MLB-Playoffs: Spielberichte, Boxscores, Highlights am 06.10.17

Indians gewinnen wildes Spiel 2

Von Marcus Blumberg

Samstag, 07.10.2017 | 08:10 Uhr
Advertisement
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
MLB
Dodgers @ Astros

Die Cleveland Indians haben auch das zweite Spiel der American League Division Series gegen die New York Yankees - wenn auch auf verrückte Weise - für sich entschieden. Die Houston Astros stehen nach einem weiteren klaren Erfolg über die Boston Red Sox ebenfalls vorm Sweep, während die Chicago Cubs zum Auftakt brillierten.

American League Division Series

Spiel 2: Houston Astros - Boston Red Sox 8:2 - Serie: 2-0 BOXSCORE

  • Wie schon in Spiel 1 der Serie gingen die AStros im ersten Inning mit zwei Runs in Führung. Dieses Mal war es Carlos Correa, der Houston anführte. Er schlug einen 2-Run-Homerun zum Start und war insgesamt 2-4 mit vier RBI.
  • Jose Altuve erzielte zwei Runs und war 2-3. Überdies schickten ihn die Red Sox zweimal per Intentional Walk auf Base. Nach dem zweiten Mal folgte darauf ein 2-Run-Double von Correa zum 7:1 im secsten Inning, in dem die Astros vier Runs insgesamt erzielten und damit entscheidend davon zogen.
  • Dallas Keuchel pitchte 5 2/3 Innings und gab einen Run bei drei Hits unddrei Walks ab. Zudem sammelte der Linkshänder sieben Strikeouts.
  • Aufseiten der Red Sox pitchte Drew Pomeranz im Gegensatz dazu lediglich 2+ Innings und gab vier Runs (2 HR) auf fünf Hits ab.
  • Für Pomeranz wurde zunächst Carson Smith (1/3 IP) eingewechselt, der jedoch mit zwei Walks die Bases lud. Daraufhin griff Manager John Farrell auf David Price zurück, der einen höheren Rückstand schon zu dem Zeitpunkt verhinderte und insgesamt über 2 2/3 Innings nur einen Hit abgab.
  • Spiel 3 der Serie findet am Sonntag im Fenway Park statt. Boston schickt voraussichtlich Doug Fister ins Rennen, die Astros setzen auf Brad Peacock.

Spiel 2: Cleveland Indians - New York Yankees 9:8 (13 Inn.) - Serie: 2-0 BOXSCORE

  • Die Indians haben mit einem verrückten Extra-Inning-Erfolg die Vorentscheidung in der Serie geschafft.
  • Dabei erwischten die Yankees den besseren Start ausgerechnet gegen Cy-Young-Favorit Corey Kluber. Schon im ersten Inning schlug Gary Sanchez einen 2-Run-Homerun. Die Indians glichen im selben Inning aus und gingen gar im zweiten in Führung.
  • Die Yankees hielten den Fuß auf dem Gas und erzielten vier Runs im dritten Inning, darunter ein 3-Run-Homerun von Aaron Hicks. Greg Bird erhöhte mit einem 2-Run-Shot im fünften gar auf 8:2.
  • Corey Kluber hielt nur 2 2/3 Innings durch und gab sechs Runs ab - so viele wie im ganzen September insgesamt.
  • Yankee-Starter CC Sabathia pitchte 5 1/3 Innings und gab vier Runs ab, von denen nur zwei aufgrund von Errors durch Third Baseman Todd Frazier earned waren. Nach nur 77 Pitches und einer sonst souveränen Leistung wurde er dann zur Überraschung aller ausgewechselt.
  • Es folgte ein kontroverses sechstes Inning, in dem Home Plate Umpire Dan Iassogna einen Hit-by-Pitch von Reliever Chad Green gegen Lonnie Chisenhall gesehen haben will - Videobilder zeigten jedoch, dass der Ball nur das untere Ende des Schlägers für einen Foul Ball traf. Yankees-Manager Joe Girardi verblüffte jedoch damit, auf eine Challenge zu verzichten. Kurz darauf schlug Francisco Lindor einen Grand Slam zum 8:7.
  • Im achten Inning schlug Jay Bruce einen Homerun gegen David Robertson zum Ausgleich, ehe Yan Gomes im 13. Inning per Walk-Off-RBI-Single das Spiel beendete.
  • Ihre beste Chance, doch noch zu gewinnen, vergaben die Yankees im elften Inning. Todd Frazier kam durch einen Error von Third Baseman Erik Gonzalez direkt auf die zweite Base und wurde durch Pinch-Runner Ronyald Torreyes ersetzt. Der jedoch war zu leichtsinnig und wurde direkt nach seiner Einwechslung per Pick-Off von Indians-Closer Cody Allen ausgemacht.
  • Das dritte und vielleicht schon letzte Spiel der Serie steigt am Sonntag im Yankee Stadium. Für Cleveland soll Carlos Carrasco pitchen, während die Yankees mit Masahiro Tanaka planen.

National League Division Series

Spiel 1: Washington Nationals - Chicago Cubs 0:3 - Serie: 0-1 BOXSCORE

  • Die Cubs klauen Spiel 1 in D.C. und durften sich dabei vollends auf ihr Pitching verlassen. Die Cubs gaben nur zwei Hits im Spiel ab. Starter Kyle Hendricks pitchte sieben Shutout-Innings und sammelte sechs Strikeouts (2 H, 3 BB). Carl Edwards Jr. und Wade Davis pitchten anschließend zwei perfekte Innings.
  • Nationals-Starter Stephen Strasburg sah lange noch besser aus und hatte einen No-Hitter bis zum sechsten Inning. Dann aber ließ er zwei Runs zu, die aufgrund eines Errors von Third Baseman Anthony Rendon aber unearned waren. Somit pichte Strasburg sieben Innings, gab keinen earned Run ab, sammelte zehn Strikeouts und verlor trotzdem. Damit ist er erst der zweite Pitcher in der Geschichte der Postseason, der das von sich behaupten musste. John Smoltz war der andere und schaffte dies zweimal.
  • Für die Runs im sechsten Inning sorgten Kris Bryant und Anthony Rizzo, jeweils durch RBI-Singles. Rizzo legte schließlich im achten Inning noch ein RBI-Double zum Endstand nach.
  • Die einzigen Runs der Nationals gingen auf die Konten von Bryce Harper und Michael A. Taylor, die jeweils Singles schlugen.
  • Spiel 2 findet in der Hauptstadt am Samstag statt. Dann dürfen die Linkshänder ran - Jon Lester für die Cubs, Gio Gonzalez für die Nationals.

Spiel 1: Los Angeles Dodgers - Arizona Diamondbacks 9:5 - Serie 1-0 BOXSCORE

  • Die Dodgers bescherten den Diamondbacks einen brutalen Empfang im ersten Inning. Bevor D-backs-Starter Taijuan Walker sein erstes Out erzielte, Hatten die Dodgers schon vier Runs auf dem Konto. Mehr noch: Alle neun Dodgers-Hitter traten im ersten Inning an diep Platte.
  • Justin Turner sorgte für das erste Ausrufezeichen im Spiel und schlug einen 3-Run-Homerun. Anschließend schlug Yasiel Puig noch mit einem RBI-Double Cody Bellinger nach Hause.
  • Für Walker war schon nach dem ersten Inning Schluss. Er gab vier Runs auf vier Hits und zwei Walks ab. Vom zweiten Inning an übernahm Zack Godley, der fünf Innings durchhielt und drei Runs (2 ER) auf vier Hits (2 BB, 5 SO) abgab.
  • Turner überragte mit fünf RBI (3-4, BB), während Chris Taylor zwei und Corey Seager drei Runs erzielten.
  • Die D-backs erzielten derweil all ihre vier Runs durch Homeruns - und allesamt gegen Pitching Ace Clayton Kershaw (6 1/3 IP, 5 H, 4 ER, 3 BB, 7 SO). J.D. Martinez, A.J. Pollock, Ketel Marte und Jeff Mathis hatten allesamt Solo-Shots.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com