Cookie-Einstellungen

Ticker - So geht Kruse mit seiner Ausbootung um - Flirt mit MLS-Klub

Von Thomas Lehmitz-Artmann / Justin Kraft

© getty

Max Kruse verhält sich nach seiner Ausbootung professionell (15.06 Uhr). Nico Schlotterbeck muss wegen seiner Aussage über Erling Haaland viel Spott einstecken (12.59 Uhr). Real Madrid plant wohl eine PR-Aktion, im Falle einer Verpflichtung von Kylian Mbappé (10.34 Uhr). Pep Guardiola hat Erling Haaland mit einer Legende verglichen (9.57 Uhr). Der Eklat in Partie der Champions League zwischen Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille hat ein Nachspiel (8.00 Uhr). Alle News und Gerüchte aus der Welt des Sports gibt es hier bei Rund um den Ball.

23:03
Ticker-Ende
19:44
Europa League und Conference League LIVE

In der Europa League geht es gerade zur Sache. Die Halbzeitstände im Überblick:

  • Real Sociedad 1:0 Omonia Nikosia
  • Seheriff Tiraspol 0:2 Manchester United
  • FC Midtjylland 2:0 Lazio Rom
  • Feyenoord Rotterdam 4:0 SK Sturm Graz
  • Olympiakos Piräus 0:2 SC Freiburg
  • Qarabag FK 0:0 FC Nantes
  • Trabzonspor 1:0 Roter Stern Belgrad
  • AS Monaco 0:0 Ferencvaros TC

Hier geht es zur Konferenz und in der Ergebnisübersicht oben kommt Ihr auch zu den Einzellivetickern.

18:17
Netzreaktionen zum Karrierende von Federer

Roger Federer hat seine Karriere beendet. Wir haben einige Netzreaktionen dazu gesammelt. App-User:innen hier entlang.

"I love you, Roger" - die Sportwelt verneigt sich vor Tennis-Legende Federer
17:32
DFL und NFL kooperieren

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und die National Football League (NFL) arbeiten künftig auf verschiedenen Ebenen zusammen. Den Abschluss der entsprechenden Kooperationsvereinbarung gab die NFL-Vertretung in Deutschland am Donnerstag nach Unterzeichnung des Vertrags durch DFL-Chefin Donata Hopfen und NFL-Boss Roger Goodell bekannt. Demnach soll der zu Beginn der Corona-Pandemie begonnene Austausch zwischen beiden Organisationen und ihren Vereinen künftig über Informationen zu Best-Practice-Beispielen hinaus möglicherweise auch die Bereiche Produktion, Broadcasting und Programmentwicklung, digitale Innovation und Marketing umfassen.

"Die DFL arbeitet seit jeher offen und kooperativ mit Ligen und Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um die Entwicklung des Sports weltweit zu fördern. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen von der NFL in verschiedenen Bereichen und auf neue Erkenntnisse, insbesondere mit Blick auf den Sport in den USA", erklärte Hopfen.

Auch Goodell verspricht sich viel von der Zusammenarbeit: "Unser erstes reguläres Saisonspiel in Deutschland in diesem Herbst bietet auch die Gelegenheit, mit einer der erfolgreichsten Sportligen der Welt zusammenzuarbeiten und von ihr zu lernen. Die Bundesliga gilt seit langem als die führende Liga in Deutschland und als eine der besten in ganz Europa. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der DFL in einem Prozess, von dem wir glauben, dass er für beide Seiten von Vorteil sein wird."

 

17:00
Geldstrafe für den VfB

Der VfB Stuttgart muss eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro für den Platzsturm seiner Fans am 34. Spieltag der vergangenen Saison zahlen. Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wies die Berufung der Schwaben gegen das Bußgeld in letzter Instanz zurück.

Am letzten Spieltag der zurückliegenden Spielzeit hatten Anhänger des VfB den Platz gestürmt, nachdem Stuttgart gegen den 1. FC Köln den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte. In der Nachspielzeit hatte VfB-Kapitän Wataru Endo den 2:1-Siegtreffer für den fünfmaligen deutschen Meister erzielt.

16:08
Ticker-Übergabe

Damit verabschiede ich mich. Nicht in die USA, sondern in den Feierabend. Ciao

15:59
USA-Klub flirtet mit Kruse

Max Kruse könnte sich nach seiner Ausbootung beim VfL Wolfsburg ein Engagement in den USA vorstellen. Nun hat Steven Cherundolo, Trainer von Los Angeles FC, Interesse an dem Stürmer gezeigt. "So ein Spieler mit solchen Qualitäten sollte für jede Mannschaft ein Thema sein. Auch für L.A. FC", sagte er der Bild-Zeitung. Der Rekordspieler von Hannover 96 kommt danach regelrecht ins Schwärmen: "Max ist ein toller Spieler und ein interessanter Charakter."

Kruse selbst ist ein Fan der Vereinigten Staaten von Amerika. "USA wird auf alle Fälle zum Ende der Karriere eine Station werden. Ich finde Amerika als Land geil", sagte er einst. Würdet Ihr Kruse gerne nochmal in der Bundesliga sehen?

15:50
Dembélé wieder am Start

Der ehemalige Dortmunder Ousmane Dembélé ist nach über einem Jahr Pause wieder in den Kader der französischen Nationalmannschaft berufen worden. Vor den Nations-League-Spielen des Weltmeisters gegen Österreich und Dänemark kommende Woche holte Nationaltrainer Didier Deschamps neben dem Stürmer des FC Barcelona auch Olivier Giroud (AC Mailand) zurück ins Aufgebot.

Über seine erstmalige Nominierung darf sich derweil Angreifer Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt freuen. Der 23-Jährige ist neben Benjamin Pavard, Dayot Upamecano (beide Bayern München) und Christopher Nkunku von RB Leipzig einer von vier Bundesliga-Akteuren im Kader.

Daneben haben die Franzosen jedoch auch einige schmerzhafte Ausfälle zu verkraften. Karim Benzema (Real Madrid) fällt ebenso verletzt aus wie Juventus-Spieler Paul Pogba, der nach einer Knie-OP gar die Weltmeisterschaft in Katar zu verpassen droht. Auch die Wahlmünchner Kingsley Coman und Lucas Hernandez fehlen verletzungsbedingt.

15:48
Bellingham gegen DFB-Team

Der englische Nationaltrainer Gareth Southgate hat für den Abschluss der Gruppenphase in der Nations League mit dem Spiel gegen Deutschland den Dortmunder Jude Bellingham in sein Aufgebot berufen. Der BVB-Profi ist einer von nur drei Legionären im 28-köpfigen Kader für die Duelle mit Italien in Mailand und der DFB-Elf in London.

Wie Bellingham spielen Fikayo Tomori vom AC Mailand und Tammy Abraham von AS Rom im Ausland. Angeführt wird das Aufgebot der Three Lions von Kapitän Harry Kane. Einziger Neuling ist Stürmer Ivan Toney vom FC Brentford, der den Vorzug vor Vize-Europameister Marcus Rashford erhielt.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. seien auch seine "Gedanken bei der königlichen Familie", sagte Southgate. Wegen der anhaltenden Trauer auf der Insel habe er eine gewöhnliche Kaderbekanntgabe für "unangemessen" gehalten. "Dies würde die Aufmerksamkeit der Menschen davon ablenken, wo sie sein sollte."

15:16
Top-Themen des Tages

15.22 Uhr Eine Legende hört auf

15.06 Uhr Kruse-Aus: "Keine Intrigen"

13.52 Uhr Ohne Hummels und Götze: Flick-Kader steht

12.59 Uhr Wegen Haaland-Aussage: Spott für Schlotterbeck

10.34 Uhr Mbappé-Klausel? Real plant wohl schon voraus

9.57 Uhr Legenden-Vergleich: Pep adelt Haaland

8.55 Uhr FCB-Rückkehr: Nübel hat Bedingung

8.45 Uhr Nächste Sensation: Doncic raus

8.24 Uhr Haaland trifft: BVB verliert gegen City

8.00 Uhr Schande von Marseille hat ein Nachspiel

15:22
Eine Legende hört auf

Roger Federer wird seine Karriere beenden. In einem emotionalen Brief an seine Fans auf Twitter schrieb der FedEx, dass die letzten drei Jahre sehr schwer für ihn waren. Der Laver Cup wird das letzte Turnier des Maestros sein. Eine Verletzung im Knie war vor kurzem durch Wasseransammlungen wieder verschlimmert worden. Nun zieht der 41-Jährige einen Schlussstrich. Der Schweizer gewann über seine Karriere 20 Grand-Slam-Titel. Für viele ist er der Beste Tennis-Spieler aller Zeiten.

15:06
Kruse-Aus: "Keine Intrigen"

Das Aus von Max Kruse beim VfL Wolfsburg hat offenbar keine Auswirkungen auf die Kabine. "Max geht sehr professionell mit der Situation um. Natürlich ist das keine schöne Situation für ihn, aber er nimmt sie an. In der Kabine führt er keine Intrigen", sagte sein Teamkamerad Yannick Gerhardt über die Stimmung im Team.

Kruse spielt unter dem neuen Trainer Niko Kovac keine Rolle mehr und wird kein Spiel mehr für die Wölfe bestreiten. Der Stürmer darf aber weiter mit der Mannschaft trainieren, da die Wechselfrist bereits verstrichen ist und die Verhandlungen über eine Vertragsauflösung wohl noch nicht gestartet sind. Kruses Berater ist zurzeit im Ausland. Bei seiner Rückkehr werden die Gespräche beginnen.

15:00
Werder: Einer kann, einer nicht

Wieder mit Schlussmann Jiri Pavlenka im Tor, aber ohne Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt wird Werder Bremen am Samstag bei Bayer Leverkusen antreten. Während der Tscheche seine Oberschenkelprellung auskuriert hat, laboriert Bittencourt weiterhin an einer Rippenverletzung.

Die auswärts noch ungeschlagenen Hanseaten wollen den Gegner, der bislang alle drei Liga-Heimspiele verloren hat und auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, auf keinen Fall unterschätzen. "Nach sechs Spieltagen hat die Tabelle nur wenig Aussagekraft Bei Leverkusen waren Spiele dabei, die auch ganz anders hätten ausgehen können", sagte dazu Werder-Trainer Ole Werner.

14:51
Benfica unter dem Radar

Benfica fliegt derzeit ziemlich unter dem Radar. Doch der Saisonstart der Truppe von Roger Schmidt ist krass. Zwölf Spiele, Zwölf Siege. Ähnlich stark liefern auch die Kollegen von Social Media ab. Schaut doch mal bei ihnen vorbei.

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

14:44
U21 ohne Kapitän Burkardt

Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss in den kommenden beiden Testspielen ohne Kapitän Jonathan Burkardt auskommen. Der Angreifer des FSV Mainz 05 fehlt in den Testspielen gegen Frankreich am 23. September in Magdeburg sowie in England am 27. September wegen einer Fußverletzung. Vom Stammpersonal von Trainer Antonio Di Salvo müssen zudem Josha Vagnoman und Kevin Schade passen, Armel Bella Kotchap rückte zur A-Mannschaft auf.

Einziger Neuling im Aufgebot ist Torhüter Christian Früchtl von Austria Wien. Außerdem warten die bereits zuvor nominierten Reda Khadra von Sheffield United und Frederik Jäkel von Arminia Bielefeld noch auf ihre ersten Einsatzminuten. Gegenüber den letzten EM-Qualifikationsspielen im Juni kehren zudem Noah Atubolu, Yannik Keitel (beide SC Freiburg), Maximilian Bauer (FC Augsburg), Jordan Beyer (FC Burnley) sowie Felix Nmecha (VfL Wolfsburg) in den 24er-Kader zurück.

"Nach unserer Qualifikation starten wir nun ins EM-Jahr und freuen uns, direkt auf zwei absolute Topmannschaften zu treffen", sagte Di Salvo: "Die Spiele werden ein Gradmesser und zeigen, wo wir aktuell stehen. Es ist schade, dass uns hierfür einige Leistungsträger fehlen, aber so erhalten andere Jungs ihre Chance." Die U21 trifft sich am Sonntag in Wolfsburg.

14:29
FCA-Coach appelliert an Leidesfähigkeit

Den FC Augsburg erwartet im Heimspiel gegen Rekordmeister Bayern München eine unangenehme Aufgabe. "Wir müssen leidensfähig sein", betonte FCA-Trainer Enrico Maaßen vor der Partie am Samstag.

Die kleine Ergebniskrise der Münchner mit zuletzt drei Unentschieden in Folge will der 38-Jährige nicht zum Anlass nehmen, sich frühzeitig Punkte auszurechnen. "Ich glaube, wir sollten bei uns bleiben", sagte Maaßen und ergänzte: "Wir brauchen unsere bestmögliche Leistung, um etwas zu holen."

Auch die höhere Belastung der Münchner nach dem Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona sei für die Augsburger nicht zwingend ein Vorteil. "Auch wenn sie rotieren, ist die Mannschaft gut", betonte Maaßen. Vor der Länderspielpause gehe er ohnehin davon aus, dass Julian Nagelsmann sein "bestmögliches Personal auf den Platz stellen" wird.

14:20
Die Idee ist blöd, aber...

Ich weiß, ich weiß. Diese Allstar-Team-Idee von Chelsea-Besitzer Todd Boehly ist total Banane. Das braucht wirklich keiner. Aber warum nicht ein kleines Gedankenexperiment für die Bundesliga. Wie würden die hypothetischen Allstar-Teams einer Nord-Süd-Trennung ausschauen. Wir haben das mal ausprobiert. Hier gehts lang.

All-Star-Game in der Bundesliga! Was meint Ihr zu diesen Teams?
14:16
"Vorfreude": Schwarz kehrt zurück

Sandro Schwarz hat vor dem Gastspiel mit Hertha BSC beim FSV Mainz 05 wohlwollend auf seine Vergangenheit beim Gegner zurückgeblickt. "Es ist ein besonderes Spiel - die Vorfreude ist da, viele bekannte Gesichter zu sehen", sagte der Trainer vor der Partie am Freitagabend.

Es sei eine sehr prägende Zeit gewesen, führte Schwarz aus: "Dennoch geht es jetzt darum, mit Hertha unsere Werte auf den Platz zu kommen. Es wird wichtig, gradlinig nach vorne zu spielen." Der 43-Jährige, der jahrelang für die Mainzer auf dem Platz und an der Seitenlinie stand, muss dabei wohl auf Mittelfeldmotor Suat Serdar und Stürmer Davie Selke (beide Infekt) verzichten.

14:08
Flick fiebert mit Basketballern

Noch ist Hansi Flick nicht in den Genuss gekommen, die starken Vorstellungen der deutschen Basketballer bei der Heim-EM live vor dem Fernseher zu verfolgen. Beim Halbfinale gegen Spanien soll sich das ändern. "Am Freitag werde ich schauen. Ich drücke fest die Daumen", sagte der Bundestrainer am Donnerstag.

Bislang habe er "noch keine Gelegenheit" gehabt mitzufiebern, weil er viel unterwegs gewesen sei, so Flick. Und so verpasste der 57-Jährige nicht nur den Durchmarsch in die Finalrunde, sondern auch den Viertelfinalcoup gegen die Griechen.

Die Auswahl des DBB kämpft am Freitag ab 20.30 Uhr kostenlos bei Magentasport gegen den Weltmeister um das Finalticket. Gelingt ein Sieg, ist die dritte EM-Medaille nach Gold 1993 und Silber 2005 perfekt.

13:59
Leseempfehlung IV

NFL ist ja auch noch und es steht die zweite Woche dieser Saison an. Der SPOX-Redakteur Marcus Blumberg tippt mal wieder alle Spiele. Letzte Woche war er damit durchaus erfolgreich. Fans der Sportwetten bitte aufpassen. Aber Vorsicht! Glücksspiel kann süchtig machen. Hier kommt Ihr zu den Vorhersagen.

13:52
Ohne Hummels und Götze: Flick-Kader steht

Kein Mario Götze, kein Mats Hummels - dafür aber Überraschungsmann Armel Bella Kotchap: Mit einem Neuling und einem ansonsten komplett auf die WM ausgerichteten Kader bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihre beiden abschließenden Nations-League-Spiele. Götze und Hummels haben laut Bundestrainer Hansi Flick wie andere Wackelkandidaten "noch alle Chancen, auf den WM-Zug aufzuspringen. Die Tür ist für jeden noch offen."

  • Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Abwehr: Armel Bella Kotchap (FC Southampton), Matthias Ginter (SC Freiburg), Robin Gosens (Inter Mailand), Thilo Kehrer (West Ham United), David Raum (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (Real Madrid), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Niklas Süle (Borussia Dortmund)
  • Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Jamal Musiala (Bayern München), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Marco Reus (Borussia Dortmund), Leroy Sane (Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig)
13:43
Schalke will beim BVB "richtig einen rocken"

Mit ganz viel Mut und Mit-Aufsteiger Werder Bremen als Vorbild will Schalke 04 im Revierderby bei Borussia Dortmund überraschen. "Mit dieser Entschlossenheit aufzutreten und jederzeit die Chance zu suchen - das hat Bremen in der Schlussphase in Dortmund gemacht und das bessere Ende auf seine Seite gezogen. Das wollen wir auch", sagte Schalkes Trainer Frank Kramer mit Blick auf die Partie am Samstag.

Werder hatte sein Auswärtsspiel beim BVB dank einer spektakulären Aufholjagd trotz eines 0:2-Rückstands noch mit 3:2 gewonnen. "Da haben sie die Dortmunder da getroffen, wo sie es nicht erwarten hatten", so Kramer. Sein Team, das nach sechs Spieltagen sechs Punkte auf dem Konto hat, freue sich "extrem auf dieses Derby. Wir wissen, dass es ein besonderes Spiel ist. Wir wollen richtig einen rocken."

13:30
Leseempfehlung III

Das Powerranking für den zweiten Spieltag der Champions League ist da. Findet heraus, wo euer Lieblingsteam landet und ob das gerechtfertigt oder ungerecht ist. Das Ranking basiert auf 30 Datenparametern und soll möglichst frei von subjektiven Meinungen sein. Hier kommt Ihr zur Auflistung.

12:59
Wegen Haaland-Aussage: Spott für Schlotterbeck

BVB-Verteidiger Nico Schlotterbeck musste für seine Aussage im Vorfeld des Champions-League-Spiels gegen Manchester City viel Spott einstecken. Der Neuzugang aus Freiburg hatte vor der Partie bei Sport1 erklärt, dass Erling Haaland das kleinste Problem sei. "Wie man Erling Haaland stoppt, weiß ich", soll er gesagt haben. Der 22-Jährige wurde in der 78. Minute eingewechselt und konnte das fantastische Tor des Norwegers per Kunstschuss sechs Minuten später eben nicht stoppen. Das Zitat ging nach dem Spiel viral und sorgt entsprechend für Aufregung im Netz.

Sein Kollege in der Innenverteidigung Mats Hummels ist ihm nach dem Spiel zur Seite gesprungen. "Es soll niemand auf die Idee kommen, irgendeinem - Schlotti oder so - die Schuld zu geben, weil das ist nicht zu verteidigen", sagte er über den Treffer seines ehemaligen Teamkameraden. "Wenn ich lese, dass er spät in den Zweikampf gekommen ist, dann kann sich derjenige vom Sportjournalismus abmelden. Das konnte man dann nicht mehr verteidigen", stellte er sich vor Schlotterbeck.

12:52
Handball-CL: Kiel mit Traumstart

Starke Abwehr, viele Tore, hoher Sieg: Nach dem Kieler Traumstart in der Champions League war Filip Jicha ziemlich zufrieden. "Wir waren mutig und konsequent", lobte der Trainer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel nach dem 36:26 gegen den norwegischen Meister Elverum Handball.

Mit dem deutlichen Auftakterfolg setzte der THW gleich mal ein kleines Ausrufezeichen - und unterstrich seine Ambitionen. Großes Ziel des viermaligen Königsklassen-Champions ist das erneute Erreichen des Final Four, das am 17. und 18. Juni 2023 in Köln stattfindet. In der vergangenen Saison belegten die Kieler bei der Endrunde den dritten Platz.

12:41
Gymnastik-WM: Erste deutsche Medaille seit 1985

Die erst 15 Jahre alte Darja Varfolomeev hat bei den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Sofia die ersten deutschen WM-Medaillen seit 37 Jahren erturnt. Die Schülerin vom TSV Schmiden gewann mit dem Ball die Silbermedaille und belegte mit dem Reifen den dritten Platz.

"Ich fühle mich mega. Das ist eine ganz große Überraschung für mich, und ich kann es nicht glauben", sagte die deutsche Meisterin, die bereits bei den europäischen Titelkämpfen im Juni in Tel Aviv zwei dritte Plätze erkämpft hatte.

Die bislang letzte deutsche WM-Medaille hatte 1985 in Valladolid Bianca Dittrich aus Dresden mit Bronze im Ball-Finale geholt. Einzige deutsche Gymnastik-Weltmeisterin ist bis heute Carmen Rischer aus Schwerte, die bei den Weltmeisterschaften 1975 in Madrid gleich dreimal auf Rang eins kam.

12:16
Leipzig hält wohl Spielmacher

Gute Nachrichten für alle RB-Leipzig-Fans. Dani Olmo steht offenbar vor einer Vertragsverlängerung. Die Leipziger Volkszeitung berichtete, dass der Spielmacher seinen 2024 auslaufenden Vertrag erweitern wird. Über die Länge der neuen Laufzeit wird allerdings nichts geschrieben.

Der 24-Jährige fällt mit einer Teilruptur des linken Innenbandes vier bis sechs Wochen aus, will aber gegen Real Madrdid am 25. Oktober wieder auf dem Platz stehen, um sich für die Weltmeisterschaft in Katar in den Fokus zu spielen. "Da will ich dabei sein", erklärte Olmo der Bild: "Aktuell mache ich mir darum keine Sorgen."

12:08
Benfica auf Rekordjagd

Roger Schmidt trat erst mal kräftig auf die Euphorie-Bremse. "Wir wollen in die K.o.-Phase und mit zwei Siegen zu starten, ist sehr gut", stellte der Trainer von Benfica Lissabon nach dem 2:1 seiner Mannschaft bei Juventus nüchtern fest. Von einer möglicherweise historischen Champions-League-Saison, die ihm eine portugiesische Journalistin in Aussicht stellte, wollte der 55-Jährige noch nichts wissen.

Den oft heißblütigen portugiesischen Anhängern wird das ob des starken Saisonstarts nur schwer zu vermitteln sein. In Turin verbuchte Schmidt dank der Tore von Joao Mario und David Neres seinen zwölften Sieg im zwölften Pflichtspiel als Benfica-Coach - nur drei fehlen noch zum Vereinsrekord.

"Wir schauen immer nur auf das nächste Spiel", betonte der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen: "Wir können nicht mehrere Spiele gleichzeitig gewinnen." Entsprechend wichtig sei es jetzt, sich auf die Liga zu fokussieren. Dort warten mit Maritimo Funchal und Vitoria Guimaraes zwei durchaus machbare Aufgaben auf den portugiesischen Rekordmeister.

12:00
Kuz auf der NY Fashion Week

Ihr wollt Style, Ihr bekommt Style. Kyle Kuzma hat wieder zugeschlagen. Der Forward der Washington Wizards ist auf der New York Fashion Week aufgelaufen. Mit einem brutal starken Outfit. Wer holt sich das noch?

11:43
Vagnoman Out

Ärgerlich. Der VfB Stuttgart muss auf die Dienste von Josha Vagnoman verzichten. Der Verteidiger hat sich ein Knochenödem am Mittelfuß zugezogen. Die Schwaben gaben offiziell bekannt, dass der 21-Jährige beim Spiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt "definitiv" ausfallen wird.

11:35
Eiskunstlauf-Geschichte: Erster Vierfach-Axel

Mit dem ersten im Wettkampf sauber gestandenen vierfachen Axel hat Junioren-Weltmeister Ilia Malinin Eiskunstlauf-Geschichte geschrieben. Die Weltpremiere des Sprungs mit viereinhalb Umdrehungen gelang dem US-Amerikaner bei einem Wettbewerb in Lake Placid.

"Ich hatte schon seit einiger Zeit die Idee, es im Wettkampf auszuprobieren. Und es hat sich richtig gut angefühlt", sagte der 17-Jährige, der bei den Weltmeisterschaften im April in Montpellier den neunten Platz belegt hatte.

Malinins Landsmann Dick Button hatte bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz den ersten Doppel-Axel präsentiert. 30 Jahre später stand der Kanadier Vern Taylor bei den Weltmeisterschaften in Ottawa den Königssprung erstmals in der dreifachen Version.

11:27
Das sind die Toptalente im Weltfußball

Junge, aufregende Spieler braucht der Fan. Gut, dass das Portal Cies die Spieler bis zum Jahrgang 2000 in ein Ranking gepackt haben. Gemessen wurden dabei die Minuten und der Einfluss der Akteure auf das Spiel. Dabei wurden die Daten von InStat benutzt. Hier kommt Ihr zum Ranking.

11:16
Neymar attackiert Siebert

Neymar hat seiner Wut über Schiedsrichter Daniel Siebert mit einer beispiellosen Internet-Kampagne Luft verschafft. Der brasilianische Nationalspieler warf dem Unparteiischen in einer Reihe von Tweets "totalen Mangel an Respekt" vor und schimpfte: "Das darf nicht passieren!" Er habe "nichts getan", sei aber "geschädigt" worden.

Siebert hatte dem 30-Jährigen im Champions-League-Spiel von Paris St. Germain bei Maccabi Haifa nach dessen Treffer zum 3:1-Endstand die Gelbe Karte gezeigt. Der Grund: Neymars berühmter Clownsjubel. Siebert empfand diesen wohl als respektlos gegenüber den Heimfans.

"Sowas passiert nur mir. Das nächste Mal sage ich dem Schiedsrichter vorher Bescheid", schimpfte Neymar in einem Video in seiner Instagram-Story. Sowohl dort wie auf Twitter, wo er zusammen rund 235 Millionen Fans hat, postete er ein Foto seines Jubels. Dabei streckt Neymar seine Zunge heraus und hält beide Hände neben sein Gesicht.

Schon im Spiel protestierte der Angreifer gegen die Verwarnung. Danach lief er noch heißer: Er postete Sieberts Namen in Großbuchstaben mit drei Emojis, die seinen Jubel nachstellen sollen und kündigte an, er werde damit weitermachen. Außerdem schimpfte er, der Fußball werde "immer langweiliger".

11:07
Duell der Schwergewichte in der 3. Liga!

Während der TSV 1860 München nach einem starken Saisonstart an der Spitze der Tabelle steht, konnte der Absteiger aus Aue keines der ersten sieben Spiele gewinnen. Kann Aue als erste Mannschaft dieser Saison Punkte aus dem Grünwalder Stadion entführen? MagentaSport zeigt alle Spiele der 3. Liga live. Mehr Infos!

10:55
Leseempfehlung II

Dennis Schröder hat sich mit seiner Performance zu einem der Stars dieser EuroBasket entwickelt. Als Leader hat er die deutsche Nationalmannschaft in das Halbfinale am Freitag um 20.30 Uhr gegen Spanien geführt. Das gibt es kostenlos auf MagentaSport zu sehen. Der Kollege Ole Frerks hat mit dem Entdecker des DBB-Kapitäns gesprochen und nach Gründen für die Steigerung gesucht. Hier kommt Ihr zur Leseempfehlung.

10:46
Golf: Keine Verhandlungen mehr?

Greg Norman, Chef der umstrittenen Serie LIV Golf, möchte nicht länger mit der amerikanischen PGA Tour verhandeln. Er habe angeboten, sich mit deren Vertretern zu treffen, aber sie hätten wiederholt abgelehnt, sagte Norman in einem Interview der australischen Tageszeitung The Australian.

"Wir haben kein Interesse daran, uns mit ihnen zusammenzusetzen, um ehrlich zu sein, weil unser Produkt funktioniert", sagte Norman. Man habe sich "sehr bemüht. Ich weiß, dass ich es im vergangenen Jahr persönlich getan habe. Als wir wussten, dass wir nie etwas von ihnen hören würden, haben wir uns einfach entschieden zu gehen."

Die PGA Tour hat die LIV-Starter von ihren Veranstaltungen ausgeschlossen. Bei der neuen Serie stehen dank ihrer auf saudische Mittel zurückführende Finanzkraft zahlreiche Topspieler unter Vertrag. Dazu gehören Dustin Johnson, Phil Mickelson und Bryson DeChambeau. Gewechselt ist auch der zweimalige deutsche Major-Champion Martin Kaymer.

10:34
Mbappé-Klausel? Real plant wohl schon voraus

Real Madrid hat offenbar einen PR-Plan entwickelt, um eine mögliche Verpflichtung von Kylian Mbappé besser bei den Fans verkaufen zu können. Mario Cortegana, Journalist der Marca, hat im Podcast "Four Amigos" einen erneuten Versuch der Königlichen angekündigt, den französischen Superstar von PSG nach Madrid zu locken. Dieser soll wohl im kommenden Frühjahr erfolgen. Allerdings müsse man den Namen des 23-Jährigen nach seiner kurzfristigen Entscheidung gegen Real bei den eigenen Fans reinwaschen.

Dafür braucht es dann einen groß angelegten PR-Plan. Dieser soll wohl schon bestehen. Allerdings wisse auch Cortegana nicht, wie die Details lauten. Mbappé könnte laut neuesten Medienberichten PSG bereits 2024 ablösefrei verlassen. Dem müsste aber auch der Spieler zustimmen.

10:23
Farke: Inspiriert von Trainer-Legende

Coach Daniel Farke von Borussia Mönchengladbach sieht Trainerlegende Ottmar Hitzfeld als Inspiration. "Wenn es einen Trainer gibt, bei dem ich mich immer wieder frage, was würde er in dieser Situation tun, ist es Ottmar Hitzfeld", sagte der 45-Jährige im Interview mit dem Magazin 11Freunde.

Er kenne Hitzfeld zwar nicht persönlich, erzählte Farke, neben dessen Erfolgen in Dortmund und beim FC Bayern habe ihn jedoch stets beeindruckt, "dass er so ein Gentleman war. Aber besonders fasziniert hat mich, wie er eine Gruppe geführt hat."

10:15
BVB: Heiß auf Derby-Sieg

Noch einmal zum Leidtragenden des Haaland-Kunstschusses. Der BVB hat sich aus der Niederlage jede Menge Selbstbewusstsein geholt. "Wir können stolz sein auf unsere Leistung sein - damit geht aber die Verpflichtung einher, auch am Samstag eine richtig gute Leistung zu zeigen", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl.

Im Etihad Stadium steckte der BVB 80 Minuten lang lustvoll Stöckchen ins Räderwerk der Passmaschine City. "Ich habe ManCity selten so ideenlos gesehen. Wir waren sehr gut", sagte Kehl, "aber am Ende können wir uns leider nichts dafür kaufen." Denn John Stones und Erling Haaland drehten das Spiel nach der Dortmunder Führung durch Jude Bellingham noch für den englischen Meister.

In der Woche der drei Wiedersehen hat der BVB somit gegen Marco Rose mit RB Leipzig und gegen Haaland mit City verloren - zumindest der Aufsteiger Schalke soll nun aber bei der Derby-Rückkehr besiegt werden.

"Das ist nicht nur ein Sieg für die Fans. Wir wollen den auch selbst haben, das ist ein wahnsinnig wichtiges Spiel", betonte Kehl. "Wenn wir am Samstag so spielen wie hier, kann es nur einen Sieger geben."

09:57
Legenden-Vergleich: Pep adelt Haaland

Pep Guardiola hat Erling Haaland nach dem Sieg von Manchester City in der Champions League gegen Borussia Dortmund mit Fußball-Legende Johan Cruyff verglichen. "Was für ein Spieler! So jemanden wie ihn habe ich zuvor noch nie gesehen. Ich erinnere mich an Johan Cruyff, der vor langer Zeit gegen Atlético Madrid einen ähnlichen Treffer erzielt hat", sagte der Trainer nach dem Spiel über den Norweger. Nach dem artistischen Kunstschuss des Torjägers entfuhr seinem Coach ein "Oh, mein Gott".

Vom gesamten Auftritt seines Teams war Guardiola aber nicht begeistert. "Ich bin nur mit den letzten Minuten zufrieden. Wir haben in falschen Bereichen gespielt und haben die Intensität vermissen lassen. Wir haben nicht in den Rhythmus gefunden und lagen dann noch mit 0:1 zurück", schimpfte der 51-Jährige. "Wir haben dann unseren Rhythmus gewechselt und sind besser geworden. Am Ende musste es dann auch Erling sein", freute sich der Spanier über das Endresultat.

 

09:42
Derby: Schröder sieht Chance

Sportdirektor Rouven Schröder von Schalke 04 sieht für den Aufsteiger im Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag eine Außenseiterchance. "Da rechnet keiner mit uns am Wochenende und diese Chance müssen wir doch ergreifen", sagte Schröder im Sky-Interview.

Der BVB sei zwar "klarer Favorit", doch es sei "ein weiteres Spiel, bei dem du wieder positiv überraschen und als das neue Schalke wahrgenommen werden kannst". Die Königsblauen haben mit sechs Punkten aus sechs Spielen bisher die Erwartungen erfüllt.

"Wir müssen unseren Weg weitergehen und das am besten mit einem positiven Gefühl. Dortmund ist ein ganz wichtiger Baustein", sagte Schröder und forderte für Samstag "mutig zu sein".

09:34
Leseempfehlung I

Oh Mann, das war doch gar nicht schlecht vom BVB. Schade, dass es am Ende nicht gereicht hat. Der Kollege Jochen Tittmar hat für Euch genauer auf das Spiel geschaut. Zwei BVB-Spieler patzen bei den Gegentoren entscheidend, auch die Systemumstellung von Edin Terzic entpuppte sich als unglücklich. Drei Erkenntnisse zum BVB. Hier geht es lang.

09:26
Finalisten gesucht!

Bei der Finalrunde der EuroBasket in Berlin stehen die beiden Halbfinalpartien auf dem Programm. Wer darf am Sonntag um den Titel kämpfen? Die beiden Halbfinals siehst du live bei den Kollegen von MagentaSport. Jetzt Angebot sichern!

09:16
"Wir müssen über Dennis sprechen"

Die EuroBasket ist einfach Wahnsinn. DBB-Trainer Gordon Herbert findet dabei vor allem einen Akteur herausragend: Dennis Schröder. "Er war hervorragend. Das war sein bestes Spiel. Es wurde viel über Doncic, Giannis und den Joker gesprochen", sagte der Coach am Mittwoch: "Wir denke wir müssen über Dennis sprechen, wenn es um die besten vier, fünf Spieler in dieser Gruppe geht."

Schröder hatte am Dienstag im Viertelfinale gegen Griechenland (107:96) um Superstar Giannis Antetokounmpo mit 26 Punkten geglänzt und traf endlich auch seinen Wurf besser, nachdem er in der Vorrunde gerade von der Dreipunktelinie Probleme gehabt hatte. "Nicht nur hat er gut gespielt, seine Führungsqualitäten sind hervorragend. Er ist jemand, der als Point Guard das Spiel diktieren kann", sagte Herbert.

Am Freitag wird der Coach seinen Starspieler im Halbfinale gegen Weltmeister Spanien wieder brauchen. Dagegen sind Antetokounmpo , NBA-MVP Nikola Jokic mit Serbien und Luka Doncic mit Titelverteidiger Slowenien bereits ausgeschieden.

09:06
FCB: Geldsegen wegen Offensiv-Talent?

Wir bleiben beim FC Bayern und ausgeliehenen Spielern. Auch Malik Tillman ist derzeit von den Münchnern per Leihe im Ausland. Der Angreifer ist derzeit für die Glasgow Rangers auf dem Platz. Laut Informationen der Bild haben die Schotten eine Kaufoption in Höhe von sieben Millionen Euro. An der Isar hat man aber auch noch Chancen auf den 20-Jährigen, falls die Rangers dem Angebot nachkommen: Es gibt eine Rückkaufklausel die Tillman wieder nach München holen kann.

08:55
FCB-Rückkehr: Nübel hat Bedingung

Alexander Nübel hat eine mögliche Rückkehr zum FC Bayern an eine Bedingung geknüpft. "Auf keinen Fall kommt für mich infrage, dass ich zurückkomme, wenn Manu noch da ist. Das mache ich sicher nicht, das kann ich ausschließen, dass ich mich bei Bayern noch einmal auf die Bank setze", sagte der Torhüter dem kicker. Für seine Zukunft habe er "mehrere Optionen".

Der 25-Jährige ist zurzeit an die AS Monaco ausgeliehen und fühlt sich wohl. "Ich bin hier zurzeit sehr glücklich und spüre ein riesiges Vertrauen. Und Monaco ist keine kleine Adresse in Europa", so Nübel. Die Monegassen könnten sich derweil wohl ein langfristiges Engagement des Keepers vorstellen. Weitere News rund um den FC Bayern findet Ihr hier.

08:45
Nächste Sensation: Doncic raus

Das Favoritensterben in der EuroBasket geht weiter. Nun hat es Slowenien und Superstar Luka Doncic erwischt. Das Team rund um den Mavs-Guard verlor gegen stark aufspielende Polen mit 87:90. Die Slowenen kämpften sich nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 23 Punkten wieder in die Partie. Doch die Aufholjagd hatte wohl zu viel Kraft gekostet und Halleluka wirkte auch etwas gehemmt (vielleicht wegen eines Sturzes auf den Rücken). Bester Mann der Polen war Mateusz Ponitka mit einem Triple-Double und 26 Punkten.

Dennoch hatte man mit dem letzten Wurf noch die Chance auf den Ausgleich: Klemen Prepelic stieg aus vollem Lauf an der Mittellinie zum Dreier hoch und bekam einen leichten Kontakt vom Gegenspieler. Die Pfeife der Schiedsrichter blieb aber stumm. Die Slowenen und vor allem Doncic waren wohl das ganze Turnier über nicht mit den Leistungen der Unparteiischen zufrieden und suchten ständig das Gespräch. Am Ende der Partie zeigte sich Doncic allerdings auch selbstkritisch. Den Spielbericht findet Ihr hier.

08:33
Brady als Vorbild? Serena lässt aufhorchen

Machen wir einen kleinen Cross zum Tennis. Serena Williams hat Spekulationen um eine mögliche Fortsetzung ihrer Karriere angeheizt. Im US-Fernsehen erinnerte die 23-malige Grand-Slam-Siegerin, die sich kürzlich vom Profisport verabschiedet hatte, an die Kehrtwende von Football-Star Tom Brady und ließ damit einen Hinweis fallen, dass sie möglicherweise doch noch nicht fertig sein könnte.

In ABCs "Good Morning America" sympathisierte Williams mit dem Beispiel des 45-jährigen NFL-Star-Quarterbacks Brady, der im Februar sein Karriereende verkündet hatte, nur um sechs Wochen später mitzuteilen, dass er für eine 23. Saison zurückkommen würde. "Man weiß nie", sagte Williams: "Ich habe gesagt, dass ich denke, dass Tom Brady einen wirklich coolen Trend gestartet hat."

08:24
Haaland trifft: BVB verliert gegen City

Damit wieder zum Fußball. Manchester City hat in der Champions League gegen Borussia Dortmund mit 2:1 gewonnen. Die Cityzens profitierten dabei von einer kleinen Schwächephase des eigentlich starken BVB. Dabei erzielte ausgerechnet der ehemalige Dortmunder Erling Haaland den entscheidenden Treffer. Die Analyse findet Ihr hier.

Doch wie haben sich Manuel Akanji und Haaland insgesamt gegen ihren Ex-Verein geschlagen? Zu den Einzelkritiken der Spieler beider Mannschaften kommt Ihr hier.

Noten: BVB-Sorgenkind trotzt Kritikern - ein Cityzen ragt heraus
08:14
Nicht schon wieder

Puh, noch mehr Hitlergrüße. Es könnte wohl den nächsten Eklat, rund um die schlimme Geste gegeben haben. Diesmal soll es um Szenen vor der Champions-League-Partie zwischen AC Milan und Dinamo Zagreb gehen. Auf Twitter ist in einem Video zu sehen, wie eine große Gruppe mutmaßlicher Zagreb-Fans marschieren, während sie den Hitlergruß zeigen. Allerdings lassen sich Ort und Zeit der aufgenommenen Ereignisse nicht genauer bestimmen.

08:07
UEFA: Auch OM-Fans im Fokus

Im Zuge der Ermittlungen stehen auch die Fans von Olympique Marseille im Fokus. Die Anhänger der Franzosen wird das Werfen von Gegenständen und Abbrennen von Feuerwerkskörpern vorgeworfen. Weitere Anklagepunkte sind die Benutzung von Laserpointern während der Unruhen auf den Rängen und das Blockieren von Rettungswegen.

08:00
Schande von Marseille hat ein Nachspiel

Die UEFA hat Ermittlungen aufgrund der Vorfälle im Champions-League-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille eingeleitet. Das Disziplinarkomitee des Verbandes wirft den Anhängern der SGE rassistisches Verhalten vor. In der Anklage werden außerdem das Werfen von Gegenständen, Abbrennen von Feuerwerkskörpern und Sachbeschädigung genannt.

Videomaterial in den sozialen Medien zeigte einen "Fan" der Eintracht mit einer Geste, die wie ein Hitlergruß aussah. Die betroffene Person hatte sich hinterher bei den Fanbeauftragen von Frankfurt gemeldet und eine antisemitische Intention von sich gewiesen. Das gaben die Hessen bekannt. Außerdem veröffentlichte die SGE ein Statement gegen Rassismus und Antisemitismus ab.

"Das wird uns in den nächsten Tagen sehr viel mehr beschäftigen", sagte Vorstand Philipp Reschke, "weil wir mit unseren Vorstrafen und unserer Belastung bei der UEFA jetzt in sehr gefährliches Fahrwasser kommen - sowohl, was die Bewährung bezüglich unserer Heimspiele angeht, als auch mögliche Folgen für zukünftige Auswärtsspiele." Schon wegen des Platzsturmes beim Europa-League-Halbfinale gegen West Ham United war die SGE zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Nun könnte, aufgrund der Vorkommnisse ein Geisterspiel in der Königsklasse als Strafe drohen.

07:39
Ticker-Start

Schönen guten Morgen. Die traurigen Ereignisse eines Skandalspiels lassen uns und die UEFA nicht los.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX