Cookie-Einstellungen

Noten: BVB-Sorgenkind trotzt Kritikern - ein Cityzen ragt heraus

Borussia Dortmund lag beim 1:2 gegen Manchester City lange auf Kurs Auswärtssieg und gab das Spiel doch noch her. Die Einzelkritiken der Spieler beider Mannschaften.

1
© getty
MANCHESTER CITY - EDERSON: Der Brasilianer hatte kaum Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Beim Gegentor machtlos, im Spielaufbau beteiligt, wenn er gebraucht wurde. Note: 3,5.
2
© imago images
JOHN STONES: Bemüht, das Spiel auf der rechten Seite zu beleben. Schaffte es aber nur selten, Gefahr nach vorne auszustrahlen. Dafür dann aber im entscheidenden Moment, als er nach 80 Minuten den Ball zum 1:1 ins Tor hämmerte. Defensiv solide. Note: 2,5.
3
© imago images
MANUEL AKANJI: Gegen seinen Ex-Klub kaum mit Fehlern, aber auch mit wenig Risiko. Verschleppte hin und wieder den Spielaufbau. Note: 3,5.
4
© imago images
NATHAN AKÉ: Deutlich aktiver im Spielaufbau als Akanji. Dribbelte immer wieder gut an und bekam so etwas Tempo in das ansonsten recht träge City-Spiel. Spielte mehrere kluge Verlagerungen und ließ sich auch defensiv nichts zu Schulden kommen. Note: 2,5.
5
© imago images
JOĀO CANCELO: Immer gut eingebunden ins Spiel, fast immer mit guten Freilaufbewegungen. War oft das Ziel von Verlagerungen und konnte dann seine Qualität zeigen. Auch im Zentrum stark. Manchmal glücklos, aber starke Vorlage zum 2:1. Note: 2.
6
© imago images
KEVIN DE BRUYNE: Schaffte es nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. War zwar sehr bemüht um Ballkontakte und Offensivaktionen, dabei kam aber zu wenig herum. Spielte ungewohnt viele Fehlpässe. Note: 4.
7
© imago images
RODRI: Keine schlechte, aber auch keine überragende Leistung. Machte souverän sein Ding, ohne in irgendeine Richtung aufzufallen. Seine klugen Verlagerungen führten zu selten zu sinnvollen Angriffen, wofür er aber nichts konnte. Note: 3,5.
8
© imago images
ILKAY GÜNDOGAN: Hatte zwar 52 Ballkontakte, war aber der mit Abstand unauffälligste Mittelfeldspieler bei City. Auch defensiv hin und wieder zu spät. Folgerichtige Auswechslung nach gut einer Stunde. Note: 4.
9
© imago images
RIYAD MAHREZ: Ein fahriger Auftritt des Rechtsaußen, der seine Durchschlagskraft viel zu selten auf den Rasen bekam. Auch wenn er mal Raum hatte, gelang ihm wenig. Note: 4.
10
© imago images
JACK GREALISH: Nicht so unpräzise wie Mahrez auf der anderen Seite, dafür aber mit deutlich weniger Drang zum Tor. Hatte deshalb so gut wie keinen Einfluss auf das Spiel - weder positiv noch negativ. Note: 4.
11
© imago images
ERLING HAALAND: Dortmund nahm ihn gut aus dem Spiel, aber City schaffte es auch nicht, ihn in gute Abschlusspositionen zu bringen. Dabei war er viel unterwegs und auch oft in den richtigen Räumen. So wie beim 2:1. Weltklasse-Tor. Note: 2,5.
12
© imago images
BERNARDO SILVA: Aktiver als Gündogan, aber ebenfalls glücklos. Hatte kaum gefährliche Aktionen. Note: 4.
13
© imago images
PHIL FODEN: Nach 58 Minuten für Grealish eingewechselt. Belebte das Spiel und brachte den tiefen BVB-Block in größere Schwierigkeiten als Grealish oder Mahrez. Note: 3.
14
© imago images
JULIÁN ÁLVAREZ: Kam für Mahrez, blieb aber größtenteils blass, weil er fast nie an den Ball kam. Note: 4.
15
© imago images
KALVIN PHILLIPS: Seine Einwechslung für Haaland nahm noch etwas Zeit von der Uhr. Keine Bewertung.
16
© imago images
BORUSSIA DORTMUND – ALEXANDER MEYER: Wirkte lange so, als hätte er schon 30 CL-Spiele auf dem Buckel. Aber beim 1:1 kann man ihn nicht von der Schuld freisprechen. Muss er halten. Beim 1:2 schuldlos, aber auch kein Unhaltbarer. Note: 4.
17
© getty
THOMAS MEUNIER: Defensiv ordentlich, nach vorne aber zu zaghaft, wenn Dortmund Umschaltsituationen hatte und die rechte Seite nicht besetzte. Mag auch eine Vorgabe gewesen sein, aber offensiv mit vielen falschen Entscheidungen. Note: 4,5.
18
© imago images
NIKLAS SÜLE: Scharf und oft kritisiert zuletzt, zeigte er, dass er ein klasse Fußballer ist. Manche Lösungen in Pressing-Situationen auf Topniveau und auch defensiv sehr wachsam. Suchte bei hohen Bällen den Körperkontakt zu Erling Haaland. Note: 2.
19
© imago images
MATS HUMMELS: Ein Spiel auf ganz großem Niveau. Überragendes Stellungsspiel, antizipierte bei hohen (und auch flachen) Bällen stark und verarbeitete sie dann schnörkellos. Überragend die Rettungsaktion in der 71. Minute. Note: 2.
20
© imago images
RAPHAEL GUERREIRO: Aktiver als sein Gegenpart Meunier, ging die Linie in den Umschaltmomenten dann auch mal mit hohem Tempo nach vorne. Beim 1:2 ist er im Geschehen, aber auch nicht mit der Chance ranzukommen. Note: 3,5.
21
© imago images
SALIH ÖZCAN: Arbeitsbiene wie immer, hatte dann auch früh eine gute Schusschance. Ging ein hohes Pensum und war 75 Minuten lang einer der Besten auf dem Platz. Dann ging die Kraft aus, die Zweikämpfe wurden weniger intensiv. Note: 2,5.
22
© imago images
EMRE CAN: Etwas überraschend in die Mannschaft gerutscht, aber ein richtig guter Schachzug von Edin Terzic, denn Can war sehr konzentriert, arbeitete sehr gut gegen den Ball, aggressiv im Zweikampf. Aber beim 1:2 dann zu weit weg. Note: 3.
23
© imago images
JUDE BELLINGHAM: Beim Vorspiel gegen einen potenziellen Interessenten wieder überall auf dem Platz, seine Heatmap glühte wieder in allen Bereichen. Hellwach bei der Flanke vor dem 1:0 und als Torschütze zur Stelle. An ihm lag es nicht. Note: 2.
24
© imago images
MARCO REUS: Hatte nicht die zentrale Position wie zuletzt, sodass er viel auf die Halbpositionen ausweichen musste, um dann bei Kontern da zu sein. In der 53. muss er das 1:0 machen, Minuten später dann überragende Flanke zum Tor. Note: 2,5.
25
© imago images
GIOVANNI REYNA: Wertvoll, wenn sich Umschaltsituationen ergeben haben, dann mit viel Tempo auf der rechten Seite. Auch fleißig in der Rückwärtsbewegung. Man hätte ihn ruhig öfter suchen können. Nach 62 Minuten runter. Note: 3.
26
© imago images
ANTHONY MODESTE: Nicht sein Spiel, weil weder das Geschehen in der City-Hälfte stattfand und auch keine Flanken kamen. Und so auch nur elf Ballkontakte im ersten Durchgang. Bis zur 79. waren es 21. Immerhin ein paar Kopfbälle geholt. Note: 4.
27
© imago images
DONYELL MALEN: Ab der 62. Minute für Reyna im Spiel und gleich mal mit einer überragenden Defensivaktion gegen Alvarez, als er hervorragend zustellt. Vergab in der Nachspielzeit eine Großchance zum 2:2. Note: 3,5.
28
© getty
NICO SCHLOTTERBECK: Ab der 79. Minute für Modeste im Spiel, um die Fünferkette herzustellen. Beim 1:2 entwischt ihm Haaland. Keine Bewertung.
29
© getty
YOUSSOUFA MOUKOKO: Zwei Minuten vor Schluss für Reus im Spiel. Ohne Einfluss. Keine Bewertung.
30
© getty
KARIM ADEYEMI: Zwei Minuten vor Schluss für Özcan im Spiel. Es war gelaufen. Keine Bewertung.
31
© getty
/ 31

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX