NFL

San Francisco 49ers: Raheem Mostert fordert Trade

Von SPOX

Im Schlussspurt der vergangenen Saison avancierte Raheem Mostert zum Star für die San Francisco 49ers - jetzt will er dementsprechend bezahlt werden. Der Running Back hat nach offenbar gescheiterten Verhandlungen seinen Trade-Wunsch bei den Niners hinterlegt.

Das vermeldete Mosterts Berater Brett Tessler via Twitter.

"Nach monatelangen, unproduktiven Gesprächen mit den 49ers darüber, Raheem Mosterts Vertrag (der ihn für seine Special-Teams-Rolle bezahlt) anzupassen, haben wir um einen Trade gebeten", hieß es in dem Statement. Es sei "enttäuschend, dass es für einen Spieler so weit kommt, der alle Running Backs in Yards pro Run angeführt und geholfen hat, das Team in den Super Bowl zu führen".

NFL-Network-Insider Ian Rapoport verriet weiter, dass Mostert fordert, das gleiche Gehalt wie San Franciscos bestbezahlter Running Back zu erhalten: Tevin Coleman verdient 4,55 Millionen Dollar in der kommenden Saison. Mosterts aktueller Vertrag läuft noch zwei Jahre, mit Basis-Gehältern in Höhe von 2,57 und 2,87 Millionen Dollar.

Mostert und 49ers: Der perfekte Fit

Der Running Back sieht sich somit jetzt am ehesten in der Position, um sich finanziell für die Zukunft besser aufzustellen. Der Undrafted Free Agent ist bereits 28 Jahre alt und stand 2015 und 2016 für sechs verschiedene Teams unter Vertrag, ehe er zu den Niners kam. Durchsetzen konnte er sich lange nicht und kam maximal im Special Team zum Einsatz.

In San Francisco konnte er 2018 dann bereits für etwas Aufsehen sorgen, ehe die Saison für ihn verletzungsbedingt vorzeitig endete. Die 49ers hielten ihn im März 2019 mit einem neuen Dreijahresvertrag, mit seinem Speed und seiner Explosivität erwies er sich schließlich als idealer Scheme-Fit.

NFL: So sind die Namen aller Teams entstanden

Mostert: Stern geht in den Playoffs auf

Mostert übernahm im letzten Saisondrittel der vergangenen Saison eine zunehmend größere Rolle, ab Woche 12 verzeichnete er in neun Spielen zwölf Rushing-Touchdowns.

Sein mit Abstand größtes Spiel kam im NFC Championship Game: Gegen die Green Bay Packers lief der 28-Jährige 29 Mal für 220 Yards und vier Touchdowns. Im Super Bowl legte er 58 Rushing-Yards und einen Touchdown obendrauf.

Der Markt für Mostert dürfte allerdings überschaubar sein. Wenige Teams haben aktuell einen echten Bedarf auf der Running-Back-Position - und mutmaßlich noch weniger wären bereit, Draft-Ressourcen für einen Trade und dann noch finanzielle Ressourcen für einen neuen Vertrag in die Hand zu nehmen.

Gleichzeitig dürften die 49ers auch nicht allzu großes Interesse daran haben, Mostert zum Discount-Preis zu traden. San Francisco hat in dieser Offseason bereits Matt Breida per Trade an die Miami Dolphins abgegeben, Jerick McKinnon kommt nach langer Verletzungspause zurück und ist eine komplette Wildcard. Ohne Mostert wäre Coleman die einzige sichere Bank in der Depth Chart.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX