Cookie-Einstellungen
Handball

Handball: Frankreich und die Schweiz wollen EM 2026 oder 2028 ausrichten

SID

Die Handball-Verbände aus Frankreich (FFHB) und der Schweiz (SHV) haben eine gemeinsame Bewerbung für die Ausrichtung der Europameisterschaft 2026 oder 2028 in Aussicht gestellt. In einem gemeinsamen Statement teilten FFHB und SHV mit, dass sie beim europäischen Verband EHF bereits einen "Letter of Intent" (Absichtserklärung, d. Red.) eingereicht haben. In den kommenden Monaten soll dann die gemeinsame Bewerbung ausgearbeitet werden, im November 2021 erfolgt die Vergabe der Turniere.

"Nach den großen Erfolgen als Gastgeber der Weltmeisterschaft der Männer 2017 und der Europameisterschaft der Frauen 2018 ist unser Verband hochmotiviert, die Organisation eines neuen internationalen Handball-Events anzugehen", sagte FFHB-Präsident Joel Delplanque. SHV-Amtskollege Ulrich Rubeli ergänzte: "Die Ausrichtung einer EHF EURO ist ein wichtiges strategisches Ziel für den Schweizer Handball, und mit Frankreich haben wir dafür einen starken Partner an unserer Seite."

Die nächste EM findet 2022 in Ungarn und der Slowakei statt, 2024 ist Deutschland Gastgeber.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX