Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team - Pressekonferenz mit Thilo Kehrer und Jonas Hofmann: "Wir wollen zurück an die Weltspitze"

Von SPOX

Die deutsche Nationalmannschaft trifft in den kommenden Tagen in der Nations League auf Ungarn und England. Am Mittwoch standen Thilo Kehrer und Jonas Hofmann für Fragen auf einer Pressekonferenz zur Verfügung. Hier gibt es alle Aussagen im Überblick.

Das DFB-Team trifft am Freitag zunächst in Leipzig auf Ungarn. Drei Tage später geht es dann in London gegen die Auswahl Englands. Fehlen werden dann jedoch Kapitän Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Leon Goretzka. Beide sind an Corona erkrankt und aus dem Lager der Nationalmannschaft abgereist.

Torhüter Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim und ein weiterer, noch nicht benannter Spieler werden nachnominiert.

Hofmann erwartet in Katar eine WM der Hochspannung mit vielen Titel-Anwärtern. "Es gibt sechs, sieben, vielleicht sogar acht Nationen, die sich Hoffnungen machen. Es spielen so viele Mannschaften damit, den Titel zu holen", sagte der Profi von Borussia Mönchengladbach. "Ich habe schon gehört: Wenn man die WM zehnmal spielen würde, hätte man sechs oder sieben verschiedene Weltmeister."

Dementsprechend erwartet der 30-Jährige ab dem 20. November (bis 18. Dezember) "eine sehr ausgeglichene und spannende WM". Inzwischen könnten auch die kleineren Nationen "die Großen schlagen, das war vor zehn Jahren in diesem Ausmaß noch undenkbar".

DFB-Pressekonferenz mit Thilo Kehrer und Jonas Hofmann im Liveticker zum Nachlesen

Hofmann über Deutschlands Titelchancen:

"Wenn wir zu einem Turnier fahren, müssen wir immer den Anspruch haben, den Titel zu holen. Es gibt aber fünf, sechs Teams, die zu den Favoriten gehören. Ich habe schon gehört, wenn man zehn Mal die WM wiederholt, dann würde es sechs verschiedene Weltmeister geben. Vor zehn Jahren war es noch undenkbar, dass kleine Nationen Top-Nationen schlagen können. Mittlerweile ist das aber möglich. Es wird spannend. Wir wollen zurück an die Weltspitze."

Hofmann und Kehrer über Gegner Ungarn:

"Sie spielen gerade defensiv mit viel Power und halten physisch dagegen. Es wird nicht einfach, doch wir sind gut eingestellt", sagt Hofmann. Kehrer sagt: "Sie sind unangenehm zu bespielen. Sie haben einen ausgeprägten Teamspirit, spielen mit viel Einsatz und mutig. Sie haben auch viele junge Spieler."

Hofmann über Flicks Aussage, er sei im WM-Kader gesetzt:

"Als allererstes zählt die Leistung. Es gibt noch einige Spiele vor dem WM. Auch ich muss Leistung bringen, damit ich mir die Nominierung verdiene. Ich werde alles dafür tun und mein Bestes geben."

Reus-Albtraum! Das nächste bittere Kapitel seiner Leidensgeschichte

Hofmann über weitere Aktionen hinsichtlich Katar:

"Ich denke, dass in der nächsten Zeit noch weitere Aktionen und Statements folgen. Auch wenn es nicht von jedem gern gesehen wird. Doch die werden kommen, glaube ich."

Hofmann über die neue Kapitänsbinde, deren Farben nicht der originalen Regenbogen-Fahne entsprechen:

"In der Binde sind dennoch alle Regenbogen-Farben vertreten. Man weiß, was damit gemeint ist. Man sollte das trotzdem durchziehen, auch wenn es in manchen Ländern nicht gern gesehen ist. Wir sind ganz klar dafür."

Kehrer über die Rolle von Bundestrainer Flick bei seinem Wechsel:

"Natürlich haben wir darüber gesprochen, was wichtig ist in dieser Spielzeit, die mit der WM mitten in der Saison speziell ist. Er hat mir gesagt, was er sich generell von den Spielern wünscht. Nach diesem Gespräch bin ich in mich gegangen und habe ich mich für den Wechsel zu West Ham entschieden."

Hofmann über das frühere Fremdeln in der Nations League:

"In jedem Länderspiel repräsentieren wir unser Land und wollen auch jedes Spiel gewinnen - ob Test- oder Pflichtspiel. In der Nations League spielt man nun gegen Top-Nationen, deshalb steht da auch immer die beste Elf auf dem Platz. Das lebt Hansi Flick vor. Wir wollen und müssen jedes Spiel nutzen, um uns zu empfehlen. Wir wollen diesen Wettbewerb selbstredend gewinnen."

Hofmann über die dreistündige Anreise nach Leipzig mit dem Zug:

"Wir wollen damit ein Zeichen setzen. Damit haben wir eine gute Lösung gefunden, gerade in solchen Zeiten. Die Fahrt dauert nur drei Stunden. Ich fahre sehr gerne Zug, da kann man immer noch etwas nebenher erledigen."

Hofmann über den besten Spieler bei Gladbach:

"Wir haben viele gute Spieler. Mal ist der eine, mal der andere in bestechender Form. Ich werde jetzt aber nicht hier sitzen und sagen, dass ich der beste Spieler bin, wie Sie sich das vielleicht erhofft haben. Als Mannschaft sind wir gut in die Saison gestartet. Wir haben ein starkes Team."

Hofmann über den Umgang mit Corona:

"Unsere medizinische Abteilung ist top und hat sehr schnell gehandelt. Wir Spieler sind nach solch einer langen Zeit natürlich mittlerweile etwas gelassener im Umgang. Trotzdem passen wir auf, dass wir uns nicht anstecken."

Kehrer über seinen Wechsel im Sommer von PSG zu West Ham:

"Ich war vier Jahre in Paris und hatte dort eine äußerst erfolgreiche Zeit, habe viele Titel gewonnen. Es war im Sommer Zeit, einen neuen Schritt und eine neue Herausforderung anzugehen. West Ham ist ein sehr interessantes Projekt. Das hat sich für mich am besten angefühlt. Ich habe mich sehr schnell in die Mannschaft eingefügt. Für die WM war es wichtig, viel zu spielen."

Neuer und Goretzka haben Corona:

Es geht los und durchaus kurios: Zunächst wurde sich für die Geduld bedankt - kein Thema! - und dann sitzen nun "nur" das heutige Geburtstagskind Kehrer und Hofmann auf dem Podium. Warum? Weil sich Manuel Neuer und auch Leon Goretzka mit Corona infiziert haben. Beide sind symptomfrei und bereits nach Hause gereist. Für Neuer wurde Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim nachnominiert. Es wird weitere Nachnominierungen geben, über die der DFB noch informieren wird.

Vor Beginn: Ich sag' ja, es bleibt spannend - noch passiert nämlich noch genau gar nix auf dem Podium. Die PK verzögert sich weiter. Wir melden uns!

Vor Beginn: In der Zwischenzeit eine kurze Meldung des DFB: Manuel Neuer wird in den anstehenden Nations-League-Spielen und bei der WM in Katar eine spezielle Kapitänsbinde tragen, um ein Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt zu setzen. Die Binde ziert ein Herz in bunten Farben, die für Vielfalt stehen, sowie die Aufschrift "One Love". "Die Liebe zum Fußball verbindet uns alle. Egal, wo wir herkommen, wie wir aussehen und wen wir lieben. Fußball ist für alle da. Und der Fußball muss für alle da sein, die sich diskriminiert und ausgeschlossen fühlen, überall auf der Welt", sagte Neuer.

Vor Beginn: Kurze Zwischenmeldung - die Geschichte scheint sich zu verzögern. Aktuell ist wohl 13 Uhr als Start der PK anvisiert. Es bleibt spannend!

Vor Beginn: Ein sportlicher Blick auf Deutschlands Situation in der Nations-League-Gruppe 3 in Liga A offenbart, dass Ungarn nach vier Spieltagen Tabellenführer vor Deutschland ist, das DFB-Team aber mit einem Sieg die Spitze erklimmen könnte. Europameister Italien liegt auf Platz drei, Letzter ist England.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur DFB-PK mit Thilo Kehrer und Jonas Hofmann. Los geht es um 12.45 Uhr.

 

Nations League: Der deutsche Kader zum Abschluss der Gruppenphase

24 Spieler stehen Bundestrainer Hansi Flick für die Spiele gegen Ungarn und England zur Verfügung. Benjamin Henrichs von RB Leipzig wurde für den verletzten Marco Reus nachnominiert.

NamePosition
Manuel NeuerTOR
Marc-André ter StegenTOR
Kevin TrappTOR
Armel Bella KotchapABWEHR
Matthias GinterABWEHR
Robin GosensABWEHR
Thilo KehrerABWEHR
David RaumABWEHR
Antonio RüdigerABWEHR
Nico SchlotterbeckABWEHR
Niklas SüleABWEHR
Julian BrandtMITTELFELD/ANGRIFF
Serge GnabryMITTELFELD/ANGRIFF
Leon GoretzkaMITTELFELD/ANGRIFF
Ilkay GündoganMITTELFELD/ANGRIFF
Kai HavertzMITTELFELD/ANGRIFF
Jonas HofmannMITTELFELD/ANGRIFF
Joshua KimmichMITTELFELD/ANGRIFF
Thomas MüllerMITTELFELD/ANGRIFF
Jamal MusialaMITTELFELD/ANGRIFF
Lukas NmechaMITTELFELD/ANGRIFF
Benjamin HenrichsMITTELFELD/ANGRIFF
Leroy SanéMITTELFELD/ANGRIFF
Timo WernerMITTELFELD/ANGRIFF

Nations League: Die Tabelle der Gruppe 3 in Liga A

Ungarn führt die Tabelle nach vier Spieltagen überraschenderweise vor Deutschland an. Mit einem Sieg könnte das DFB-Team am Freitag jedoch vorbeiziehen. Der amtierende Europameister Italien liegt auf Rang drei, Tabellenschlusslicht ist England.

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Ungarn42117:347
2Deutschland41308:536
3Italien41215:7-25
4England40221:6-52

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX