Cookie-Einstellungen
Tennis

Angelique Kerber - Zwischenstopp im Vollgastraining

Von tennisnet

© getty

Nach einem kurzen Abstecher nach Weissach bei der Porsche Night of Champions geht Angelique Kerber nun in Puszczykowo in die zweite Phase ihrer Saisonvorbereitung.

Die Beinarbeit stimmt, das zumindest hat Angelique Kerber auf Instagram schon zu erkennen gegeben. Die zweifache Major-Siegerin hat sich während der letzten Tage auf Lanzarote auf die kommenden Aufgaben vorbereitet, wird den Endspurt der Off-Season im heimischen Puszczykowo bestreiten. Davor allerdings Kerber einen Stopp in Weissach eingelegt, bei der Porsche Night of Champions. Und in Ex-Formel-1-Fahrer Mark Webber einen Partner gefunden, der einen ziemlich lässigen Hüftschwung zeigt.

Der Ernst des sportlichen Lebens beginnt für Angelique Kerber indes beim Hopman Cup in Perth - wiewohl der gemischte Mannschafts-Wettbewerb keine Relevanz für die WTA-Weltrangliste hat. Kerber wird sich an der Seite von Alexander Zverev dennoch um einen guten Saisonstart bemühen, zumal in Australien, wo ihr vor knapp zwei Jahren mit dem Final-Erfolg gegen Serena Williams der erste ganz große Triumph gelang. Im Vorjahr war Zverev in Perth mit Andrea Petkovic als Partnerin an den Start gegangen.

2017 hingegen hatte die damalige Nummer eins der Welt die Spielzeit gewohntermaßen in Brisbane begonnen, war dort in der Runde der letzten Acht Elina Svitolina unterlegen. Eine Woche später kam das Aus schon im ersten Match von Sydney gegen die Russin Daria Kasatkina. Die versuchte Titelverteidigung in Melbourne endete mit einer Niederlage gegen die US-Amerikanerin Coco Vandeweghe. Was folgte, waren zehn Monate auf nicht mehr so konstant hohem Niveau wie im Karriere-Jahr 2016. Am Ende wies die Jahresbilanz lediglich eine Finalteilnahme auf, in Monterrey, wo Kerber Anastasia Pavlyuchenkova unterlag. Für die Teilnahme an der WTA Elite Trophy in Zhuhai hat es dennoch gereicht, Angelique Kerber überwintert in der Weltrangliste als Nummer 21.

Der Termin bei ihrem langjährigen Partner Porsche war übrigens der einzige, den Angelique Kerber in dieser Vorbereitungszeit wahrgenommen hat. Die volle Konzentration gilt der kommenden Spielzeit, die sie mit Wim Fissette an ihrer Seite wahrnehmen wird. Fissette, der dereinst Justine Henin an die Weltspitze und Sabine Lisicki in das Finale von Wimbledon geführt hatte, war auch während der beiden Woche auf Lanzarote an der Seite der deutschen Nummer zwei.

Die Abreise nach Perth ist mit dem 26. Dezember avisiert, zwei Tage davor wird im Hause Kerber mit der Familie der Weihnachtstradition gefrönt: mit einem Karpfen.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX