Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid stellt Toni Kroos angeblich ein Ultimatum

Von SPOX

Real Madrid hat Toni Kroos angeblich ein Ultimatum gestellt. Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, soll sich der Mittelfeldstratege spätestens bis Februar entscheiden, ob er seinen Vertrag bei den Königlichen noch einmal verlängern möchte.

Kroos' aktuelles Arbeitspapier läuft im Sommer 2023 aus. Der 32-Jährige hat in der Vergangenheit mehrfach betont, seine Karriere bei den Madrilenen beenden zu wollen. "Das ist meine Vorstellung. Und wenn das auch die Vorstellung des Klubs ist, wird es auch so sein", hatte der gebürtige Greifswalder Anfang des Jahres dem TV-Sender RTVE gesagt.

Auch Trainer Carlo Ancelotti und die Real-Verantwortlichen würden den Weltmeister von 2014 gerne halten. Allerdings benötigt Real auch Planungssicherheit. Unter anderem soll Jude Bellingham von Borussia Dortmund ein möglicher Nachfolger sein.

Zuletzt hatte die Zeitung As berichtet, Kroos wolle seine Karriere unter Umständen bereits im kommenden Sommer beenden, um aufstrebenden Talenten wie Eduardo Camavinga, Federico Valverde und Aurélien Tchouameni Platz zu machen.

Außerdem sei es dem 106-maligen deutschen Nationalspieler wichtig, nicht den geeigneten Zeitpunkt für ein Karriereende zu verpassen.

Kroos wechselte 2014 vom FC Bayern nach Madrid und gewann mit den Königlichen unter anderem viermal die Champions League. In der laufenden Saison kam er bislang in neun Pflichtspielen zum Einsatz, in denen er zwei Assists beisteuerte.

 

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX