Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi: Verstappen gewinnt - Vettel Zehnter im letzten Rennen

Von SPOX/SID

Weltmeister Max Verstappen hat auch das Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi gewonnen und seinen Rekord damit ausgebaut. Der Niederländer im Red Bull feierte den bereits 15. Sieg im 22. Rennen, Zweiter wurde Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Der Monegasse beendet das Jahr damit als Vizeweltmeister, weil er Sergio Perez im zweiten Red Bull auf den dritten Rang verwies.

Sebastian Vettel beendete seine erfolgreiche Karriere mit einem enttäuschenden Rennen im Aston Martin.

Der viermalige Weltmeister wurde in seinem 299. Grand Prix Zehnter, eine riskante Strategie seines Teams kostete ihn die Chance auf ein besseres Ergebnis. Mick Schumacher belegte in seinem letzten Rennen für Haas nur den 16. Platz.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi - Das Endergebnis

RangNameTeam
1.Max VerstappenRed Bull
2.Charles LeclercFerrari
3.Sergio PerezRed Bull
4.Carlos SainzFerrari
5.George RussellMercedes
6.Lando NorrisMcLaren
7.Esteban OconAlpine
8.Lance StrollAston Martin
9.Daniel RicciardoMcLaren
10.Sebastian VettelAston Martin
11.Yuki TsunodaAlpha Tauri
12.Guanyu ZhouAlfa Romeo
13.Alexander AlbonWilliams
14.Pierre GaslyAlpha Tauri
15.Valtteri BottasAlfa Romeo
16.Mick SchumacherHaas
17.Kevin MagnussenHaas
DNFLewis HamiltonMercedes
DNFNicholas LatifiWilliams
DNFFernando AlsonsoAlpnie

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi zum Nachlesen im Liveticker

Verstappen souverän zum 15. Saisonsieg: Max Verstappen hatte seine Führungsposition beim Start behaupten können und war von diesem Augenblick der Konkurrenz überlegen. Mit einer souveränen Vorstellung verbuchte der Niederländer den 15. Sieg in dieser Saison und schraubt damit den Rekord weiter nach oben. Der Teamkollege indes dürfte frustriert aus dem letzten Rennen gehen, denn er schafft es nicht, den Vize-Titel zu sichern. Das Team hatte auf eine Zweistopp gesetzt, während Leclerc nur einmal an die Box kam. Wäre das Rennen noch ein paar Runden länger gewesen, dann hätte er sicherlich Leclerc noch geschnappt, so aber muss er sich mit Platz drei in der WM zufriedengeben.

Ende Rennen: Sebastian Vettel liefert sich mit Daniel Ricciardo noch einen engen Fight auf den finalen Kilometern und kommt bei seinem letzten Formel-1-Rennen schließlich als Zehnter ins Ziel. Mick Schumacher wird 16.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi JETZT im Liveticker - Max Verstappen gewinnt GP von Abu Dhabi

Max Verstappen gewinnt das Rennen des Abu Dhabi Grand Prix: Max Verstappen ist durch und gewinnt das Rennen in Abu Dhabi! 8,7 Sekunden dahinter kommt Charles Leclerc durch, der damit den engen Fight um die Vize-WM für sich entscheiden kann. Sergio Pérez wird Dritter vor Carlos Sainz und George Russell.

Die letzte Runde: Die letzte Runde ist angebrochen und es scheint, als wäre Platz zwei in der WM bezogen. Leclerc hat 1,7 Sekunden Vorsprung zu seinem Verfolger.

Pérez läuft die Zeit davon: Sergio Pérez läuft die Zeit davon. Mit 1,8 Sekunden liegt er weiterhin weit zurück hinter Charles Leclerc. Nur noch zwei Runden hat er.

Aufgabe von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton muss das Rennen mit einem Hydraulikproblem aufgeben. Damit ist Vettel bei seinem Abschied dann auch wieder in den Punkten.

Ärger bei Pérez: Sergio Pérez ärgert sich derweil über die Überrundeten. Insbesondere Pierre Gasly steht ihm da im Weg. 2,4 Sekunden liegen noch zwischen ihm und Leclerc, als er endlich wieder freie Fahrt hat.

Defekt bei Lewis Hamilton: Defekt bei Lewis Hamilton! "Ich habe die Schaltung verloren", schreit Hamilton am Funk, während ihn die ersten Konkurrenten überholen. Scheint, als wäre sein Rennen zu Ende.

Boxenfunk Lewis Hamilton: Lewis Hamilton hadert mit der Teamentscheidung. "Wir hätten boxen sollen", funkt er seinem Team. Hamilton ist aktuell Vierter und hat Sainz im Nacken.

Noch fünf Runden: Es sind noch fünf Runden bis zum Rennende. Bisher scheint es Leclerc zu sein, der die besseren Karten in Richtung Vize-Titel hat. Noch 4,5 Sekunden trennen die beiden Konkurrenten.

Boxenfunk Sergio Pérez: "Es wird eng, Kumpel, noch sieben Runden, geh aufs Ganze!", wird Pérez am Boxenfunk angefeuert.

Überholmanöver von Lance Stroll: Lance Stroll holt sich Daniel Ricciardo und übernimmt den neunten Platz. Auch Vettel ist schon im DRS-Fenster zum Australier. Kann er ihn noch überholen?

Leclerc gegen Pérez: Neun Runden sind noch zu fahren und der Kampf um den zweiten Platz der WM spitzt sich zu. Leclerc hat noch 6,4 Sekunden Vorsprung.

Boxenfunk Sebastian Vettel: "Wie haben wir es geschafft, die Strategie so falsch zu wählen?", funkt Vettel. Er kann jetzt nur hoffen, dass er noch an Ricciardo herankommt, der ebenfalls auf einer Einstopp ist.

Überholmanöver von Lance Stroll: Lance Stroll hat keine Gnade mit seinem Teamkollegen. Er überholt Vettel und schnappt ihm den letzten Punkt weg. Scheint, als wäre die Zweistopp-Strategie heute die bessere.

Boxenfunk Max Verstappen: "Die Reifen sind gut", funkt Max Verstappen. "Sagt Checo, dass er Vollgas geben kann. Die Reifen werden das aushalten." Elf Runden dauert das Rennen noch.

Verstappen souverän: Max Verstappen fährt derweil souverän an der Spitze. Fast acht Sekunden beträgt sein Vorsprung in Richtung Charles Leclerc. Vettel hat als Zehnter momentan den letzten Punkt inne.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Sergio Pérez muss bei seinem ersten Überholversuch gegen Hamilton noch zurückstecken, jetzt aber klappt es und der Mexikaner geht am Mercedes vorbei. Zu Leclerc fehlen 9,3 Sekunden. Der wird sicherlich versuchen, durchzufahren.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel geht am Alfa Romeo an Zhou vorbei. Lance Stroll möchte seinem Teamkollegen folgen, wird dann aber von Zhou neben die Strecke gedrückt.

Boxenfunk Sergio Pérez: Sergio Pérez fragt über Funk nach, ob er mit seiner aktuellen Pace Leclerc schnappen wird. "Ja, du wirst ihn holen", bestätigt das Team.

Boxenstopp von Esteban Ocon: Esteban Ocon kommt an die Box und geht ein weiteres Mal auf die härteste Reifenmischung. Auf Platz neun geht es zurück auf die Strecke.

Vettel auf Platz elf: Sebastian Vettel liegt aktuell auf dem elften Platz. Es könnte also durchaus was werden mit Punkten beim letzten Karriere-Rennen.

Strafe für Mick Schumacher: Entsprechend gibt es auch schnell eine Entscheidung der Rennleitung. Mick Schumacher bekommt eine Fünf-Sekunden-Strafe für das Auslösen des Unfalls.

Untersuchung angekündigt: Die Rennleitung gibt bekannt, dass es eine Untersuchung des Unfalls zwischen Latifi und Schumacher geben wird. Schumacher wollte innen reinstechen, verschätzt sich dann und dreht Latifi weg.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz kommt zu seinem zweiten Stopp an die Box. Auch George Russell war bei seinem Stopp.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi JETZT im Liveticker - Unfall von Mick Schumacher

Unfall von Mick Schumacher: Mick Schumacher und Nicholas Latifi scheinen kollidiert zu sein. Beide stehen am Rand der Strecke, können aber weiterfahren. Latifi versucht, sich mit einem Reifenschaden zurück an die Box zu retten.

Boxenfunk Sergio Pérez: "Wir erwarten, dass Leclerc bis zum Ende fährt. Wir müssen ihn einholen", wird Pérez am Funk gesagt.

Schnelle Runden bei Pérez: Sergio Pérez nutzt die freie Fahrer und hat zuletzt mehrere schnelle Runden am Stück gefahren. 6,8 Sekunden sind es bis zum ersten Mercedes.

Boxenstopp von Mick Schumacher: Mick Schumacher war bei seinem zweiten Stopp und kommt auf Platz 17 wieder auf die Strecke. Vettel ist inzwischen 14.

Boxenfunk Max Verstappen: Verstappen wird gesagt, er brauche ein "besseres Reifenmanagement". "Was sollte ich denn tun?", erwidert er. "Du bist in Sektor zwei vier Zehntel schneller als Leclerc", erklärt die Box.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt an die Box und absolviert seinen zweiten Stopp. Es gibt einmal mehr den Hard und er kommt auf Platz sechs wieder auf die Strecke.

Boxenfunk Carlos Sainz: Carlos Sainz meldet seinem Team, dass er beginnt Probleme mit den Reifen zu bekommen.

Boxenfunk George Russell: "Ich möchte nicht zu früh an die Box kommen", funkt George Russell an seine Garage. Er hat ja noch eine Fünf-Sekunden-Strafe zu absolvieren.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Für Sebastian Vettel geht es erst an Valtteri Bottas vorbei, der sich bei der Einfahrt in Kurve 6 verbremst hatte.

Leclerc verkleinert Rückstand: Charles Leclerc verkleinert den Rückstand in Richtung Sergio Pérez. Noch 2,2 Sekunden liegen zwischen den beiden Konkurrenten um den Vize-Titel.

Aufgabe von Fernando Alonso: Fernando Alonso muss das Rennen aufgeben. Beim letzten Rennen mit Alpine wird der Spanier also nicht die Ziellinie sehen.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel macht einen Platz gut und übernimmt Platz 18 von Kevin Magnussen.

Boxenstopp von Sebastian Vettel: Vettel fährt an die Box! Wenig überraschend gibt es den harten Reifen. Der Stopp allerdings dauert lange und es geht auf Platz 19 zurück.

Boxenfunk Sebastian Vettel: "Das ist schrecklich, wir werden einfach von allen aufgefressen, wir sind leichte Beute. Wer ist der Nächste?", klagt Vettel. Man erinnert ihn daran, dass es sich bei den Autos um Zweistopper handelt.

Überholmanöver von Lando Norris: Für Vettel geht es eine Position nach hinten. Lando Norris geht am Heppenheimer vorbei.

Überholmanöver von Fernando Alonso: Fernando Alonso schnappt sich Yuki Tsunoda ein zweites Mal und jetzt schaut es so aus, als könne er auch wegfahren.

Kampfgruppe um Alonso: Alonso bekommt zwei Überholmanöver zum Preis von einem, als er Tsunoda und Bottas in Kurve 6 überholt, die sich duellieren. Yuki Tsunoda möchte das so aber nicht stehen lassen und geht wenig später in Kurve 10 wieder vorbei am Alpine.

Vettel letzter Medium-Starter: Sebastian Vettel ist der einzige aus der Gruppe der Medium-Starter, die noch nicht bei ihrem Boxenstopp waren. Daneben haben auch Magnussen und Bottas noch nicht gestoppt. Sie sind auf dem Hard losgefahren.

Boxenstopp von Charles Leclerc: Charles Leclerc kommt an die Box und gibt die Spitze damit wieder an die Red Bull ab. Mit dem Hard kommt er 6,9 Sekunden hinter Pérez wieder auf die Strecke.

Strafe für George Russell: George Russell wird von der Rennleitung bestraft. Wegen der Unsafe Release erhält er eine Fünf-Sekunden-Strafe.

© getty
Max Verstappen führt aktuell vor seinem Teamkollegen Sergio Perez und Charles Leclerc.

Boxenstopp von Max Verstappen: Der Führende kommt zu seinem Boxenstopp rein. Es gibt den Hard und er muss für den Moment seine Spitze an Leclerc abgeben.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Fernando Alonso kommt an die Box und nach dem Wechsel auf den Hard geht es auf den 14. Platz zurück. Noch nicht gestoppt haben Verstappen, Leclerc, Vettel, Bottas und Magnussen.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Ich glaube, der Unterboden ist gebrochen", sagt Hamilton an seinem Funk.

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton biegt als nächster Fahrer zu seinem Boxenstopp ab. Es gibt einen frischen Hardsatz für den Briten.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz kommt zu seinem Boxenstopp rein und holt sich wie alle bisher den Hardreifen ab. Vettel bleibt weiter draußen. Ob das die richtige Strategie gegen Ocon ist, der aktuell so viel schneller auf der Strecke ist?

Überholmanöver von Sergio Pérez: Jetzt aber muss Sebastian Vettel seine Position räumen. Sergio Pérez geht vorbei.

Russell droht Ärger: George Russell droht Ärger. Wiederholungen zeigen eine Unsafe Release des Briten gegen den McLaren von Lando Norris.

Vettel im Duell mit Pérez: Vettel bietet sich ein enges Duell mit Pérez um den fünften Platz im Zwischenklassement. Der Mexikaner möchte ihn überholen, doch Vettel hält dagegen und bleibt davor.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt als nächster Fahrer zu seinem Boxenstopp. Er holt sich den Hardreifen ab und kommt auf Platz sechs wieder auf die Strecke. Russell, Norris und auch Zhou haben ebenfalls gewechselt.

Boxenstopp von Esteban Ocon: Esteban Ocon kommt jetzt an die Box und holt sich ebenfalls harte Reifen ab. Auch Yuki Tsunoda, Pierre Gasly und Mick Schumacher kommen zum Reifenwechsel.

Vettel im Fight mit den Alpine: Sebastian Vettel liefert sich derweil weiterhin einen Fight mit den beiden Alpine. Ocon fährt vor ihm, Alonso lauert hinter Vettel.

Boxenstopp von Lance Stroll: Alex Albon war vor einer Runde als erster Fahrer an die Garage, jetzt folgt Lance Stroll. Es geht auf der härtesten Reifenmischung wieder raus.

Boxenfunk Lewis Hamilton: Lewis Hamilton kämpft derweil weiterhin mit seinem Auto. "Irgendwas stimmt nicht mit dem Auto", funkt er an seine Garage.

Ocon macht sich breit: Sebastian Vettel versucht es wieder gegen Esteban Ocon und setzt sich in Kurve 9 daneben, doch Ocon bleibt hart und hält den Deutschen hinter sich.

Boxenfunk Carlos Sainz: Ferrari teilt Carlos Sainz mit, dass die Reifen weiterhin gut aussehen und der Verschleiß nicht so schlimm sei wie befürchtet. "Da stimme ich nicht zu", widerspricht Sainz.

Verstappen setzt sich ab: Ganz vorne setzt sich Max Verstappen in der Zwischenzeit ab. 3,3 Sekunden hat er jetzt schon Vorsprung zu seinem Teamkollegen. Charles Leclerc liegt weitere drei Sekunden dahinter. Vettel ist weiterhin Neunter, Schumacher 16.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Ich habe keine Leistung mehr", fragt Hamilton über Funk nach. "Was ist da los?" Er fährt derzeit deutlich langsamer als die anderen Fahrer an der Spitze.

Vettel legt sich Ocon zurecht: Sebastian Vettel legt sich seinerseits Esteban Ocon zurecht. Sein erstes Überholmanöver ging nicht auf, nachdem er in Kurve 10 zu weit rausgekommen war.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Gibt es irgendwelche Probleme bei Hamilton? Die Zeiten des Briten sind eingebrochen und Sainz hat leichtes Spiel als er auf den DRS-Knopf drückt. Sainz ist wieder Vierter.

Boxenfunk George Russell: George Russell bietet über Boxenfunk das Team darum, dass man Hamilton mitteilt, dass er vorne schneller fahren soll. Klar, aktuell profitiert Sainz vom DRS.

Überholmanöver von Alex Albon: Für Mick Schumacher geht es aktuell nach hinten zurück. Der Deutsche wird vom Williams von Alex Albon überholt und ist jetzt nur noch 16. Von hinten drückte bereits Gasly.

Überholmanöver von Lewis Hamilton: Eine Runde später holt sich Lewis Hamilton den vierten Platz im Rennen dann mit einem fairen Manöver gegen Sainz wieder zurück. Er wird jetzt auf die Jagd nach Leclerc gehen.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Wir wurden darum gebeten, die Position an Sainz zurückzugeben", wird Lewis Hamilton über seinen Boxenfunk mitgeteilt. Der kommt der Aufforderung kurz darauf nach.

Untersuchung gegen Hamilton: Gegen Lewis Hamilton wird eine Untersuchung eingeleitet. Es geht um ein Abkürzen im Zweikampf mit Sainz in der ersten Runde.

Red Bull zieht davon: Red Bull zieht inzwischen davon. 1,7 Sekunden beträgt der Vorsprung von Sergio Pérez in Richtung Ferrari-Pilot Fernando Alonso.

Schumacher auf Platz 14: Für Mick Schumacher ging es in der ersten Runde des Rennens gleich einmal zwei Plätze nach hinten. Er ist nun 14. hinter Daniel Ricciardo.

Überholmanöver von Esteban Ocon: Esteban Ocon nimmt Vettel seinen achten Platz wieder ab. Weiter vorne liefern sich Hamilton und Sainz ein enges Duell. Es gibt eine Berührung zwischen den beiden Fahrern.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi JETZT im Liveticker - Start

Start Rennen: Die Ampeln sind aus, das letzte Rennen einer langen Saison ist gestartet! Max Verstappen kann seine Führung behaupten, dahinter hält auch Pérez seine Position. Für Sebastian Vettel geht es gegen Esteban Ocon eine Position nach vorne.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Nicht mehr lange: Die ersten Autos kehren in die Startaufstellung zurück. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis der Start erfolgt!

Vor Beginn: Es geht in die Einführungsrunde! Ein letztes Mal in dieser Saison geht es für das Feld in die Einführungsrunde. Der Großteil ist auf dem Medium. Magnussen und Bottas werden auf Hard starten. Gasly ist auf dem Soft.

Vor Beginn: Die Bedingungen: Noch ist es hell in Abu Dhabi. Im Laufe des Rennens wird sich die Sonne dann senken. Vor dem Start liegt die Streckentemperatur bei 35 Grad. Die Lufttemperatur beträgt 29 Grad.

Vor Beginn: Letztes Abklatschen mit Alonso! Emotionale Momente vor dem Start für Vettel. Nach der Hymne haben sich noch mal alle Fahrer von ihm verabschiedet. Als Vettel schon im Auto sitzt, kommt Fernando Alonso noch einmal vorbei, beugt sich zu seinem jahrelangen Weggefährten hinunter und klatscht sich noch mal mit Vettel ab. Alonso wird unmittelbar hinter Vettel in das Rennen gehen.

Vor Beginn: Die Strecke: Die Strecke in Abu Dhabi ist 5,2 Kilometer lang. Die Rennstrecke befindet sich auf der Insel Yas, einer Landzunge, die durch einen Kanal vom Festland abgeschnitten wurde. Sie hat sechzehn Kurven. Für die Saison 2021 wurde der Yas Marina Circuit modifiziert. Dadurch erhofft man sich, dass die Strecke überholfreundlicher wird.

Vor Beginn: Schumacher von Platz zwölf: Für Mick Schumacher geht es ebenfalls in das vorerst letzte Formel-1-Rennen. Denn inzwischen ist sicher, dass Logan Sargeant alle Superlizenz-Punkte zusammen hat, um 2023 an der Seite von Alex Albon bei Williams zu fahren. Es gibt aber durchaus Chancen, dass Schumacher 2024 als Stammfahrer zurückkehren kann. Schumi Junior hatte sich in einem guten Qualifying auf den 13. Platz gesetzt, rutscht aber durch eine Strafe von Daniel Ricciardo, die er für eine Kollision in Brasilien erhielt, einen Platz vor.

Vor Beginn: Red Bull aus der ersten Reihe! Aus der ersten Reihe starten heute die Red Bull. Verstappen sicherte sich die Pole in seinem ersten Anlauf im Q3 und sicherte anschließend durch Windschatten-Hilfe Pérez den zweiten Platz in der Startaufstellung. Damit hat er im Kampf um den Vize-Titel die besseren Voraussetzungen. Abgeschlagen ist Charles Leclerc aber keinesfalls. Für ihn wird es von Position drei in das Rennen gehen. Carlos Sainz rangiert auf Platz vier vor den beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und George Russell.

Vor Beginn: Der Kampf um die Vize-Titel: Vor zwölf Jahren war es beim Finale in Abu Dhabi zum großen WM-Showdown zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton gekommen. In diesem Jahr sind die WM-Titel bereits vergeben. Verstappen steht als Fahrerweltmeister fest, ebenso Red Bull als Konstrukteursweltmeister. Die Positionen dahinter sind aber noch nicht bezogen. Charles Leclerc und Sergio Pérez werden mit jeweils 290 Punkten in das Finale gehen. Auch in der Teamwertung sind noch Verschiebungen möglich. Mercedes hat mit 19 Punkten Rückstand zu Ferrari durchaus noch Möglichkeiten auf Platz zwei. Alpine und McLaren trennen im Kampf um Platz vier ebenfalls 19 Zähler. Aston Martin liegt aktuell fünf Punkte hinter Alfa Romeo und hofft auf Platz sechs. Haas hingegen möchte seinen Vorsprung zu AlphaTauri verteidigen, der bei gerade einmal zwei Punkten liegt.

Vor Beginn: Vettel vor seinem letzten Rennen! Sebastian Vettel startet nach einem starken Qualifying auf dem guten neunten Platz in sein letztes Formel-1-Rennen. Am Donnerstag feierte Vettel seinen Abschied bereits mit einem gemeinsamen Essen mit allen Fahrern. In der gesamten Startaufstellung gibt es zahlreiche Ehrungen darunter Vettel-Replik-Helme, die von Fernando Alonso und Mick Schumacher getragen werden. Auch für Schumacher, Daniel Ricciardo und Nicholas Latifi ist es - zumindest vorerst - das letzte Rennen in der Formel 1.

Vor Beginn: Beim gestrigen Qualifying hat sich Weltmeister Max Verstappen vor Sergio Pérez und Charles Leclerc die Pole Position gesichert. Vettel geht von Position neun in sein letztes Rennen, Mick Schumacher, der für die kommende Saison noch kein Cockpit sicher hat, startet von Rang 13.

Vor Beginn: Der letzte Grand Prix des Jahres wird auf dem Yas Marina Circuit ausgetragen. Um 14 Uhr deutscher Zeit geht's los.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Rennens beim GP von Abu Dhabi!

© getty
Sebastian Vettel fährt heute das letzte Rennen seiner Formel-1-Karriere.

Formel 1: Rennen beim GP von Abu Dhabi heute im TV und Livestream

Und wo gibt es das Spektakel zu sehen? Wie immer in Sachen Formel 1 lautet die Antwort Sky. Die Übertragung auf Sky Sport F1 (HD), Sky Sport UHD und Sky Sport Top Event startet um 12.30 Uhr mit den Vorberichten. Kommentiert wird das Rennen von Sascha Roos und Timo Glock.

Im Livestream zeigt Sky das Ganze natürlich auch, und zwar via SkyGo und WOW. Wie die TV-Übertragung sind die Streams allerdings kostenpflichtig.

Die Formel-1-Saison live streamen: Jetzt das SKYTICKET sichern.

Advertisement

Eine letzte Möglichkeit: F1TV, der Streamingservice der Formel 1. Auch dieser ist nur gegen Geld verfügbar, zudem können keine neuen Abonnements mehr abgeschlossen werden.

Formel 1, Rennen beim GP von Abu Dhabi: Die Startaufstellung

PosFahrerTeamZeit
1Max VerstappenRed Bull1:23.824
2Sergio PérezRed Bull1:24.052
3Charles LeclercFerrari1:24.092
4Carlos Sainz jr.Ferrari1:24.242
5Lewis HamiltonMercedes AMG1:24.508
6George RussellMercedes AMG1:24.511
7Lando NorrisMcLaren1:24.769
8Esteban OconAlpine1:24.830
9Sebastian VettelAston Martin1:24.961
10Fernando AlonsoAlpine1:25.096
11Yuki TsunodaAlphaTauri1:25.219
12Mick SchumacherHaas1:25.225
13Daniel Ricciardo *McLaren1:25.045
14Lance StrollAston Martin1:25.359
15Guanyu ZhouAlfa Romeo1:25.408
16Kevin MagnussenHaas1:25.834
17Pierre GaslyAlphaTauri1:25.859
18Valtteri BottasAlfa Romeo1:25.892
19Alexander AlbonWilliams1:26.028
20Nicholas LatifiWilliams1:26.054

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX