NFL

NFL Predictions Week 2: Prognosen, Vorhersagen und Tipps

Von Adrian Franke

© getty

Die neue NFL-Saison ist endlich da, und passend dazu präsentiert SPOX ein neues Format: Die wöchentlichen Picks und Predictions für die anstehenden Partien des Spieltags! SPOX-Redakteur Adrian Franke schaut künftig jede Woche in die Glaskugel und präsentiert seine Tipps. Alle Spiele am Sonntag gibt's wie gewohnt in der RedZone-Konferenz auf DAZN.

Cincinnati Bengals (1-0) - Baltimore Ravens (1-0) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Sehr spannendes Spiel gleich zum Auftakt. Was hier den Ausschlag geben könnte? Die noch immer vorhandene Tackle-Problematik der Bengals gegen den Ravens-Rush sowie die starke Run-Defense gegen Joe Mixon. Dass Baltimores Offense gegen eine eigentlich gute Bills-Defense im Vergleich zur Vorsaison nicht wiederzuerkennen war, lässt das Pendel ein einem bis zum Schluss engen Spiel Richtung Ravens ausschlagen.

Tipp: 13:17.

Atlanta Falcons (0-1) - Carolina Panthers (1-0) (So., 19 Uhr)

Viel bitterer hätte Week 1 für Atlanta nicht laufen können: Die gleichen Red-Zone-Probleme wie im Vorjahr, und noch dazu in Keanu Neal und Deion Jones zwei der wohl vier wichtigsten Spieler dieser Defense verletzungsbedingt langfristig verloren. Das wird sich gegen die Panthers bemerkbar machen, doch Atlantas Offense ist noch immer gut genug, um dieses Spiel am Ende zu entscheiden. Jetzt muss sie es aber auch zeigen.

Tipp: 23:21.

Washington Redskins (1-0) - Indianapolis Colts (0-1) (So., 19 Uhr)

Eindrucksvolle Vorstellung der Redskins-Line, gerade im Run Game. Das sollte auch gegen Indianapolis die Basis sein, während Ryan Kerrigan schon mit den Hufen scharren dürfte, um die Colts-Tackles zu attackieren. Könnte aus Washingtons Sicht ein ähnlicher Spielverlauf wie gegen Arizona werden, mit dem Unterschied, dass Luck auf der anderen Seite die Partie enger hält.

Tipp: 24:16.

Tennessee Titans (0-1) - Houston Texans (0-1) (So., 19 Uhr)

Neben Atlanta hatte Tennessee die bitterste Week 1. Mariota angeschlagen, Taylor Lewan mit einer Gehirnerschütterung raus, Saisonaus für Delanie Walker. Sehr gut möglich, dass das die drei wichtigsten Säulen in der Titans-Offense sind. Gegen Houstons Front wird das ein Problem, und auch wenn Watson wieder (viel zu viel) unter Druck stehen wird: die Texans sollten aktuell das stärkere Team sein.

Tipp: 13:17.

Tampa Bay Buccaneers (1-0) - Philadelphia Eagles (1-0) (So., 19 Uhr)

Fitzmagic in Week 1 - was sehen wir in Week 2? Mein Tipp: Eine Bucs-Offense, die an der Line in ihre Schranken gewiesen wird, was es signifikant erschwert, ein Downfield-Passing-Game aufzuziehen. Stattdessen gibt's ein paar Fitzpatrick-Picks sowie eine Eagles-Offense, die Tampas schematisch nicht sonderlich komplexe Defense mit einigen gezielten Konzepten im Passspiel attackieren kann.

Tipp: 17:20.

Pittsburgh Steelers (0-0-1) - Kansas City Chiefs (1-0) (So., 19 Uhr)

Großartige Vorstellung der Chiefs-Offense gegen die Chargers - die Defense aber sollte Fans in Kansas City noch immer Sorgen bereiten. Das wird gegen die Steelers diese Woche abermals offengelegt, und noch muss Andy Reid zeigen, dass er mit den Zone-Cover-Konzepten der Steelers besser zurechtkommt.

Tipp: 30:27.

New York Jets (1-0) - Miami Dolphins (1-0) (So., 19 Uhr)

Sam Darnold Hype, everybody! Sehr gutes Debüt des Rookies, obwohl der Start kaum schlimmer hätte sein können. Die gute Nachricht: Nach Detroit wartet jetzt mit Miami ein weiteres Team, das im Pass-Rush nicht gerade Bäume ausreißt. Die Dolphins-Offense dagegen wirkte gegen Tennessee insgesamt gut, können die Jets mit mehr Aggressivität erneut Turnover forcieren? Tipp: Der Darnold-Hype explodiert nach Week 2.

Tipp: 20:17.

Buffalo Bills (0-1) - Los Angeles Chargers (0-1) (So., 19 Uhr)

Jetzt startet also Josh Allen bei den Bills, und das macht Buffalos Offense zu einer möglichen Wildcard - wenn sich Allen erst einmal an das Tempo in der NFL gewöhnt hat. Die Chargers müssen zwar weiterhin auf Joey Bosa verzichten, die (viel zu wenigen) Blitz-Pakete in Week 1 waren aber erfolgreich. Gegen diese Offensive Line sollte L.A. keine Probleme haben, und Buffalos Defense war schon gegen Baltimore überfordert. Jetzt kommen Philip Rivers, Keenan Allen und Co.

Tipp: 10:23.

Green Bay Packers (1-0) - Minnesota Vikings (1-0) (So., 19 Uhr)

DAS Topspiel der Woche! Die Verletzung von Aaron Rodgers könnte sich für die Packers als getarnter Glücksfall entpuppen, wenn sie jetzt mehr innerhalb der Struktur ihrer Offense spielen. Allein: Mit Minnesota wartet nochmal ein anderes Kaliber als die Bears-Defense, und ganz nebenbei sah die Vikings-Offense auch schon ziemlich gut aus. Wie hält die neue Packers-Defense mit der enorm verbesserten Secondary, die in der zweiten Hälfte gegen Chicago dominierte, stand? So oder so: Das wird ein Kracher!

Tipp: 23:24.

New Orlean Saints (0-1) - Cleveland Browns (0-0-1) (So., 19 Uhr)

Die Saints-Defense ist mit Sicherheit nicht so schlecht, wie es in Week 1 den Anschein hatte und New Orleans' Offense sollte auch gegen eine verbesserte Browns-Defense - deren Week-1-Stats aber auch einiges an Steelers-Mithilfe hatten - punkten können. Tyrod Taylor und Clevelands Passspiel dagegen waren gegen Pittsburgh ein Grund zur Sorge, nicht nur aufgrund der späten Interception, als Taylor plötzlich den aggressiven Pass wollte.

Tipp: 30:17.

San Francisco 49ers (0-1) - Detroit Lions (0-1) (So., 22.05 Uhr)

Minnesotas Blitze und der Pass-Rush generell bereiteten Jimmy Garoppolo beim Auftakt so einige Probleme - ähnliche Schwierigkeiten sind gegen Detroit nicht zu erwarten. Die 49ers sollten indes defensiv an der Line of Scrimmage mit Detroits O-Line zumindest Interior sehr gut mithalten können, San Franciscos Offense hat alle Mittel, um der Lions-Defense riesige Probleme zu bereiten. Mögliche Einschränkung: Marquise Goodwins Einsatz ist weiter fraglich.

Tipp: 27:17.

Los Angeles Rams (1-0) - Arizona Cardinals (0-1) (So,. 22.05 Uhr)

Grausamer Auftakt von den Cardinals. Der Pass-Rush war dabei die Ausnahme und produzierte eine sehr ordentliche Pressure-Quote, trotz Washingtons Kurzpassspiel. Ansonsten? Die Run-Defense war ein Debakel, die Offense quasi nicht vorhanden - inklusive Sam Bradford, der ein desolates Spiel ablieferte. Die Rams werden offensiv also mutmaßlich gar nicht allzu viel zeigen müssen, die Defense sollte diese Partie für L.A. dominieren.

Tipp: 30:13.

Jacksonville Jaguars (1-0) - New England Patriots (1-0) (So., 22.25 Uhr)

Der Auftakt aus Sicht der Jags verlief im Prinzip genau so, wie man es sich erwarten konnte: Die Defense dominiert (und punktet), die Offense macht gerade genug. Das wird gegen einige Teams funktionieren - aber gegen die Pats? New Englands Kurzpassspiel wird in der Lage sein, den Pass-Rush der Jags zumindest ein wenig zu zähmen; vor allem aber umgekehrt sollte die Patriots-Front Bortles und Fournette (falls der überhaupt spielt) das Leben schwer machen.

Tipp: 17:23.

Denver Broncos (1-0) - Oakland Raiders (0-1) (So., 22.25 Uhr)

Wenn man mal den Mack-Trade und einige der Äußerungen von Jon Gruden außerhalb des Platzes ignoriert - dann war er gegen die Rams nicht das Problem! Das war vielmehr Derek Carr mit einem desolaten Auftritt, und die Aufgabe wird mit Denvers Defense nicht unbedingt bedeutend einfacher. Vor allem sollten Von Miller und Co. Oaklands Tackles große Probleme bereiten können. Die Broncos-Offense derweil ist noch Hit-and-Miss, aber um Welten kompetenter und mit mehr Feuerkraft ausgestattet als letztes Jahr.

Tipp: 27:16.

Dallas Cowboys (0-1) - New York Giants (0-1) (Mo., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Ja, es ist erst Week 2, aber das Spiel fühlt sich trotzdem wichtiger für beide Teams an. Die Cowboys haben im (Outside-)Passspiel genau die Probleme, die man befürchten musste und auch der Ausfall von Travis Frederick ist erwartet schwerwiegend, während bei den Giants die rechte Seite der Line ein konstantes Thema sein wird. Hier sollte Dallas mit Lawrence ansetzen, der drastische Vorsprung bei den Skill Playern zugunsten der Giants macht hier aber letztlich den Unterschied.

Tipp: 13:20.

Chicago Bears (0-1) - Seattle Seahawks (0-1) (Di., 2.15 Uhr live auf DAZN)

Fulminante erste Hälfte gegen Green Bay - und dann brach die Bears-Offense ein. Das könnte ein Hinweis auf Scripted Plays sein, die Bears müssen hoffen, dass Matt Nagy hier schnell Anpassungen vornehmen kann und dass sich auch Mitch Trubisky steigert. Umgekehrt aber war Seattles Pass-Rush gegen Denver bemerkenswert zahnlos und die Offensive Line wird mit Mack und Hicks große Probleme bekommen. Russell Wilson brachte gegen Denver gegen Pressure fünf von zwölf Pässen für 72 Yards an und warf einen Pick. Alle drei Touchdowns kamen ohne Pressure.

Tipp: 23:20.

SPOX NFL Predictions - Überblick:

SpieltagBilanzPrognosen zum Nachlesen
Woche 110-6Week 1 Tipps
Woche 27-9Week 2 Tipps
Gesamt17-15

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com