Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Houston Rockets werden vorgeführt! Los Angeles Lakers bleiben in der Fremde ungeschlagen

Von SPOX

Die Los Angeles Lakers haben auch das zweite Duell mit den Houston Rockets für sich entschieden. Der amtierende Champion sorgte bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse, die Lakers siegten am Ende locker mit 117:100 (die Highlights im Video). Houston lag zwischenzeitlich mit 30 Punkten in Rückstand und konnte erst spät Ergebniskosmetik betreiben.

Houston Rockets (3-6) - Los Angeles Lakers (9-3) 100:117

LeBron James war mit 26 Punkten sowie 7 Rebounds der Topscorer der Gäste, während Anthony Davis (19, 7/8 FG, 10 Rebounds, 5 Blocks) ein Double-Double verbuchte. Dennis Schröder legte wie Kentavious Caldwell-Pope 14 Punkte auf. Kyle Kuzma lieferte je 11 Punkte und Rebounds von der Bank kommend. Bei den schwachen Rockets waren Christian Wood (18) und James Harden (16, 5/16 FG) die besten Scorer, kamen aber nicht wie in den ersten Saisonspielen zum Zug.

Die Lakers machten genau da weiter, wo sie zwei Tage zuvor aufgehört hatten. Der Champion war fokussiert, vor allem in der Defense. Davis blockte Harden im ersten Viertel bei aufeinanderfolgenden Possessions, gleichzeitig lief es auch offensiv. Schröder attackierte die Zone, LeBron hatte schnell seinen Touch gefunden. So stand es nach gerade einmal sieben Minuten bereits 28:10 für die Gäste.

Die Rockets wirkten blutleer und wurden vor allem an den Brettern dominiert. Alleine in der ersten Halbzeit genehmigten die Gastgeber 19 Punkte nach Offensiv-Rebounds, teilweise waren die Lakers-Spieler ohne Gegenspieler und nutzten dies zu spektakulären Putback-Dunks (Talen Horton-Tucker, Montrezl Harrell). Die Lakers führten die Texaner regelrecht vor. So traf James einen Eckendreier und drehte sich bereits zu seiner Bank um, bevor der Ball überhaupt durch die Reuse ging.

Los Angeles Lakers bleiben auswärts ungeschlagen

71 Punkte in Halbzeit eins waren ein neuer Saisonrekord für die Lakers, LeBron stand bereits bei 22 Zählern. Nach dem Wechsel verwalteten die Gäste mehr oder weniger die Führung. James trat etwas auf die Bremse, dafür konnte sich nun Schröder mit zwei Dreiern auszeichnen. Das Highlight lieferte Davis, der einen Dunk-Versuch von Sterling Brown in Transition spektakulär blockte, es war Nummer fünf für ihn an diesem Abend.

Der Schlussabschnitt war dann nur noch ein Auslaufen, näher als 16 Zähler kamen die Rockets nicht mehr heran. Die Starter der Lakers konnten frühzeitig Feierabend machen, morgen geht es für den Champion bereits in Oklahoma City weiter. Die Lakers bleiben damit in der Fremde weiter ungeschlagen, nur in der Saison 1985/86 konnten Magic Johnson, Kareem Abdul-Jabbar und Co. ebenfalls sechs Auswärtssiege zu Beginn einer Saison feiern.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX