Cookie-Einstellungen
NFL

NFL feiert Rekord-Spiel in München - drei weitere Spiele in Deutschland bis 2025

Von Stefan Petri

Das erste Gastspiel der NFL in München war ein voller Erfolg. Beim 21:16-Sieg der Tampa Bay Buccaneers über die Seattle Seahawks am 14. November in der Allianz Arena wurden gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Zudem wurden die nächsten Gastspiele in Deutschland bestätigt.

Wie die NFL in einer Pressemitteilung am Mittwoch bekanntgab, wurden beim Spiel in München nationale und internationale TV-Rekorde gebrochen: So schalteten beim übertragenden Sender Pro7 gleich 2,7 Millionen Zuschauer ein - eine Zahl, die bislang nur von den letzten drei Super Bowls übertroffen worden war. Auch beim Streaming-Dienst DAZN lockte die Partie so viele Zuschauer an wie sonst nur der Super Bowl.

In den USA schalteten beim NFL Network insgesamt 5,8 Millionen Zuschauer ein. Damit war die Partie, die an der Ostküste um 9.30 Uhr Ortszeit begann, das meistgesehene internationale Spiel bisher und übertraf sämtliche Spiele, die bisher in London ausgetragen wurden.

Fanartikel-Partner Fanatics vermeldete ebenfalls eine Bestmarke: Nie zuvor wurden bei einem Spiel außerhalb der USA so viele Fanartikel verkauft wie in München.

"München wird für immer ein Teil der NFL-Geschichte bleiben", erklärte Commissioner Roger Goodell, der das Spiel als "gigantischen Erfolg" bezeichnete: "Wir freuen uns darauf, 2023 nach Deutschland zurückzukehren und die NFL noch mehr Fans näherzubringen."

Die NFL bestätigte gleichzeitig, dass bis 2025 jeweils ein Spiel der Regular Season in Deutschland stattfinden wird. Dabei wird Frankfurt in den kommenden drei Jahren zweimal Gastgeber sein, ein weiteres Spiel wird in München stattfinden.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX