Cookie-Einstellungen
NFL

NFL Week 1 Recaps: Highlights, Ergebnisse und alle Infos zu Woche 1

Von SPOX

Minnesota Vikings (1-0) - Green Bay Packers (0-1)

Ergebnis: 23:7 (7:0, 10:0, 3:7, 3:0) BOXSCORE

  • Kevin O'Connell durfte sich bei seinem Debüt als Head Coach direkt über einen ersten Erfolg über den großen Rivalen in der NFC North freuen. Und das bewerkstelligten die Vikings mit einem Ausrufezeichen.

  • Die Vorstellung der neuen Offense wusste zu überzeugen. Allen voran Wide Receiver Justin Jefferson dominierte vom Start weg und hatte am Ende 9 Receptions für 184 Yards und 2 Touchdowns. Das war bereits sein 5. Spiel mit mindestens 150 Receiving Yards. Nur ein Spieler in der Geschichte der NFL hatte im Alter von 23 Jahren oder jünger mehr solche Spiele - der frühere Viking und heutige Hall-of-Famer Randy Moss (6).

  • Und Aaron Rodgers? Der hatte zu kämpfen - mit seinen neuen Receivern, mit sich selbst und mit dem heftigen Pass Rush der Vikings. Rodgers kassierte 4 Sacks und 5 teils richtig harte Hits - zeitweilig musste sogar Jordan Love ran. Und Rodgers warf erstmals seit 2019 wieder eine Interception gegen ein Team der NFC North.

  • Stichwort schwache Receiver: Rodgers versuchte zu Beginn des Spiels einen Deep Shot auf Rookie Christian Watson, der ihn kläglich fallen ließ. Auch Romeo Doubs vergab seine erste Chance auf einen Catch. Danach suchte Rodgers bis zur Pause fast nur noch Tight End Robert Tonyan und seine zwei Running Backs Aaron Jones und A.J. Dillon.

  • Zu Rodgers' Ehrenrettung sei gesagt, dass das Team gehandicappt ins Spiel gegangen war - beide Tackles, David Bakhtiari und Elgton Jenkins, fehlten genauso wie Wide Receiver Allen Lazard.

Arizona Cardinals (0-1) - Kansas City Chiefs (1-0)

Ergebnis: 21:44 (0:14, 7:9, 0:14, 14:7) BOXSCORE

  • Neues Receiving Corps? Gar kein Problem für Patrick Mahomes und die Chiefs! Zum Saisonauftakt gelang den Chiefs direkt ein Statement-Sieg in der Wüste. Und eben jener Mahomes ragte mal wieder heraus und warf 5 Touchdown-Pässe (360 YDS).

  • Mahomes' Top-Target war dabei wenig überraschend mal wieder Tight End Travis Kelce, der auf 8 Receptions und 121 Yards kam und dazu einen Touchdown erzielte. Es war Kelces 30. Spiel mit mindestens 100 Receiving Yards. Nur Rob Gronkowski (32) und Tony Gonzalez (31) haben als Tight Ends mehr 100-Yard-Receiving-Spiele gesammelt.

  • Eine verrückte Saison ergab sich derweil für Kicker Harrison Butker, der beim ersten Kick-Off des Spiels mit dem Knöchel umknickte und rausgefahren werden musste. Er kam dann für ein Field Goal über 43 Yards und insgesamt 4 Extrapunkte zurück. In der Zwischenzeit übernahm Safety Reid und versenkte immerhin einen von 2 Extrapunkten und trat ein paar Kick-Offs.

  • Die Cardinals kamen ihrerseits offensiv erst spät im Spiel in Tritt. Das größte Problem war jedoch die Defense, in der J.J. Watt fehlte und in der es einfach an Cornerbacks fehlte, mit ohnehin angespannter Personalsituation. Der Pass Rush war zudem kaum vorhanden - es gelang kein Sack und lediglich 6 QB-Hits, überwiegend in der zweiten Hälfte.

Dallas Cowboys (0-1) - Tampa Bay Buccaneers (1-0)

Ergebnis: 3:19 (3:6, 0:6, 0:7, 0:0) BOXSCORE

Seattle Seahawks (1-0) - Denver Broncos (0-1)

Ergebnis: 17:16 (7:3, 10:10, 0:0, 0:3) BOXSCORE

Los Angeles Rams (0-1) - Buffalo Bills (1-0)

Ergebnis: 10:31 (0:7, 10:3, 0:7, 0:14) BOXSCORE

 

Seite 1: Chargers gelingt die Revanche - Steelers verprügeln Burrow

Seite 2: Mayfield wird Revanche in letzter Sekunde verwehrt

Seite 3: Vikings zerlegen Packers - Kantersieg für Chiefs

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX