Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Mock Draft 2022: Wen nimmt denn Orlando jetzt mit dem ersten Pick?

Von Robert Arndt

Pick 11: NEW YORK KNICKS - JOHNNY DAVIS (G, Wisconsin)

Wenn ein Spieler wie gemacht für Thibs ist, dann Davis. Für Wisconsin war der Guard Mädchen für alles, bester Scorer und auch der beste Verteidiger. Beim Wurf bleiben Fragen offen, seine Intensität auf dem Feld ist jedoch elektrisierend.

Pick 12: OKLAHOMA CITY THUNDER (via Clippers) - Tari Eason (F, LSU)

Ein großer, athletischer Forward, hinter dem einige Fragezeichen in Sachen Wurf stehen? Klingt nach einem Thunder-Pick und genau das machen wir an dieser Stelle auch. Auf den Forward-Positionen besteht für OKC noch Nachholbedarf, vielleicht kann sich ja Eason nachhaltig empfehlen. Einen Versuch ist der Mann mit den Kawhi-artigen Händen durchaus wert.

Pick 13: CHARLOTTE HORNETS - Mark Williams (C, Duke)

Wenn die Hornets nicht schon in der Free Agency einen Center an der Angel haben, könnte sich das Jordan-Team auch im Draft bedienen. Duren ist zwar schon weg, aber Williams ist keine schlechte Wahl, auch wenn Bigs nicht mehr den Wert vergangener Tage haben. Der Ex-Duke-Big scheint aber schon jetzt bereit für die NBA und könnte sofort helfen.

Pick 14: CLEVELAND CAVALIERS - Ochai Agbaji (G/F, Kansas)

Ende der Lottery ist womöglich etwas früh für den Kansas-Star, aber die Cavs brauchen Wings und vor allem brauchen sie Shooting. Das alles kann Agbaji liefern, für das Kreieren und die Defense gibt es eh andere bei den Cavs.

Pick 15: CHARLOTTE HORNETS (via Pelicans) - Ousmane Dieng (F, New Zealand Breakers)

Es ist unwahrscheinlich, dass Charlotte beide Erstrundenpicks verwenden wird, aber wer weiß? Wählen sie ein zweites Mal, könnten die Hornets etwas ins Risiko gehen und es mit dem Dieng versuchen. Der Franzose ist zwar vor allem körperlich noch nicht für die NBA bereit, hat aber durchaus Potenzial.

Die besten Spieler jedes Drafts seit 2000: Nur fünf Nr.1-Picks an der Spitze!

Pick 16: ATLANTA HAWKS - Jeremy Sochan (F, Baylor)

In Atlanta werden sich in der Offseason einige Dinge ändern, vor allem weil die Defense der Hawks zu schwach war. Mit Sochan schnappen sich die Hawks einen der besten Forwards in dieser Disziplin - und werden hoffen, dass irgendwann auch der Wurf zumindest annehmbar wird.

Pick 17: HOUSTON ROCKETS (via Nets) - Jalen Williams (G/F, Santa Clara)

Die Rockets sind jung, sie rennen gerne. Oft fehlt aber noch die Struktur, welche Williams liefern könnte. Als großer Guard könnte er eine gute Ergänzung zu Jalen Green und gleichzeitig eine Versicherung für Kevin Porter Jr. sein, der weiter Höhen und Tiefen in seinem Spiel hat und kein klassischer Point Guard ist.

Pick 18: CHICAGO BULLS - E.J. Liddell (PF/C, Ohio State)

Schlummert hier ein "16-Spiele-Spieler"? Liddells Mischung aus guter Defense und einem recht guten Wurf machen den Forward, der womöglich auch mal Center spielen kann, zu einem potenziell richtig gutem Rollenspieler. Solche Typen brauchen ambitionierte Teams - und Chicago ist definitiv eines.

Pick 19: MINNESOTA TIMBERWOLVES - Malaki Branham (G/F, Ohio State)

Einen weiteren scorenden Guard brauchen die Wolves nicht unbedingt, Branham ist zu diesem Zeitpunkt aber ein No Brainer. Sein Midrange-Game ist eine Augenweide.

Pick 20: SAN ANTONIO SPURS (via Raptors) - Blake Wesley (G, Notre Dame)

Die Spurs lieben Projekte, der Draft von Josh Primo im Vorjahr ist ein gutes Beispiel dafür. Wesley ist enorm athletisch und ein guter Scorer, aber eben auch recht roh. Die Spurs-Schule sollte ihm gut tun.

Seite 1: Wen zieht Orlando mit dem ersten Pick?

Seite 2: Wann wird der erste Europäer gezogen?

Seite 3: Ein "Warriors-Spieler" für die Warriors

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX