Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Ohne LeBron James! Lakers beenden Krise und ringen Nuggets um MVP-Kandidat Jokic nieder

Von SPOX

Die Los Angeles Lakers haben auch ohne LeBron James und Dennis Schröder die Denver Nuggets um MVP-Kandidaten Nikola Jokic geschlagen. Anthony Davis spielt beim 93:89-Sieg stark auf, aber auch andere aus der zweiten Reihe überzeugen. Hier geht es zu den Highlights der Partie.

Los Angeles Lakers (37-28) - Denver Nuggets (43-22) 93:89 (BOXSCORE)

LeBron James wurde nach seinen Knöchelproblemen gegen Toronto geschont, Dennis Schröder könnte dagegen bis zum Start der Playoffs bzw. des Play-In-Tournaments fehlen, da sich der deutsche Nationalspieler nun bereits zum zweiten Mal in dieser Saison im Corona-Protokoll befindet. Und doch fuhren die Lakers im Kampf um Platz fünf einen enorm wichtigen Sieg ein.

Anthony Davis machte womöglich sein bestes Spiel seit seiner Rückkehr und führte den amtierenden Champion mit 25 Punkten (9/19 FG), 7 Rebounds und 3 Blocks an. Ähnlich stark agierten auch Alex Caruso (11) als Schröder-Ersatz und Marc Gasol (10, 7 Rebounds), der mal wieder eine Chance bekam und diese auch nutzte. Auf Seiten der Nuggets war es natürlich Nikola Jokic (32, 12/28 FG, 9 Rebounds, 5 Assists), der die Gäste bis zum Ende in der Partie hielt.

Eine Halbzeit lang war es Steine klopfen auf beiden Seiten. Die Lakers hatten in den ersten 24 Minuten 10 Turnover, Denver traf dagegen nur 42 Prozent aus dem Feld und lag mit 42:45 hinten. Die Lakers verteidigten Jokic geschickt, auch wenn Andre Drummond schnell vier Fouls angehäuft hatte. Dafür sah endlich mal wieder Gasol Spielzeit und der Spanier nutzte sie - vor allem in der zweiten Halbzeit.

Davis und Horton-Tucker sichern Lakers-Sieg

Der Ex-Raptor traf drei seiner vier Dreier und machte auch gegen Jokic einen guten Job. Zu Beginn des vierten Viertels erspielten sich die Gastgeber so einen zweistelligen Vorsprung, hier stach vor allem Wesley Matthews mit 8 Punkten in nur zwei Minuten hervor. Doch danach stagnierte die Offense der Lakers, in sieben Minuten gelangen nur 6 Zähler, Jokic drehte noch einmal auf und blies zur Aufholjagd.

90 Sekunden vor dem Ende waren die Nuggets nach einem Fastbreak über Michael Porter Jr. auf zwei Zähler dran und hatten kurz darauf sogar die Chance auf die Führung, doch MPJ vergab aus der Distanz. Stattdessen war es Davis, der im vierten Viertel eiskalt war, dann aber einen absurden Floater über Aaron Gordon traf. Jokic verkürzte erneut, doch Talen Horton-Tucker wurstelte den Ball nach einem Offensiv-Rebound irgendwie rein. Davis machte mit einem Block gegen Facundo Campazzo alles klar.

Neben Jokic punkteten nur Porter Jr. (19, 8/15 FG) und JaVale McGee (10), der seinen Championship-Ring erhielt, zweistellig. Ärgerlicher war aus Nuggets-Sicht, dass sich mit P.J. Dozier ein weiterer Guard nach Jamal Murray und Monte Morris verletzte. Die Nuggets erklärten, dass es sich um eine Hüftverletzung handelt. Ob und wie lange Dozier ausfallen wird, ist noch unbekannt.

Nach drei Niederlagen am Stück springen die Lakers durch den Erfolg wieder auf Platz fünf im Westen und haben ein halbes Spiel Vorsprung auf Dallas. Die Nuggets weisen auf Platz drei die gleiche Bilanz wie die Clippers auf, halten aber den Tiebreaker.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX