Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Giannis Antetokounmpo führt Milwaukee Bucks zum Sieg über die Brooklyn Nets

Von SPOX

Giannis Antetokounmpo hat seine Milwaukee Bucks mit einer Gala-Vorstellung zum Sieg über die Brooklyn Nets geführt. Der 26-Jährige legte in seinem ersten Spiel nach überstandener Knöchelverletzung 49 Punkte beim 117:114-Sieg auf. Hier gibt es die Highlights der Partie.

Milwaukee Bucks (40-24) - Brooklyn Nets (43-22) 117:114 (BOXSCORE)

Antetokounmpo traf 21 von 36 Versuchen aus dem Feld und versenkte vier seiner acht Dreier - sein Saisonbestwert von Downtown. Dazu sammelte er acht Rebounds und verteilte vier Assists. Unterstützt wurde er von Khris Middleton mit 26 Zählern, 11 Rebounds und 6 Assists und Jrue Holiday mit 18 Punkten.

Holiday war mit seiner starken Defense gegen Kyrie Irving auch dafür verantwortlich, dass bei den Nets nur Kevin Durant richtig heiß lief. Mit 42 Punkten (16-33 FG, 7-13 Dreier, 10 Rebounds, 5 TO) hielt KD das Spiel lange Zeit spannend.

Irving dagegen hatte nicht seinen besten Tag und brauchte 21 Feldwürfe für seine 20 Punkte, 7 Rebounds und 6 Assists. Unterstützung bei den Nets lieferten zudem noch Landry Shamet mit 17 Punkten bei 4/7 Dreier von der Bank kommend.

DeAndre Jordan war zwar offensiv recht erfolgreich mit einem Double-Double (10, 4 von 11 Rebounds am offensiven Brett), die Nets stellten jedoch in der zweiten Halbzeit irgendwann komplett auf kleine Lineups um mit Durant, Jeff Green oder Blake Griffin auf der Centerposition.

Bucks und Nets spielen Smallball in zweiter Hälfte

Auch die Bucks ließen Brook Lopez nach knapp 25 Minuten Einsatzzeit auf der Bank und beendeten das Spiel mit P.J. Tucker im Frontcourt, um so viel wie möglich switchen zu können. Milwaukee hatte das ganze Spiel über Vorteile in der Zone (48:32 Punkte), aus der Distanz hatten beide Teams exakt die selbe Quote (40,5 Prozent).

In Abwesenheit von Bobby Portis war Bryn Forbes der beste Scorer von der Bucks-Bank mit 12 Punkten bei 3/5 Dreiern in nicht einmal 19 Minuten. Beide Mannschaften behandelten die Partie jedoch bereits wie ein Playoff-Matchup und setzten weitestgehend auf eine Rotation von acht Spielern.

Antetokounmpo musste noch beim Sieg gegen die Chicago Bulls am Freitag wegen einer Knöchelverletzung pausieren. Der zweimalige MVP hatte sich bereits in der ersten Minute der 136:143-Niederlage der Bucks gegen die Houston Rockets am Donnerstag den Knöchel verstaucht. Das Spitzenspiel der Eastern Conference ließ er sich aber nicht nehmen.

Kevin Durant verpasst Dreier zum Ausgleich

Die Nets erwischten zunächst den besseren Start und gingen zeitweise zum Ende des ersten Viertels mit 14 Zählern in Führung, die Bucks antworteten jedoch im zweiten Abschnitt mit ihrem stärksten Viertel (34:22) und gaben auch nach der Pause den Ton an.

In einer hektischen Schlussphase hatte der Grieche 40 Sekunden vor dem Ende die Chance auf die Vorentscheidung, sein Jumper traf aber nur den Ring. Durant hatte im darauffolgenden Angriff den Ausgleich in den Händen, sein Dreier verfehlte jedoch ebenfalls sein Ziel.

Doch Durant bekam eine weitere Chance, da auch Middleton die vorzeitige Entscheidung verpasste. Mit 3,6 Sekunden zu spielen erhielt Durant den Ball per Einwurf und nahm einen tiefen, eng verteidigten Dreier gegen P.J. Tucker. Der Wurf prallte an der Vorderseite des Rings ab.

Mit der Niederlage rutschen die Nets wieder knapp hinter die Philadelphia 76ers an der Spitze der Eastern Conference und haben auch nur noch 2,5 Spiele Vorsprung vor den Bucks. Milwaukee erhält schon am Dienstag die Chance, den Vorsprung noch knapper zu machen, da die Nets und Bucks dann erneut aufeinander treffen.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX