Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Empire State Building leuchtet in FCB-Rot

Von SPOX

Das Empire State Building wurde in Bayern-Rot beleuchtet. Julian Nagelsmann darf wohl seine beiden Co-Trainer mit nach München nehmen. Eine Rückkehr von Chris Richards hängt offenbar von der Taktik Nagelsmanns ab und das ehemalige FCB-Talent Gianluca Gaudino ist zurück in Deutschland. News und Gerüchte zum FC Bayern.

Hier gibt es noch mehr News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern: Empire State Building rot beleuchtet

Große Ehre für den FC Bayern. Am vergangenen Mittwoch leuchtete das Empire State Building in New York rot - also in den Farben des Vereins.

Hintergrund sind die Leistungen des Rekordmeisters in der Saison 2019/20 mit dem Gewinn des Sextuples und als Anerkennung des Engagements für die Förderung des US-Amerikanischen Fußballs.

"Es war eine große Ehre, eines der prestigeträchtigsten Gebäude der Welt für den FC Bayern München rot leuchten zu sehen, um unseren Erfolg auf dem Spielfeld mit unserer historischen Saison, aber auch unsere Arbeit außerhalb des Spielfeldes zu würdigen", erklärte Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie des FC Bayern.

Zudem übergb der FCB-Verantwortliche, der bei der Beleuchtungszeremonie anwesend war, Jean-Yves Ghazi (President Empire State Building Observatory) ein Trikot der Münchner.

"New York war unser erstes Büro außerhalb Münchens und wir haben uns gleich heimisch gefühlt. Seitdem arbeiten wir stets daran, unsere Fangemeinde zu vergrößern, für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaften zu schaffen und das Wachstum des Fußballs in Amerika zu unterstützen", sagte Wacker.

Die Bayern engagieren sich seit mehreren Jahren für den Fußball in den USA. Zuletzt hatte das Gebäude rolt geleuchtet, als der NASA Perseverance Rover im Februar auf dem Mars gelandet war.

© getty
Alfred Schreuder wird nicht zum FC Bayern wechseln.

FC Bayern: Nagelsmann darf wohl seine Co-Trainer mitnehmen

Julian Nagelsmann bekommt wohl doch vom FC Bayern seinen Wunsch erfüllt und darf seine zwei Co-Trainer Xaver Zembrod und Dino Toppmöller mit nach München nehmen. Das berichten Sport1 und der kicker übereinstimmend.

Demnach haben sich Bayerns Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen und Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff über einen Wechsel einigen können. Laut Sport1 fließt eine sechsstellige Ablösesumme für die beiden von München nach Leipzig, dem kicker zufolge handelt es sich dabei um 200.000 Euro. Jüngst war noch vermutet worden, dass der FCB neben der Ablöse für Nagelsmann (bis zu 25 Millionen Euro) kein Geld für den Traineratab in die Hand nehmen wolle.

Damit sind auch die Gerüchte um Alfred Schreuder vom Tisch, der zuletzt mit einem Wechsel zum FCB in Verbindung gebracht wurde. Der ehemalige Hoffenheim-Coach arbeitete bereits bei den Sinsheimer unter Nagelsmann, ist nach seiner Entlassung 2020 aber als Assistent beim FC Barcelona unter Vertrag.

Beim FC Bayern wird es zur kommenden Saison einen großen Umbruch an der Seitenlinie geben. Neben Cheftrainer Hansi Flick haben auch die beiden Assistenten Hermann Gerland und Miroslav Klose den Verein verlassen.

"Mini-Boateng" und Havertz-Double: Die größten Bayern-Talente ohne Profispiel

FC Bayern: Richards-Rückkehr hängt wohl an Nagelsmann

Die Rückkehr des an die TSG Hoffenheim verliehenen Chris Richards hängt wohl von Julian Nagelsmann ab. Das berichtet der kicker.

Sollte Nagelsmann in der kommenden Saison öfters mit einer Dreierkette planen, könnte der US-Boy eine Alternative bei den Münchenern sein, heißt es.

Ansonsten würde Hoffenheim ihn wohl gerne behalten. Dort ergatterte er nach seinem Leihwechsel Anfang des Jahres direkt einen Stammplatz in der Innenverteidigung und stand immer auf dem Platz, wenn seine Gesundheit es zuließ. Einem Bericht der Sport Bild zufolge wäre die TSG, bereit bis zu 10 Millionen Euro Ablöse für Richards zu zahlen.

Im Interview mit France Football hielt er sich zu seiner Zukunft zuletzt bedeckt. "Ich weiß noch nicht genau, wie meine nahe Zukunft aussehen wird, was ich aber sagen kann, ist, dass Bayern ein fantastischer Klub ist. Hoffenheim aber natürlich auch", sagte Richards: "Ich hoffe, dass sich in den nächsten Wochen alles klären wird. Es müssen noch einige Details ausgearbeitet werden."

FC Bayern: Ex-Talent Gaudino zurück in Deutschland

Das ehemalige FC-Bayern-Talent Gianluca Gaudino ist zurück in Deutschland.

Der mittlerweile 24-Jährige wechselt vom Schweizer Meister Young Boys Bern zum SV Sandhausen in die 2. Liga.

"Ich bin in der Rhein Neckar Region aufgewachsen und kenne mich daher hier gut aus. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und kann kaum erwarten, dass es los geht", wird der Mittelfeldspieler auf der Website des SVS zitiert.

Gaudino, der aus der Bayern-Jugend stammt, absolvierte insgesamt elf Profispiele für seinen Heimatklub, ehe er im Sommer 2017 an Chievo Verona verkauft wurde. Dort konnte er sich allerdings nie durchsetzen und schloss sich 2019 den Young Boys an.

FC Bayern: Zu-und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Dayot Upamecano (RB Leipzig, 42,5 Mio. Euro)David Alaba (Real Madrid)
Omar Richards (FC Reading, ablösefrei)Jerome Boateng (Ziel unbekannt)
Christian Früchtl (1. FC Nürnberg, Leih-Ende)Javi Martinez (Ziel unbekannt)
Adrian Fein (PSV Eindhoven, Leih-Ende)Tiago Dantas (Benfica Lissabon, Leih-Ende)
Michael Cuisance (Olympique Marseille, Leih-Ende)
Joshua Zirkzee (FC Parma, Leih-Ende)
Lars Lukas Mai (Darmstadt 98, Leih-Ende)
Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leih-Ende)

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX