Cookie-Einstellungen

FC Barcelona - Real Madrid: Die voraussichtlichen Aufstellungen beim ersten Clasico der Saison

Der erste Clasico der Saison 2020/21! Der FC Barcelona empfängt Real Madrid im Camp Nou (16 Uhr live auf DAZN). Nach Niederlagen gegen Getafe bzw. Cadiz stehen beide Top-Teams bereits unter Zugzwang. Die voraussichtlichen Aufstellungen.

1
© imago images / Alterphotos
FC BARCELONA: Nach dem 5:1-Sieg gegen Ferencvaros in der Champions League drängen sich bei Barca einige Ersatzspieler auf – für Antoine Griezmann wird es hingegen eng. Ein Fragezeichen steht außerdem hinter Jordi Alba.
2
© imago images / Cordon Press/Miguelez Sports
TOR – Neto: Wie schon in den vergangenen Wochen wird der 31 Jahre alte Brasilianer Marc-Andre ter Stegen ersetzen. Der deutsche Nationaltorhüter laboriert an einer Knieverletzung.
3
© getty
ABWEHR – Sergi Roberto: Junior Firpo und Jordi Alba fehlten zuletzt verletzt, weshalb der gelernte Rechtsverteidiger Sergino Dest links aushalf. Roberto dürfte auch gegen Real rechts hinten starten.
4
© getty
Gerard Pique: Trotz durchwachsener Leistungen zu Saisonstart wird der alternde Spanier auch gegen die Königlichen in der Startelf stehen. 37-mal spielte er schon gegen Real – seine Bilanz: 18 Siege, 10 Unentschieden, 10 Niederlagen.
5
© getty
Clement Lenglet: Der Franzose war zuletzt der deutlich stabilere der beiden Innenverteidiger. Er ist gesetzt.
6
© imago images / PanoramiC
Sergino Dest: Half wegen der Verletzten Firpo und Alba links aus und wird das wohl auch gegen Real tun. Firpo ist zwar wieder einsetzbar, doch Dest überzeugte auf ungewohnter Position. Und Alba? Er trainierte mit, die Startelf kommt aber wohl zu früh.
7
© imago images / PanoramiC
MITTELFELD – Sergio Busquets: In der Champions League wurde er geschont – Miralem Pjanic feierte sein Startelf-Debüt. Gegen Real dürfte Busquets den Neuzugang von Juventus aber wieder ins zweite Glied verdrängen.
8
© imago images / ZUMA Wire
Frenkie de Jong: Er kommt unter Koeman immer besser in Fahrt und glänzte unter der Woche mit seinem schönen Assist für Fati.
9
© getty
ANGRIFF – Antoine Griezmann: Er wurde gegen Ferencvaros geschont, doch sicher ist seine Rückkehr in die Startelf nicht. Sowohl Trincao als auch Ousmane Dembele sammelten Argumente, die Offensive wirkte ohne Griezmann flüssiger als mit ihm.
10
© imago images / Leonardo Prieto
Philippe Coutinho: Der Ausflug nach München trägt Früchte, Coutinho wird in Barcelona für seine verbesserte Physis gefeiert, auch spielerisch klappt es viel besser als nach seiner ersten Ankunft. Traf in der Champions League zum 3:0.
11
© imago images / Agencia EFE
Ansu Fati: Er ist aktuell nicht aus der Startelf wegzudenken. Der 17-Jährige steht nach fünf Pflichtspielen in dieser Saison bei sechs Scorerpunkten (4 Tore, 2 Vorlagen).
12
© LLUIS GENE/Getty Images
Lionel Messi: Der Kapitän steht erst bei für seine Verhältnisse mickrigen zwei Saisontoren. Das soll sich im für ihn 42. Clasico ändern. Bisher traf er gegen Real 26-mal.
13
© imago images / ZUMA Wire
So könnte Barca spielen.
14
© SPOX
REAL MADRID: Zinedine Zidane muss auf Carvajal (Innenbandverletzung im Knie), Odriozola (Wadenverletzung), Hazard (Muskelverletzung), Ödegaard (Muskelverletzung), und Diaz (Trainingsrückstand) verzichten. Dafür kehrt Ramos zurück.
15
© imago images / Agencia EFE
TOR – Thibaut Courtois: Der Belgier ist mittlerweile als Nummer eins in Madrid etabliert. Er spielte mit Real, Chelsea und Atletico bereits 16-mal gegen Barca, nur zweimal gewann er.
16
© imago images / PA Images
ABWEHR – Nacho Fernandez: Bei der 2:3-Niederlage gegen Donezk unter der Woche saß er auf der Bank. Das Experiment mit Mendy auf rechts und Marcelo auf links scheiterte jedoch krachend. Nacho dürfte gegen Barca zurück in die Startelf kehren.
17
© getty
Raphael Varane: Gegen Donezk traf Varane ins eigene Tor. Dennoch dürfte Zidane nicht auf seinen Landsmann im Abwehrzentrum verzichten.
18
© imago images / PA Images
Sergio Ramos: Die wichtigste Nachricht aus Real-Sicht - der Kapitän kehrt zurück! Nach Knieproblemen trainierte Ramos mit der Mannschaft und steht im Aufgebot für den Clasico.
19
© imago images / ZUMA Wire
Ferland Mendy: Aufgrund der großen Probleme von Marcelo gegen Donezk droht dem Brasilianer die Ersatzbank. Nacho könnte rechts hinten spielen und Mendy somit auf die linke Abwehrseite verdrängen.
20
© getty
MITTELFELD – Luka Modric: Gegen Donezk einer der wenigen Lichtblicke aufseiten der Königlichen. Der Kroate hat sich seinen Verbleib in der Startelf verdient.
21
© imago images / Zuma Wire
Casemiro: Auf seinen Defensiv-Anker wird Zidane gegen Barca wohl trotz schwacher Leistung in der CL nicht verzichten. Casemiro stand bisher in jedem Pflichtspiel dieser Saison auf dem Feld.
22
© imago images / ZUMA Press
Toni Kroos: Unter der Woche gegen Donezk zunächst nur Ersatz. Gegen Bara dürfte der Mittelfeldstratege von Beginn an ran dürfen.
23
© imago images / ZUMA Wire
AGRIFF – Marco Asensio: Nach seiner Knieverletzung zu Beginn der Saison wieder näher an der Startelf dran. Durch die erneut schwache Leistung von Luka Jovic in der CL ist ein System mit Doppelspitze wohl ausgeschlossen. Platz für Asensio.
24
© imago images / Zuma Wire
Karim Benzema: Jovic nutzte seine Chance gegen Donezk nicht. Benzema, der eigentlich geschont werden sollte, wurde schon zur zweiten Halbzeit eingewechselt.
25
© imago images / Agencia EFE
Vinicius Junior: Gegen Donezk ersetzte der Flügelstürmer Jovic nach 59 Minuten. Mit seiner ersten Aktion erzwang er das 2:3 und betrieb immerhin Eigenwerbung. Gegen Barca winkt ihm daher ein Platz in der Startelf. Die Alternative: Isco.
26
© imago images / ZUMA Wire
So könnte Real spielen.
27
© SPOX
/ 27

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX