Kill, Owens, Kill!

Von Maurice Kneisel/AbraKagawa

Freitag, 06.10.2017 | 11:32 Uhr

Im Fokus des SmackDown-exklusiven Pay-per-Views Hell in a Cell in der Little Caesars Arena von Detroit, Michigan wird Sonntagnacht das Aufeinandertreffen von Kevin Owens und Shane McMahon stehen. Im zweiten Zellen-Match des Abends muss der New Day die SmackDown-Tag-Team-Championships gegen The Usos verteidigen. Weiterhin trifft WWE Champion Jinder Mahal auf Shinsuke Nakamura.

Chad Gable & Shelton Benjamin vs. The Hype Bros (Kickoff Match)

AbraKagawa: Weil mir zu diesem Match sowieso nicht viel einfallen wird: Wo zum Geier sind Breezango? Man bringt ein Team over mit den Fans, um es dann verrotten zu lassen? Während die Hype Bros Showtime bekommen? Und damit kommen wir auch schon zu diesem Match und ihr konntet vielleicht erraten, dass es mich nicht juckt. Dabei haben Gable und Benjamin alles Potenzial dieser Erde. Zwei unglaubliche Wrestler, deren Lehrer- und Schüler-Storyline sich von selbst schreiben sollte; aber nein, sie sind Teil der Story um Ryder und Mojo. Heel-Turn? Trennung? Wen kümmert's? Ich hoffe, dass unsere Fashion Cops die Hype Bros wegen Diebstahls ihrer hochverdienten TV-Zeit verknacken und denke, dass man genug Grips hat, Chad Gable und Shelton Benjamin den Sieg zu geben. Oder meinst du, das Ganze müssen wir uns noch länger antun?

Kneisel: Ganz ruhig, du wirst deine (absolut großartige) Fashion Police ja bekommen! Allerdings wohl nur in Form des Comebacks der Fashion Files. Deiner Einschätzung dieser Ansetzung muss ich mich leider anschließen: Chad & Shelton sind, wie zuvor schon American Alpha, prinzipiell ein Tag Team mit gigantischen Potential, aber irgendjemand in den höheren Etagen muss Gable einfach hassen. Alpha vs. Revival bei NXT war für mich eine der großartigsten Tag-Team-Fehden überhaupt, aber im Main Roster kriegt man es einfach nicht auf die Reihe, bzw. will nicht. Dem vermeintlichen Heel Turn der Hype Bros bin ich durchaus gewillt, eine Chance zu geben, denn bei den beiden muss sich dringend etwas ändern. Ich gehe davon aus, dass die Hype Bros hier einen schmutzigen Sieg einfahren.

WWE: Wrestling-Legenden der 80er und 90er

Bobby Roode vs. Dolph Ziggler

Kneisel: GLORIOUS... war Roodes Main Roster-Run bislang nicht gerade. Zugegebenermaßen hat er erst angefangen, aber es drängt sich einem leider das Gefühl auf, dass die "Kreativen" nicht wirklich einen Plan haben, was mit dem Ex-NXT-Champ anstellen. Sollte damit nicht angeblich Schluss sein und Call-Ups nur noch erfolgen, wenn man konkrete Pläne für die Leute hat? Und wieso ist Bobby überhaupt Face, obwohl wir ihn bei NXT als Top-Heel erlebt haben? Ich gehe davon aus, dass bei diesem Match die Entrances das absolute Highlight werden - Roodes ist eh immer ein Fest und Dolph wird sich entsprechend etwas einfallen lassen. Vom Match erwarte ich, auch wenn beide durchaus einiges können, schon aus Zeitgründen leider weniger. Am Ende wird natürlich Bobby Roode der Sieger sein. Erwartest du ein Fest?

AbraKagawa: Ein Fest nicht unbedingt, aber ein sehr solides Match! Die Logik hinter Roodes Booking lässt tatsächlich sehr zu wünschen übrig. Der beste Heel, den NXT seit Langem hatte und dann debütiert er als Face. Wie du schon sagtest: warum denn nicht Call-Ups nur noch dann, wenn sie wirklich Sinn machen? Das Talent und Potenzial vom Glorious One ist jedoch unbestritten. Bei Ziggler habe ich ebenfalls keine Ahnung, wo man hinwill. Aber irgendwie unterhält mich sein neues Gimmick. Er zieht ziemlich verlässlich Heat und die Promos vom Showoff waren auch schon mal deutlich schlechter. Aber am Ende wird sich Bobby Roode selbstverständlich mit dem Glorious DDT den Sieg holen. Und dann bitte mit beiden wieder etwas anfangen!

Randy Orton vs. Rusev

AbraKagawa: Ja sag mal, will man Rusev jetzt doch retten? Irgendwie hat der Bulgare das SummerSlam-Debakel überlebt und ist ein relativ typischer, aber souveräner Heel des blauen Brand geworden. Das Problem ist, dass Orton einfach immer noch komplett langweilig rüberkommt. Randy hat halt schon immer das riesengroße Problem gehabt, dass man ihm ansehen konnte, wann er keinen Bock hat. Fragt Jinder Mahal, dessen Titelpush darunter schon gelitten hat und diese Story leidet ebenfalls darunter. Doch da Randy Orton wohl immer ein Favorit des sogenannten Creative Teams bleiben wird, wird er auch dieses Mal den Sieg davontragen und diese Fehde erfolgreich für sich entscheiden. Oder hat Handsome RuRu hier eine Chance?

Kneisel: RuRu ist für mich ein ähnlicher Fall wie Bray Wyatt: er hat das Potential, ein starker Heel zu sein, der für den ein oder anderen Run als Übergangs-World-Champ gut ist. Leider sieht die WWE das offenkundig auch bei ihm anders und so wird er, wann immer er nicht als starker US-Champ gebookt wird, absolut katastrophal dargestellt. Sein Booking seit dem Squash beim SummerSlam lässt, wie du schon erwähnst, hoffen. Aber dass sich Randy Orton ernsthaft erneut für ihn hinlegen muss, kann ich mir nicht vorstellen. Nach seinem Sieg hat die Viper dann wieder Zeit, um sich bei Podcasts über seine Face-Rolle auszuheulen und sich über Kevin Owens' Statur zu mokieren. Vielleicht sollte er sich lieber mal fragen, ob es nicht dessen Leistungen sind, die ihm das großartige aktuelle Programm eingebracht haben.

Seite 1: Kickoff Match, Roode vs. Ziggler, Orton vs. Rusev

Seite 2: Natalya vs. Charlotte, New Day vs. Usos, Styles vs. Corbin

Seite 3: Mahai vs. Nakamura, McMahon vs. Owens und die Prognose

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com