Cookie-Einstellungen
Fussball

Europa League: Dank Pogbas Märchen-Comeback! ManUnited haut Milan raus - Tottenham blamiert sich in Zagreb

SID

Manchester United hat sich im Kracherduell des Europa-League-Achtelfinals gegen den AC Milan durchgesetzt. Die Red Devils gewannen das Rückspiel im San Siro mit 1:0 (0:0) dank eines Treffers von Paul Pogba, der sein erstes Spiel seit Anfang Februar nach langwieriger Oberschenkelverletzung bestritt und erst nach der Pause eingewechselt wurde.

Im Hinspiel war der unnötige 1:1-Ausgleich für Milan erst in der Nachspielzeit gefallen. Im Rückspiel verzichteten die Italiener nun lange Zeit auf den zuletzt angeschlagenen Superstar Zlatan Ibrahimovic, der Schwede wurde erst in der 65. Minute eingewechselt (hier geht es zu den Höhepunkten der Begegnung).

Tottenham Hotspur hat hingegen im Rückspiel gegen Dinamo Zagreb einen 2:0-Hinspielsieg noch aus der Hand gegeben und in Kroatien mit 0:3 nach Verlängerung verloren. Alle drei Tore für Zagreb erzielte Mislav Orsic, kurz vor Schluss der Verlängerung nahm das Spurs-Drama seinen Lauf, als Harry Kane freistehend die Chance auf das 1:3 vergab.

Der FC Arsenal ist hingegen ins Viertelfinale der Europa League gestolpert. Die Londoner verloren zwar das Achtelfinal-Rückspiel gegen Olympiakos Piräus mit 0:1 (0:0), zehrten aber vom Hinspielerfolg: In Griechenland hatten die Gunners mit 3:1 gewonnen.

In London geriet Arsenal aufgrund des deutlichen Hinspiel-Sieges nicht mehr in Gefahr, dass dieser genügte, war auch ein Verdienst von Leno. In der ersten Hälfte erspielten sich beide Teams große Chancen, Leno blieb im Duell mit Youssef El Arabi lange stehen und hielt die Null für die Engländer (19.).

Kurz nach der Pause traf El Arabi (51.) dann aber doch, beim abgefälschten Schuss des Marokkaners war Leno ohne Chance. Piräus fehlten nun noch zwei Treffer, doch die Griechen dezimierten sich selbst. Ousseynou Ba sah nach einem Rempler Gelb und schlug dann den Ball weg, der Senegalese musste mit Gelb-Rot vom Platz (82., hier findet Ihr das Video).

Die AS Rom und Ajax Amsterdam kamen souverän eine Runde weiter. Der italienische Spitzenklub gewann nach dem 3:0 im Hinspiel gegen Schachtjor Donezk auch in der Ukraine mit 2:1 (0:0). Ajax ließ dem 3:0 gegen den Leverkusen-Bezwinger Young Boys Bern in der Schweiz ein 2:0 (1:0) folgen.

Der FC Villarreal hatte beim 2:0 (2:0) gegen Dynamo Kiew (Hinspiel 2:0) keine Probleme, die Glasgow Rangers um Teammanager Steven Gerrard scheiterten dagegen: Nach dem 1:1 bei Slavia Prag verloren die Schotten ihr Heimspiel mit 0:2 (0:1). Überschattet wurde das Spiel von einem Horrorfoul von Glasgows Roofe, der Gästekeeper Kolar mit gestrecktem Bein ins Gesicht sprang und mit Rot vom Platz geschickt wurde (hier gibt es die Szene im Video). Der ehemalige Bundesligaspieler Leon Balogun sah kurz vor Schluss ebenfalls die Ampelkarte und so beendeten die Rangers das Spiel mit nur neun Spielern.

Für die Norweger von Molde FK, in der Runde zuvor Bezwinger der TSG Hoffenheim, ist die Europacup-Saison ebenfalls beendet. Gegen den FC Granada genügte ein 2:1 (1:0) nicht, das Hinspiel hatte Molde mit 0:2 verloren. Das Viertelfinale wird am Freitag ausgelost.

Europa League: Die Achtelfinalspiele im Überblick

HeimAuswärtsHinspielRückspiel
AS RomShakhtar Donezk3:02:1
Olympiakos PiräusFC Arsenal1:31:0
Tottenham HotspurDinamo Zagreb2:00:2
FC GranadaMolde FK2:01:2
Manchester UnitedAC Milan1:11:0
Ajax AmsterdamYB Bern3:02:0
Dynamo KievFC Villarreal0:20:2
Slavia PragGlasgow Rangers1:12:0

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX