Cookie-Einstellungen
NFL

NFL Predictions Week 1: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-1-Spielen

Von Marcus Blumberg

Das lange Warten hat ein Ende, die NFL-Saison 2022 öffnet ihre Pforten. Zum Auftakt sehen wir direkt ein Feuerwerk des Topfavoriten, New England kassiert den ersten Dämpfer und die Buccaneers wiederholen Geschichte aus dem Vorjahr. Zudem freuen wir uns auf einen Shootout in der Wüste. Die NFL Predictions zu Woche 1.

SPOX-Redakteur Marcus Blumberg tippt jede Woche alle Spiele.

Den kompletten Sonntag gibt es sowohl in der deutschen Konferenz ENDZN sowie in der Original-Konferenz NFL RedZone live auf DAZN. Los geht es jeden Sonntag ab 19 Uhr live.

NFL Predictions Week 1 2022

Los Angeles Rams - Buffalo Bills (Fr., 2.20 Uhr)

Ein absoluter Kracher direkt zum Start. Der amtierende Champion gegen den womöglich Topfavoriten in dieser Saison. Das heißt vor allem, dass die Rams, die einige Abgänge verkraften mussten, direkt auf die Probe gestellt werden. Hält die Offensive Line, die mehrere Starter verloren hat? Und wie gefährlich kann der Pass Rush ohne Von Miller als kongenialer Partner von Aaron Donald noch sein?

Auf der anderen Seite wird jener Miller den ohnehin schon recht effizienten Pass Rush der Bills nochmal verstärken. Im Fokus steht jedoch die Offense um Josh Allen, die mit Ken Dorsey einen neuen Play Caller bekommen hat und sich neu beweisen muss. Unterm Strich deutet vieles auf ein hochklassiges Spiel hin, in dem aber die Bills ein wenig mehr Feuerpower mitbringen.

Tipp: Rams vs. Bills 28:31

Atlanta Falcons - New Orleans Saints (So., 19 Uhr)

Es wird das Duell der zwei Top-Picks des Drafts 2015. Jameis Winston startet für die Saints, Marcus Mariota nun für die Falcons. Während Winston schon in sein zweites Jahr in NOLA geht, gibt Mariota sein Debüt bei den Falcons. Und dann sehen wir auch erstmals, wie Arthur Smith sich diese neue Offense vorstellt.

Auf dem Papier dürften jedoch in jedem Fall die Saints besser dastehen, denn nicht nur bringen sie eine etablierte Defense mit, sie verfügen neuerdings auch über mehr Feuerpower mit der Rückkehr von Wide Receiver Michael Thomas und der Ankunft der Nebenleute Chris Olave und Jarvis Landry. Spannend wird zu sehen sein, ob Winston wie im Vorjahr konservativ agieren oder nun wieder aggressiver auftreten wird. Bei den Falcons wiederum ist Rookie Drake London fraglich. Sein Ausfall würde essenziell bedeuten, dass wir in weiten Teilen das Konstrukt der Vorsaison erleben - mit deutlich mobilerem QB.

Tipp: Falcons vs. Saints 17:23

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers (So., 19 Uhr)

Mike Tomlin hat entschieden, dass Mitch Trubisky der Starting QB der Steelers ist. Und der muss sich mit einer äußerst wackligen Offensive Line herumplagen. Ein gefundenes Fressen für die Front der Bengals, die schon im Vorjahr eine Stärke des Teams war. Generell bringen die Bengals alle ihre Leistungsträger aus dem Vorjahr zurück und haben zudem die Offensive Line umgekrempelt - vier neue Starter sollen die Stabilität an der Front deutlich erhöhen.

Und das wird auch nötig sein, um allen voran T.J. Watt von Joe Burrow fern zu halten. Gelingt das, wäre es schon fast die halbe Miete, schließlich muss sich erst noch zeigen, wie explosiv die Steelers-Offense sein kann, wenn wir unter Wettkampfbedingungen spielen. Aber da schon in der Preseason die Protection nicht funktionierte, lässt das wenig Raum für Hoffnung.

Tipp: Bengals vs. Steelers 24:17

© getty
Mac Jones und die Patriots eröffnen ihre Saison in Miami.

Miami Dolphins - New England Patriots (So., 19 Uhr)

Wieder mal eröffnen die Dolphins und Patriots eine Saison gegeneinander, zuletzt mit besserem Ausgang für Miami, das gerade offensiv kräftig aufgerüstet hat. Zwar wird Bill Belichick aus früheren Duellen mit den Chiefs einen Plan haben, Tyreek Hill in Schach zu halten - er wird vermutlich permanent mit Safety-Hilfe gedoppelt werden - doch gelingt es auch, das nun sicherlich prominent vertretene Run Game der Dolphins zu stoppen? Oder Jaylen Waddle, der nicht wesentlich langsamer ist als Hill?

Auf der anderen Seite aber stellt sich den Patriots ein viel größeres Problem: die eigene Offense ist nicht mal in der Nähe von dem, was man sich vorstellt. Ob nun Matt Patricia oder doch Joe Judge die Plays callt, wird wenig daran ändern, dass die komplette Unit über den Sommer hinweg schlecht aussah und so gar nicht überzeugend agierte. Es scheint schwer vorstellbar, dass sich das nun ändern wird.

Tipp: Dolphins vs. Patriots 24:20

New York Jets - Baltimore Ravens (So., 19 Uhr)

Die Jets haben zweifelsohne die Qualität in ihrem Kader erhöht, jetzt jedoch steht der erste Härtetest an. Defensiv wird sich zeigen, ob man diszipliniert und schnell genug ist, das gefährliche Run Game der Ravens einzudämmen. Offensiv wiederum muss allen voran die Offensive Line zeigen, dass auch hier das Niveau gehoben wurde. Immerhin bringt die Personalie Joe Flacco ein wenig mehr Brisanz ins Spiel - er startet für den noch länger fehlenden Zach Wilson als QB gegen sein früheres Team.

Die Ravens wiederum sollten in der Lage sein, das Spiel vom Start weg zu dominieren. Leistet man sich keine frühen Fehler, dann wird man zudem gar nicht in die Verlegenheit kommen, das Passspiel auf die Probe zu stellen. Läuft alles normal, sind die Jets ein willkommener Auftaktgegner.

Tipp: Jets vs. Ravens 23:34

Chicago Bears - San Francisco 49ers (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Es ist ein neuer Tag für beide Seiten. Bei den Bears hat ein neues Regime übernommen und gibt Quarterback Justin Fields mit neuen Strukturen die Hoffnung, dass das zweite Jahr deutlich besser wird als das erste. Allerdings muss gerade gegen die Niners die zuletzt gescholtene Offensive Line eine klare Leistungssteigerung zeigen, um Erfolg zu haben gegen Nick Bosa und Kollegen.

Bei den 49ers darf nun endlich Trey Lance ran und zeigen, wie Shanahans Offense in der 2.0-Version aussieht. Man darf mit viel Ground Game, Speed und Big Plays durch die Luft rechnen. Ob die Bears mit ihrer neuformierten Defense dem gewachsen sind? Speziell in der Secondary fehlt es nun eindeutig an großer Erfahrung. Unterm Strich sind die 49ers wohl kein sonderlich dankbarer Auftaktgegner für die Bears.

Tipp: Bears vs. 49ers 17:27

Seite 1: Statement der Bills - Dämpfer für Patriots

Seite 2: Rache in Charlotte - Premiere in der Hauptstadt

Seite 3: Schützenfest in der Wüste - Deja-vu für Tampa Bay

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2023 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX