Cookie-Einstellungen
NFL

NFL Predictions Week 11: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-11-Spielen

Von Marcus Blumberg

Woche 11 wird wegweisenden Charakter für einige Teams haben. Die Packers siegen erneut, die Cowboys stoppen die Vikings und die Chiefs bauen ihren Vorsprung aus. Derweil trifft Zach Wilson erneut auf sein Schreckgespenst.

SPOX-Redakteur Marcus Blumberg tippt jede Woche alle Spiele.

Den kompletten Sonntag gibt es sowohl in der deutschen Konferenz ENDZN als auch in der Original-Konferenz NFL RedZone live auf DAZN. Los geht es jeden Sonntag ab 19 Uhr live.

NFL Predictions Week 11 2022

Bye Week: Jacksonville Jaguars, Miami Dolphins, Seattle Seahawks, Tampa Bay Buccaneers

Green Bay Packers (4-6) - Tennessee Titans (6-3) (Fr., 2.15 Uhr live auf DAZN)

Ist jetzt wieder alles gut bei den Packers? Nach fünf Pleiten in Serie wurden einfach mal die Cowboys geschlagen - sogar mit 3 Touchdowns von Christian Watson, der bis zu dem Spiel überhaupt kein Faktor war. Zudem funktionierte das Run Game und Aaron Rodgers spielte endlich mal wieder effizient.

Die Titans wiederum bekamen Ryan Tannehill zurück und besiegten die Broncos, die offensiv mal wieder nahezu nichts auf die Kette bekamen. Letztlich reichte es, defensiv groß aufzuspielen. Speziell der Pass Rush kam durch - die Titans schafften 6 Sacks gegen Russell Wilson. Doch was machen wir jetzt damit?

Die Packers hatten zumindest über weite Strecken kaum eine Antwort auf die Cowboys-Offense, die Offense der Titans ist jedoch nicht annähernd so explosiv. Dafür ist die O-Line der Packers noch nicht über den Berg, könnte also ähnliche Probleme bekommen wie Denver. Und dann ist es Donnerstagabend, was die Sache noch komplizierter macht. Daher tippe ich knapp aufs Heimteam, aber ohne klare Tendenz.

Tipp: Packers vs. Titans 27:24

Atlanta Falcons (4-6) - Chicago Bears (3-7) (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Eine Partie mit sehr viel Chaospotenzial kündigt sich in Atlanta an. Die Falcons legten eine unterirdische Leistung gegen die Panthers hin und man muss sich erneut fragen, wo genau hier die Reise hingehen soll. Und mit welchem Quarterback? Doch offenbar bleibt dies Marcus Mariota. Und das hängt mit dem generellen Ansatz, aufs Run Game Game zu setzen, zusammen. Defensiv wiederum haben sie Probleme gegen den Run.

Letzteres könnte den Bears in die Karten spielen, speziell da sie jetzt offenbar bemerkt haben, wie man Justin Fields einsetzen sollte. Fields und die Offense spielen nun schon seit einigen Wochen in starker Form, einzig die Ergebnisse bleiben aus, was aber exklusiv an der eigenen Defense liegt, die offenbar die Abgänge von Robert Quinn und Roquan Smith wenig überraschend nicht verkraftet hat. Und somit läuft es hier erneut auf ein Spiel mit vielen Punkten hinaus. Dieses Mal aber mit einem Bears-Sieg, weil sie nun mehr Feuerpower haben.

Tipp: Falcons vs. Bears 26:30

Gewinner und Verlierer: Einer ist raus aus dem MVP-Rennen

Buffalo Bills (6-3) - Cleveland Browns (3-6) (So., 19 Uhr)

Wenn die vergangenen Wochen eines gezeigt haben, dann, dass die Bills weiterhin durchaus verwundbar sind. Verloren sie zuvor dank einer starken Defensiv-Leistung des Gegners gegen die Jets, war dieses Mal die eigene Defense nicht gut genug, um die Vikings im Zaum zu halten. Zudem machte Josh Allen erneut einen schweren Fehler zum Schluss. Doch ist das nun ein Trend?

Anders formuliert: Liegt es vielleicht am Ellenbogenproblem von Josh Allen, dass ihm gerade ein wenig die Präzision fehlt? Das würde aber auch den Pick am Ende nicht erklären. Was sich aber sagen lässt, ist, dass die Luftverteidigung jetzt schon zweimal versagte. Auch die Browns sind gut auf dem Boden.

Und das ist auch der Ansatz für Cleveland. Sie sollten früh versuchen, den Bills ihr Spiel aufzuzwingen. Denn nur wenn es gelingt, die Partie lange offen zu halten, haben die Browns dieser Tage eine Chance. Einen Shootout gewinnen sie nicht, was die Partie gegen Miami jüngst deutlich machte. Am Ende findet die Minikrise der Bills aber ein Ende, da ich nicht glaube, dass die Browns allzu lange mithalten werden.

Tipp: Bills vs. Browns 28:20

Indianapolis Colts (4-5-1) - Philadelphia Eagles (8-1) (So., 19 Uhr)

Wie verrückt Woche 10 war, lässt sich ziemlich gut an diesen beiden Mannschaften ablesen. Die Colts gewannen mit einem völlig unerfahrenen Head Coach - und Play Caller - gegen ein Team, das irgendwie noch schlechter vorbereitet war. Und die Eagles stolperten erstmals in dieser Saison, weil sie sich einen späten Stopp durch eine Unnecessary-Roughness-Strafe beim Kneel Down (!) zunichte machten. Beides war im Grunde vollkommen absurd.

Somit stellt sich nun die Frage, ob die Leistungen der Vorwoche irgendein Indikator für die anstehenden Aufgaben sein können. Im Prinzip reden wir hier aber von reiner Kopfsache, denn wenn alles normal läuft, dann gewinnen die Eagles diese Partie. Sie haben die bessere Mannschaft, den besseren Coaching Staff und wären ohne die ganzen eigenen Fehler (4 Turnover) am Ende wohl immer noch ungeschlagen. Sie haben nun einmal verloren, sind aber stabil genug, um diesen Rückschlag als einmaligen Ausrutscher abzutun. Bei den Colts wiederum denke ich nicht, dass sie noch einmal so leicht davon kommen wie gegen die Raiders.

Tipp: Colts vs. Eagles 17:27

© getty
Bill Belichicks Defense war bislang ein großes Problem für die Jets und Zach Wilson.

New England Patriots (5-4) - New York Jets (6-3) (So., 19 Uhr)

Here we go again! Nach dem 22:17-Erfolg der Patriots in Woche 8 in New York treffen beide nun erneut aufeinander und speziell für New England ist dies ein wegweisendes Spiel. Es ist nicht nur das erste von dreien innerhalb von zwölf Tagen, es ist auch das Spiel, das darüber entscheiden wird, ob man sich in Foxboro noch realistische Hoffnungen auf die Playoffs machen kann. Denn danach geht es gegen die Vikings und Bills, was nochmal andere Kaliber sind.

Letztlich bleibt für diese Begegnung aber die gleiche Frage wie schon vor drei Wochen stehen: Gelingt es Zach Wilson, Belichicks Defense zu entschlüsseln? Damals warf er drei Interceptions und war der entscheidende Mann - in negativem Sinne. Die Jets schafften danach ihren Sensationssieg über die Bills, die defensiv im Vergleich aber eher "straight up" spielen, die Reads sind also leichter. Entscheidend wird zudem, ob es den Jets dieses Mal gelingt, ihr eigenes Run Game in Schwung zu bringen, was damals überhaupt nicht funktionierte.

Zu guter Letzt muss man schauen, was Mac Jones dieses Mal für eine Form an den Tag legt. Er hatte eine Bye Week, um sich weiter von seiner Knöchelverletzung zu erholen und wird nun im Fokus stehen. Kann er seine zuletzt gezeigte Lethargie ablegen und zur Vorjahresform zurückkehren? Sehr viele Fragezeichen in diesem Division-Spiel. Am Ende halte ich aber weiterhin die Pats-Defense für ein zu großes Problem für Wilson.

Tipp: Patriots vs. Jets 20:17

 

 

Seite 1: Bills und Eagles zurück in der Spur

Seite 2: Saints gewinnen Krisenduell - nächster Tiefpunkt für Raiders

Seite 3: Cowboys stoppen Vikings - Chiefs schlagen ärgsten Verfolger

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX