Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Joel Embiid nach Augenhöhlenverletzung fraglich für Philadelphia 76ers gegen die Miami Heat

Von Robert Arndt

Joel Embiid hat sich in Spiel 6 gegen die Toronto Raptors eine Fraktur in der Augenhöhle und auch eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Der Center wird die ersten beiden Spiele in Miami verpassen, die Sixers sind aber wohl optimistisch, dass der Kameruner noch in der Serie eingreifen kann.

Laut Adrian Wojnarowski (ESPN) besteht die Möglichkeit, dass Embiid schon in Spiel 3 oder Spiel 4 wieder für die Sixers zur Verfügung stehen könnte. Der Center trat die Reise nach Miami nicht an, könnte aber womöglich wieder in Philadelphia spielen, sollte Embiid nach seiner Gehirnerschütterung das Concussion Protokoll verlassen können.

Embiid zog sich die Verletzung vier Minuten vor dem Ende von Spiel 6 gegen die Toronto Raptors zu, als Raptors-Forward Pascal Siakam den Sixers-Star bei einem Drive mit dem Ellbogen im Gesicht traf. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt schon längst entschieden, die Sixers siegten mit 132:97 und setzten sich in der Serie mit 4-2 durch.

Ein schlechtes Gewissen, dass der Kameruner zu lange auf dem Feld gestanden hätte, hatte Sixers-Coach Doc Rivers allerdings nicht: "Alle Spieler waren noch drauf, beim anderen Team auch." Nachdem Embiid im vorherigen Ballbesitz einen Wurf getroffen hatte, konnte man sehen, wie Rivers sagt: "'Beim nächsten Ballbesitz nehme ich eine Auszeit.' Ich ärgere mich deshalb nicht. Ihr könnt eine große Sache daraus machen, wenn ihr wollt. Aber schaut Euch doch jedes Team und jedes Spiel an. Die Jungs sind immer bis drei, vier Minuten vor Schluss drin."

Embiid zog sich vor vier Jahren schon einmal eine ähnliche Verletzung der Augenhöhle zu, damals verpasste der Center drei Wochen und lief in der Folge mit einer Maske in den Playoffs auf. Laut Ramona Shelburne (ESPN) ist diesmal aber wohl keine Operation notwendig.

Für Embiid ist es nicht die erste Verletzung in diesen Playoffs. Der Center verletzte sich bereits in Spiel 3 gegen Toronto am Daumen. Es wurde ein Bänderriss im Daumen diagnostiziert, der 27-Jährige entschied sich dafür, erst nach den Playoffs eine notwendige Operation durchzuführen.

Embiid spielte dennoch eine gute Serie gegen Toronto, in durchschnittlich 39 Minuten legte der Center 26,2 Punkte und 11,3 Rebounds bei 52 Prozent aus dem Feld auf. In Spiel 3 traf der MVP-Kandidat darüber hinaus auch noch den Gamewinner, der Philadelphia eine zwischenzeitliche 3-0-Serienführung bescherte. Als Ersatz würden DeAndre Jordan und Paul Reed bereitstehen.

Heat vs. Sixers: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärts
13. Mai1.30 UhrMiami HeatPhiladelphia 76ers
25. Mai1.30 UhrMiami HeatPhiladelphia 76ers
37. Mai1 UhrPhiladelphia 76ersMiami Heat
49. MaiTBDPhiladelphia 76ersMiami Heat
5*11. MaiTBDMiami HeatPhiladelphia 76ers
6*13. MaiTBDPhiladelphia 76ersMiami Heat
7*16. MaiTBDMiami HeatPhiladelphia 76ers

*falls nötig

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX