Cookie-Einstellungen
Fussball

Eklat in der Türkei: Zuschauer springt von Tribüne und tritt Besiktas-Star

Von SPOX

Unfassbare Szenen in der türkischen Süper Lig: Nach dem Spiel zwischen Ankaragücü und Besiktas ist ein Zuschauer von der Tribüne auf den Platz gesprungen und hat einen Spieler am Mittelkreis getreten. Bei Besiktas sitzt der Schock tief.

Nach einer hitzigen Partie in der türkischen Hauptstadt gewann Besiktas beim Aufsteiger Anakragücü mit 3:2. Die Partie wurde begleitet von einigen hitzigen Zweikämpfen und Rangeleien. Nach Schlusspfiff eskalierte dann das Ganze.

Ein Zuschauer sprang von der Tribüne hinter einem der Tore auf den Platz, lief quer über den Platz bis zum Mittelkreis und setzte im Flug zu einem Tritt an. Dabei traf er Besiktas-Mittelfeldspieler Salih Uçan am Rücken.

Die fassungslosen Besiktas-Spieler knöpften sich den Übeltäter vor, Mittelfeldspieler Josef de Souza malträtierte den ungebetenen Gast und sah dafür die Rote Karte.

Der frühere Wolfsburger Wout Weghorst, der seit Saisonbeginn bei Besiktas spielt, wütete: "Das ist nicht normal und falsch. Ich mag die Emotionen der türkischen Menschen und das Land sehr, aber damit sich die Liga entwickelt, muss das hier heute bestraft werden. Josef hat die Rote Karte gesehen, weil er seinem Teamkameraden beschützen wollte. Ich hoffe nicht, dass er gesperrt wird."

Ankaragücü-Präsident gibt Schiedsrichter die Schuld

Auch Uçan, wohl das größte Opfer des Angriffs, konnte eine Fassungslosigkeit nicht verbergen: "Das ist alles hinter meinem Rücken passiert. Ich glaube, er wollte in meine Richtung. Hätte Cenk Tosun nicht einen Schritt gemacht, hätte ich das komplett abbekommen und mich schwer verletzt. Dass Josef die Rote Karte sieht, verstehe ich nicht. Was soll er machen? Soll er sagen: 'Alles klar, komm', tritt ruhig zu'?"

Ankaragücü-Präsident Faruk Koca entschuldigte sich zwar bei Besiktas, gab die Schuld aber dem Schiedsrichter, "der einen übertriebenen Elfmeter gab" sowie Besiktas-Nachwuchsspieler Oguzhan Akgün, "der uns nach dem Spiel beleidigt hat". Was das mit dem Fan zu tun hat, löste Cetin nicht auf.

Zwischen den Fanlagern von Ankaragücü und Besiktas herrscht seit Jahren eine angespannte Atmosphäre. Grund dafür ist die tief verwurzelte Fan-Freundschaft zwischen Ankaragücü und Bursaspor. Die Fanlager zwischen Bursaspor und Besiktas gelten seit Jahren als verhasst. Ungeachtet dessen ist Besiktas nach dem Sieg am Sonntag Tabellenführer, während Ankaragücü vom letzten Platz grüßt.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX