Cookie-Einstellungen

NFL: Aufgepasst! Um diese Youngster herrscht der größte Hype

Nach einer Woche Preseason haben sich schon einige Youngster und Rookies in den Vordergrund gespielt. Doch um wen herrscht der größte Hype? SPOX blickt auf die Camps und gibt einen Überblick, wen man auf dem Zettel haben muss.
1
© getty
ROMEO DOUBS - Wide Receiver, Packers: Allen voran Davante Adams und Marquez Valdes-Scantling sind weg, was große Fußstapfen hinterlässt. Doch einer, der sich im Camp und auch in der bisherigen Preseason in den Vordergrund gespielt hat, ist Doubs.
2
© getty
Speziell als Downfield-Playmaker könnte er schon früh eine wichtige Rolle in dieser Offense einnehmen. Und dabei ist er nicht mal der Rookie-Receiver auf den alle schauen - das wäre Christian Watson, der lange verletzt fehlte. Doubs scheint bereit.
3
© getty
GEORGE PICKENS - Wide Receiver, Steelers: Pickens galt als möglicher Erstrundenpick, rutschte aber in Runde 2 zu den Steelers. Und seit Camp-Beginn gibt es täglich Gerüchte von spektakulären Plays des früheren Georgia Bulldogs.
4
© getty
Um den Hype noch etwas zu befeuern war sein erster Preseason-Touchdown auch gleich beachtlich gut - mit Toe-Tap in der Ecke der Endzone pflückte er einen Deep Ball von Mason Rudolph mustergültig runter und setzte ein Ausrufezeichen.
5
© getty
GREG DORTCH - Wide Receiver, Cardinals: Bei den Cardinals ist Wide Receiver durch die Sperre von DeAndre Hopkins und den Abgang von Christian Kirk eine Baustelle. Die Chance für Dortch, der bislang nur sehr sporadisch zum Zug kam in 2 Jahren.
6
© getty
Machte dann über den Sommer einen gewaltigen Sprung und überzeugte auch gegen die Bengals und zwar als Receiver und Punt-Returner. So hat er gute Chancen auf einen Platz im 53er-Kader.
7
© getty
DAMEON PIERCE - Running Back, Texans: Stellte seine Explosivität schon im ersten Spiel gegen die Saints unter Beweis. Lief fünfmal für 49 Yards und brach durch für einen 20-Yard-Run zu Beginn seines Einsatzes.
8
© getty
Sieht aus wie der ideale Back für die Texans. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Texans ihm die meisten Snaps geben und nicht mehr Neuzugang Marlon Mack, der lange nicht mehr eine volle Saison gespielt hat.
9
© getty
KENNY PICKETT - Quarterback, Steelers: Der Hype um Lokalmatador Kenny Pickett war in Pittsburgh ohnehin schon groß, doch sein erster Auftritt in der Preseason befeuerte das nur noch.
10
© getty
Pickett warf für 2 Touchdowns und vor allem den Game-Winner mit drei Sekunden auf der Uhr im vierten Viertel. Nach den bisherigen Eindrücken wird dennoch Trubisky starten, doch wenn Pickett so weitermacht, wird er wohl nicht lange sitzen.
11
© getty
BRIAN ROBINSON - Running Back, Commanders: Robinson für sich betrachtet legte bislang ein sehr ordentliches Camp hin und überzeugte auch im Spiel gegen Carolina mit einer guten Vorstellung.
12
© getty
Bei ihm kommt aber noch hinzu, dass der bisherige Starter Antonio Gibson wie schon im Vorjahr mit Fumble-Problemen zu kämpfen hat und offenbar nicht mehr unumstritten ist. Robinson könnte diese Schwäche des Konkurrenten nutzen.
13
© getty
KHALIL SHAKIR - Wide Receiver, Bills: Selbst wenn wir Shakirs starke Vorstellung gegen Indy mit 5 Receptions für 92 Yards mal außen vorlassen, hat Shakir schon beeindruckend gut reingefunden in die Offense der Bills.
14
© getty
Der Fünftrundenpick präsentierte sich bereits so gut, dass er womöglich die Saison als Nummer 4 der Depth Chart im Receiving Corps eröffnen könnte. Und damit war nicht unbedingt zu rechnen angesichts der starken Konkurrenz in diesem imposanten Kader.
15
© getty
TUTU ATWELL - Wide Receiver, Rams: Seine Rookie-Saison verlief eher unspektakulär, doch in diesem Jahr ist schon früh im Camp eine merkliche Leistungssteigerung zu erkennen.
16
© getty
Er spielt so gut, dass er aktuell den verletzten Van Jefferson als Nummer 3 vertritt und damit auch Ben Skowronek verdrängt hat, der im Vorjahr noch als Nummer 4/5 agierte. Bestes Indiz: Atwell spielte wie die anderen Starter nicht gegen die Chargers.
17
© getty
TRE NIXON - Wide Receiver, Patriots: 4 Catches für 81 Yards als Outside Receiver. Das war Nixons Ausbeute gegen die Giants. Er verbrachte die Vorsaison als Siebtrundenpick auf der Practice Squad, zeigte aber in diesem Jahr schon früh eine Verbesserung.
18
© getty
Belichick lobte ihn schon mehrfach für seine positive Arbeitseinstellung und er wäre ein Kandidat als Backup für Parker outside - der Großteil der Pats-Receiver ist eher für die Slot-Rollen geeignet. Insofern hat Nixon im zweiten Jahr eine Chance.
19
© getty
ISIAH PACHECO - Running Back, Chiefs: Der Siebtrundenpick überraschte schon im Offseason-Programm mit Speed, Härte und Receiving-Skills. Alles Qualitäten, die die Chiefs für ihre Offense im Backfield sehr gut gebrauchen können.
20
© getty
Pacheco hat die Chance, es direkt in den Kader zu schaffen hinter Clyde Edwrds-Helaire und Jerick McKinnon. Steigert er sich noch, wäre wohl auch der Backup-Spot schon drin. Pacheco muss man im Auge behalten.
21
© getty
WAN'DALE ROBINSON - Wide Receiver, Giants: Bereits in den OTAs waren die Coaches von ihm besonders beeindruckt. So beeindruckt, dass er seit Camp-Start im Grunde als Starter im Slot gehandelt wird.
22
© getty
Robinson ist schnell, beweglich und hat sehr gute Hände. Im Camp waren schon einige Contested Catches von ihm zu bestaunen. Er könnte früh Daniel Jones' Go-To-Guy sein mit all den Fragezeichen um ihn herum.
23
© getty
BRANDON AIYUK - Wide Receiver, 49ers: Zeigte schon in den ersten beiden Jahren in der Liga gewisse Ansätze. Doch nun könnte sein großer Sprung kommen.
24
© getty
Aiyuk ist mittlerweile ein kompletter Receiver, der Man-Coverage schlagen kann und damit gegen eine Defense, die den Run respektieren muss, äußerst gefährlich werden kann. Könnte der Top-Receiver des Teams werden, wenn Samuel häufig im Backfield steht.
25
© getty
/ 25

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX