WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien: Tyson Fury gewinnt Wrestling-Debüt - Lesnar gewinnt UFC-Rematch

Der "Gypsy King" Tyson Fury hat beim WWE Crown Jewel in Saudi-Arabien sein erstes offizielles WWE-Match bestritten. Dabei trat der Boxer gegen Braun Strowman. Auch eine UFC-Fehde lebte wieder auf. SPOX zeigt die besten Bilder.
1
© WWE
Braun Strowman, das "Monster among Men", bekam Fury in Riad vor die Fäuste - in den Wochen zuvor hatten sich die beiden bei WWE-Events bereits umkreist. Fury landete tatsächlich einige Treffer ...
2
© WWE
... und machte auch bei typischen Wrestling-Aktionen keine ganz schlechte Figur.
3
© WWE
Ein Highlight: Nachdem ihn Strowman auf die Ringmatte geschickt hatte, setzte sich Fury plötzlich aus dem Nichts auf - eine Hommage an den Undertaker. Da staunte Strowman nicht schlecht.
4
© WWE
Den Sieg konnte sich Fury schließlich durch Countout sichern: Mit einer krachenden Rechten hatte er Strowman außerhalb des Ringes zu Boden gestreckt - und der schaffte es nicht rechtzeitig zurück.
5
© WWE
Strowman rächte sich anschließend allerdings für die Schmach der Niederlage - und verpasste Fury einen Running Powerslam. Wird die Fehde womöglich sogar noch fortgesetzt? Fury erklärte seine WWE-Karriere zumindest nicht für beendet!
6
© WWE
Fury erklärte seine WWE-Karriere zumindest nicht für beendet. Was nicht verwundert: 13,9 Millionen Euro soll er laut Medienberichten für seinen Ausflug in den Wrestling-Zirkus kassiert haben. Für acht Minuten!
7
© WWE
Neben Fury vs. Strowman stand vor allem das Duell zweier ehemaliger UFC-Champions im Mittelpunkt: Brock Lesnar (r.) musste nämlich gegen Cain Velasquez antreten - der hatte ihm 2010 seinen UFC-Titel im Schwergewicht abgenommen.
8
© WWE
Kaum hatte Lesnar Velasquez jedoch per Kimura Lock zur Aufgabe gezwungen und sich so für seine UFC-Pleite revanchiert, da tauchte Rey Mysterio auf - und teilte kräftig aus!
9
© WWE
Lesnar steckte einiges an Prügel ein ...
10
© WWE
... und das schmeckte dem Champion trotz Titelverteidigung überhaupt nicht. Fortsetzung folgt!
11
© WWE
Zum ersten Mal überhaupt traten bei einem WWE-Event in Saudi-Arabien Frauen an - wenn auch züchtig bekleidet! Natalya durfte sich mit der Akrobatin Lacey Evans messen. Auch wenn es hier nicht so aussieht: Natalya behielt am Ende die Oberhand.
12
© WWE
AJ Styles setzte sich gegen Herausforderer Humberto Carillo durch und bleibt weiter United States Champion.
13
© WWE
Beim "WWE World Cup" mischten gleich neun Tag Teams mit. Am Ende triumphierten The O.C., als letzten Gegner schalteten sie die Viking Raiders aus.
14
© WWE
Zum Abschluss gab es dann noch die große Überraschung: Seth Rollins verlor im Riader Rotlichtviertel (hehe) ein "Falls Count Anywhere"-Match gegen "The Fiend" Bray Wyatt. Der ist jetzt Universal Champion!
15
© WWE
Ein Lokalmatador durfte in Saudi-Arabien auch glänzen - das hat WWE-Tradition! Mansoor verpasste dem Schweizer Cesaro einen Moonsault vom oberten Seil und durfte sich anschließend feiern lassen.
16
© WWE
/ 16

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX