Cookie-Einstellungen

Wrestlemania: Universal-Champion Reigns schnappt sich mit Sieg über Lesnar auch WWE-Titel

Von SPOX

Roman Reigns hat sich bei Wrestlemania 38 in Dallas mit einem Sieg im Hauptfight gegen Brock Lesnar zum Doppelchampion gekrönt.

Der Universal-Champion entschied das Duell mit seinem Erzrivalen am Ende mit einem Spear und schnappte sich so auch Lesnars WWE-Titel. Reigns Dominanz setzt sich damit fort, dieser thront seit 582 Tagen an der Spitze der WWE.

Der erste Sieg von Reigns im dritten Wrestlemania-Duell der beiden hatte allerdings einen Beigeschmack, da Reigns seinen Kontrahenten während eines kurzzeitigen Knockouts des Ringrichters mit einem Tiefschlag sowie mit dem Titelgürtel attackierte. Zudem griff auch Lesnars früherer Manager Paul Heyman unsauber in den Kampf ein, indem er das Ringseil in Richtung Reigns schob, als Lesnar seinen Gegner im Kimura Lock unmittelbar vor dem K.o. hatte.

Zudem gab bei dem Megaevent WWE-Boss Vince McMahon überraschend ein Comeback. Der 76-Jährige stieg plötzlich gegen den früheren NFL-Profi Pat McAfee in den Ring - und gewann sogar mit Unterstützung von Austin Theory. Dabei traf er seinen Gegner mit einem Football. Diese Aktion rief McMahons früheren Rivalen Steve Austin, der tags zuvor sein überraschendes Comeback gegeben hatte, auf den Plan. Er verpasste Theory eine Stone Cold Stunner, später musste auch McMahon einen Stunner einstecken.

Triple H verabschiedete sich derweil und platzierte als Symbol für das Ende seiner aktiven Karriere seine Stiefel im Ring.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX