Fussball

Schalke 04-Trainer Domenico Tedesco brachte Guido Burgstaller mit Eishockey-Trick in Form

Von SPOX Österreich

In zehn Bundesliga-Spielen der laufenden Saison durfte Guido Burgstaller nur über einen Treffer jubeln. Freilich zu wenig für den Österreicher. Gegen Galatasaray in der Champions League könnte aber der Knoten des Schalke-Stürmers geplatzt sein. Der ÖFB-Kicker traf zum 1:0 und bereitete das 2:0 von Mark Uth zum Endstand vor.

Grund für Burgstallers Treffsicherheit könnte ein Trainings-Trick von Chefcoach Dominico Tedesco gewesen sein. Der 33-Jährige ließ ein Eishockey-Tor in die Ecke des Fußball-Tors verfrachten und seine Stürmer Abschlüsse praktizieren.

In der Bild erklärt Tedesco: "Das Eishockey-Tor zu treffen, ist wirklich sehr, sehr schwierig. Wenn die Jungs bei zehn Versuchen es nur ein einziges Mal schaffen, haben sie schon ein Erfolgserlebnis und können stolz sein. Dazu sehen sie, dass ihre Schüsse, die knapp danebengingen, im großen Tor ja drin wären."

Die neue Übung bereitete offenbar auch Burgstaller Freude: "Die Übung mit dem Eishockey-Tor war echt cool, hat viel Spaß gemacht."

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com