MLB-Roundup

Kepler patzt, Marlins fast mit No-Hitter

SPOX

Mittwoch, 19.04.2017 | 09:01 Uhr

Der deutsche Max Kepler hat mit seinen Minnesota Twins keine Chance gegen die Cleveland Indians - und ist selbst nicht ganz unschuldig, was die Niederlage angeht. Die Miami Marlins scheitern bei den Mariners derweil erneut ganz knapp an einem No-Hitter. Die Siegesserie der New York Yankees reißt, der World Champion aus Chicago legt derweil ein eindrucksvolles Comeback hin.

American League

New York Yankees (9-5) - Chicago White Sox (7-6) 1:4 BOXSCORE

  • Gleich zwei Serien endeten am Dienstagabend in der Bronx. Zum einen die Acht-Spiele-Siegesserie der Yankees, zum anderen die Durststrecke von White-Sox-Starter Miguel Gonzalez auswärts. 19 Starts (0-7) wartete dieser auf einen Erfolg in der Fremde - zuvor schlug er die Rays im Juli 2015 auswärts.
  • Gonzalez war dieses Mal vielmehr der Garant für den Erfolg: In 8 1/3 Innings gab er nur einen Run ab und erlaubte gerade mal fünf Base Runner insgesamt (4 H, BB).
  • Die Yankees wiederum waren offensiv weitestgehend abgemeldet. Erst im neunten Inning wurden sie gefährlich und erzielten ihren einzigen Run durch einen Walk von Second Baseman Starlin Castro bei Bases loaded gegen Ex-Yankee David Robertson, der sich aber fing und das Spiel mit seinem vierten Save beendete.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Toronto Blue Jays (2-11) - Boston Red Sox (9-5) 7:8 BOXSCORE

  • Die Red Sox feuern offensiv weiter auf allen Zylindern. Right Fielder Mookie Betts (3-5, 3 R, 2 RBI) schlug seinen ersten Homerun und First Baseman Mitch Moreland (3-5, R, 3 RBI) verlängerte seine Hit-Strähne auf zwölf Spiele.
  • Ein besonderer Tag war es indes für Sox-Starter Brian Johnson (5 IP, 7 H, 4 ER, 3 BB, 6 SO), der in seinem zweiten MLB-Start überhaupt seinen ersten Tag einfuhr. Sein erster Start lag über zwei Jahre zurück, dabei zog er sich eine Handverletzung zu und war anschließend nur noch in den Minors im Einsatz.
  • Die Blue Jays machten es gegen Aushilfs-Closer Matt Barnes - Stamm-Closer Craig Kimbrel war nach mehreren Einsätzen übers Wochenende nicht verfügbar - nochmal spannend. Ein RBI-Single von First Baseman Steve Pearce sowie ein 2-Run-Homer von Pinch-Hitter Ezequiel Carrera brachten die Hausherren bis auf einen Run heran, mehr war ihnen jedoch nicht vergönnt.

Tampa Bay Rays (7-8) - Detroit Tigers (8-5) 5:1 BOXSCORE

  • Tigers-First-Baseman Miguel Cabrera schlug einen Monster-Homerun an seinem 34. Geburtstag und brachte Detroit damit schon im ersten Inning in Führung. Doch danach sah sein Team gegen Rays-Starter Matt Andriese kein Land mehr. Der Rechtshänder pitchte sechs Innings und ließ lediglich vier Hits und einen Walk zu (5 SO). Den Rest besorgte der Bullpen mit drei perfekten Innings.
  • Durch den Solo-Shot - der auf knapp 451 Fuß Flugdistanz geschätzt wurde - zog Cabrera mit Hall-of-Famer Jeff Bagwell und Vladimir Guerrero auf der All-Time-Homerun-Liste gleich. Mit 449 Long Balls liegen alle drei auf Platz 38.
  • Tampa drehte das Spiel im dritten Abschnitt durch einen 2-Run-Homerun von Shortstop Tim Beckham und legte im Anschluss noch Runs im sechsten und siebten Inning nach.

Minnesota Twins (7-7) - Cleveland Indians (7-7) 4:11 BOXSCORE

  • Die Indians kommen so langsam in Fahrt, während die Twins ihr drittes Spiel in Serie verloren haben. Besonders Designated Hitter Edwin Encarnacion meldete sich eindrucksvoll zurück und kam auf drei RBI, darunter sein erster Homerun in der Uniform der Indians - ein 2-Run-Shot im neunten Inning.
  • Ebenfalls wieder zurück meldete sich Starter Josh Tomlin: Dieser fuhr den ersten Sieg der Saison ein (1-2) und gab in sechs Innings nur drei Runs ab (7 H, 2 SO).
  • Max Kepler wiederum schlug dieses Mal Clean-up und war 1-4 mit einem Run. Im Übrigen startete er wieder im angestammten Right Field, während Byron Buxton (0-4) nach einem Tag Pause wieder ins Center Field zurückkehrte.
  • Dabei leistete sich Kepler aber auch einen kostspieligen Error im ersten Inning: Einen Fly Ball auf dem Warning Track kurz vor der Outfield-Mauer ließ er fallen, was die Twins schließlich zwei Runs kostete. "Ich habe den Ball aus den Augen verloren und einen Fehler gemacht", sagte er danach. "So etwas passiert."

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Das verrückteste Essen in MLB-Stadien

Houston Astros (9-5) - Los Angeles Angels (7-8) 2:5 BOXSCORE

  • Minute Maid Park war schon immer gut zu Albert Pujols - man erinnere sich nur an seinen monumentalen Homerun in der NLCS 2005 mit den St. Louis Cardinals gegen den damaligen Astros-Closer Brad "Lights out" Lidge. Dieses Mal hämmerte der DH der Angels einen Moonshot ins Left Field für einen 3-Run-Homerun im fünften Inning.
  • Konsequenterweise war es auch Pujols' 54. Homerun insgesamt gegen Houston. Kein anderer Spieler hat mehr Long Balls gegen diese Franchise auf dem Konto.
  • Bei den Astros wiederum übernahm Center Fielder George Springer mit seinem siebten Homerun der Saison die geteilte MLB-Führung.

Oakland Athletics (6-8) - Texas Rangers (5-9) 4:2 BOXSCORE

  • A's-Starter Andrew Triggs (6 IP, 3 H, 2 R, 5 SO) hat einen neuen Rekord aufgestellt. Er steht nun bei 17 2/3 Innings ohne einen Earned Run zugelassen zu haben. Kein Pitcher der Ace hatte eine längere solche Serie zum Start einer Saison. Ein Error von Yonder Alonso ermöglichte den Rangers allerdings dennoch zwei Unearned Runs im sechsten Inning.
  • Offensiv sorgte A's-Shortstop Adam Rosales mit einem 2-Run-Homerun für die Wende im Spiel, ebenfalls im sechsten Inning.
  • Auf Seiten der Rangers war Starter Yu Darvish in den ersten fünf Innings nicht zu überwinden, fiel dann jedoch im sechsten auseinander und wurde letztlich mit vier Earned Runs (3 H, 2 BB, 4 SO) nach einem Out ausgewechselt.

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com