NBA

NBA Preseason: Toronto Raptors schlagen Houston Rockets trotz Gala von James Harden

Von SPOX

© getty

Obwohl James Harden überragend aufspielt, verlieren die Houston Rockets das erste gemeinsame Spiel von ihm und Russell Westbrook. In Japan setzt es eine 129:134-Niederlage gegen die Toronto Raptors.

Toronto Raptors (1-0) - Houston Rockets (2-1) 134:129 (BOXSCORE)

  • Der NBA-Champion kann auch ohne Finals-MVP Kawhi Leonard und ohne die geschonten Altstars Marc Gasol und Kyle Lowry ziemlich ordentlich spielen. Pascal Siakam (24 Punkte und 11 Rebounds) und Serge Ibaka (18) führten die Kanadier zum Preseason-Auftakt zu einem Comeback-Sieg gegen die Rockets.
  • In einer prall gefüllten Halle im japanischen Saitama City richteten sich die Augen vor allem auf James Harden und Russell Westbrook, da die beiden früheren MVPs erstmals seit den NBA Finals 2012 beim gleichen Team gemeinsam auf dem Court standen (All-Star Games ausgenommen). Westbrook hatte bei Houstons ersten beiden Preseason-Spielen noch gefehlt, nun war er erstmals mit von der Partie und startete neben seinem früheren OKC-Kollegen.
  • Harden zeigte sich dabei abermals in einer beeindruckenden Frühform. In 27 Minuten lieferte der MVP von 2018 den Fans in Japan eine echte Show und erzielte 34 Punkte (11/14 FG, 4/7 Dreier) und 7 Assists, teilweise ließ er seine Verteidiger wie Rondae Hollis-Jefferson extrem alt aussehen. Mit ihm auf dem Court war Houston das eindeutig stärkere Team (+13), Probleme entstanden offensiv eher dann, wenn die Offense über Westbrook oder auch Austin Rivers laufen musste. Westbrook kam bei seinem Rockets-Debüt auf 13 Punkte (4/10 FG) sowie 7 Assists.

  • Im letzten Viertel standen allerdings beide Superstars nicht mehr auf dem Court, als die Rockets das Spiel noch aus der Hand gaben. Houston hatte noch Mitte des dritten Viertels mit +17 geführt, danach wurde die Offense aber zunehmend schlechter und Toronto konnte die Partie doch noch drehen, im letzten Abschnitt gewannen die Kanadier mit 35:23. Zu diesem Zeitpunkt spielte aber auf beiden Seiten nur noch die zweite oder teilweise sogar dritte Garde.
  • Isaiah Hartenstein zeigte bei den Rockets eine solide Vorstellung mit 6 Punkten (3/6 FG) und 6 Rebounds, gleich 5 davon am offensiven Brett. Auch sein Highlight des Spiels folgte auf einen Offensiv-Rebound, als er einen solchen per Tip-Dunk im Korb unterbrachte. Insgesamt durfte der deutsche Big Man 12 Minuten ran.
  • Harden, der sich am Vortag für den in China kontroversen Tweet von Daryl Morey entschuldigt hatte, wurde auch nach diesem Spiel auf die wachsende Krise angesprochen, sagte aber, diese sei "keine Ablenkung." Die Rockets konzentrieren sich demnach nur darauf, als Team besser zu werden.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX