Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus Turin lehnte offenbar Chelseas N'Golo Kanté im Tausch für Matthijs de Ligt ab

Von Gabriel Wonn

Am Ende ging er zum FC Bayern, doch auch der FC Chelsea wollte Matthijs de Ligt wohl holen - und bot offenbar keinen Geringeren als N'Golo Kanté als Tauschobjekt.

Nicht nur der FC Bayern war an einem Transfer von Mathijs de Ligt interessiert, offenbar wollte sich auch der FC Chelsea die Dienste des Innenverteidigers sichern. Hierbei zielten die Blues wohl auf einen Mega-Tausch ab.

Wie Calciomercato, Tuttomercato und CBS Sports übereinstimmend berichten, wollte Chelsea De Ligts ehemaligem Klub Juventus Turin einen Tausch von N'Golo Kanté und dem Niederländer schmackhaft machen.

Schon im Winter-Transferfenster 2021/22 kam der PL-Klub demnach auf Juve zu. Die Bianconeri lehnten offenbar ab.

De Ligt wechselte im Sommer dennoch und schloss sich für eine Ablöse von rund 67 Millionen den Bayern an. Kantés Vertrag bei Chelsea läuft im kommenden Sommer aus, die Blues hoffen dementsprechend, im Falle eines Abgangs noch eine Ablöse generieren zu können.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX