Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Mock Draft 2022: Wen nimmt denn Orlando jetzt mit dem ersten Pick?

Von Robert Arndt

Pick 21: DENVER NUGGETS - Nikola Jovic (F, Mega Mozzart)

Wir geben zu, der Name könnte auch eine Rolle gespielt haben, aber die Nuggets haben in den vergangenen Jahren einen guten Job gemacht, wenn es darum ging, eigene Draft-Picks zu entwickeln. Jovic wird Zeit benötigen, hat aber jede Menge Upside.

Pick 22: MEMPHIS GRIZZLIES (via Jazz) - TyTy Washington (G, Kentucky)

Es ist möglich, dass Memphis diesen Pick zusammen mit Nr. 29 tradet, um nach oben zu kommen. Tun sie es nicht, wäre ein Backup für Ja Morant eine gute Wahl, auch im Hinblick auf die anstehende Free Agency von Tyus Jones. Washington kann gleichzeitig auch die Zwei bekleiden, auch wenn er nur 1,93 Meter groß ist.

Pick 23: PHILADELPHIA 76ERS - MarJon Beauchamp (F, G-League Ignite)

Die Sixers brauchen dringend Tiefe auf dem Flügel, Beauchamp könnte dafür sorgen. Ein guter Verteidiger, der auch switchen kann und den Ball nicht in seinen Händen braucht. Es wäre ein Plus, wenn er in seinen Wurf Konstanz reinbringen würde.

Pick 24: MILWAUKEE BUCKS - Jake LaRavia (F, Wake Forest)

Was für die Sixers gilt, ist auch bei den Bucks der Fall. Die Flügel-Rotation muss gestärkt werden, deswegen fällt die Wahl auf LaRavia, der einer der besseren Schützen im Draft ist und auf dem College zumindest jede Menge Steals und Blocks sammelte. Alternativ wäre auch ein Ballhandler für die Bucks eine Option, allerdings ist die Auswahl überschaubar.

Pick 25: SAN ANTONIO SPURS (via Celtics) - Walker Kessler (C, Auburn)

Und noch ein Big für die Spurs, die nach Duren auch noch den besten Shotblocker der NCAA ziehen. Kessler sieht zwar etwas unbeholfen aus, könnte aber ein durchaus brauchbarer Backup auf der Fünf werden.

Pick 26: HOUSTON ROCKETS (via Mavericks) - Christian Koloko (C, Arizona)

Die Rockets können hier in viele Richtungen gehen, in unserem Fall schnappen sich die Texaner einen Big Man für die Tiefe. Koloko ist ein Shotblocker, der bei der Combine auch seinen Touch unter Beweis stellte. Der Center ist zwar schon 22 Jahre alt, begann aber spät mit Basketball und sollte darum noch einiges an nicht ausgeschöpftem Potenzial haben.

Pick 27: MIAMI HEAT - Jaden Hardy (G, G-League Ignite)

Hardy polarisiert aufgrund fragwürdiger Wurfauswahl und schwacher Defense. Wenn ein Team den Guard in die Spur bringen kann, dann Miami. Der G-League-Guard ist vornehmlich ein Scorer und solche kann das Team durchaus gebrauchen.

Pick 28: GOLDEN STATE WARRIORS - Jaylin Williams (C, Arkansas)

Die Warriors sind immer auf der Suche nach spielintelligenten Akteuren, die in das Dubs-System passen. Williams ist von allen verfügbaren Bigs hier die beste Wahl, glänzte er auf dem College doch als Passgeber.

Pick 29: MEMPHIS GRIZZLIES - Bryce McGowens (F, Nebraska)

Wie schon oben erwähnt:: Es ist fraglich, ob Memphis hier wirklich pickt. Sollten sie tun, ergibt hier ein Risiko-Pick Sinn. McGowens ist ein langer Forward, der noch geschliffen werden muss. Ist noch etwas schwach auf der Brust, kann aber für sich selbst kreieren. Beim Wurf steht noch jede Menge Arbeit bevor.

Pick 30: DENVER NUGGETS (via Suns) - Wendell Moore Jr. (G/F, Duke)

Solider sekundärer Playmaker, der defensiv seinen Mann steht und in seiner letzten Saison bei Duke über 40 Prozent von Downtown traf. Wenn er das halten kann, könnte aus Moore tatsächlich ein veritabler Rotationsspieler werden.

Seite 1: Wen zieht Orlando mit dem ersten Pick?

Seite 2: Wann wird der erste Europäer gezogen?

Seite 3: Ein "Warriors-Spieler" für die Warriors

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX