NFL

NFL: Wie gut passt Cam Newton zu den New England Patriots? Fünf Fragen zur Unterschrift des Ex-MVPs

Von Jan Dafeld

Die New England Patriots und Cam Newton haben sich auf einen Vertrag geeinigt. Zählt das Team damit jetzt wieder zum Kreis der Super-Bowl-Anwärter? Was wird aus Jarrett Stidham? Und was hat die Einigung mit Colin Kaepernick zu tun? SPOX beantwortet fünf Fragen zum Newton-Deal.

NFL: Was bedeutet der Deal für Cam Newton?

Zunächst mal bedeutet es, dass Newton eine echte Chance auf einen Starterposten erhält. Mit Ausnahme der Patriots schienen alle Teams ihre Planungen bezüglich eines Starting Quarterbacks abgeschlossen zu haben. Ohne das Interesse aus New England wäre Newton somit nur die Rolle eines Backups geblieben oder er hätte auf die Verletzung eines etatmäßigen Quarterbacks hoffen müssen.

Bei den Patriots wird der ehemalige MVP den Posten des Starting Quarterbacks noch nicht garantiert in der Tasche haben, das verdeutlicht bereits sein Gehalt von nur etwas mehr als einer Million Dollar. Angesichts der Konkurrenz durch Jarrett Stidham und Brian Hoyer stehen Newtons Chancen aber sehr gut. Ist er fit und kann er sein Potenzial in den kommenden Monaten abrufen, sollte ihm der Starterposten nicht zu nehmen sein.

Bei den Patriots kommt Newton zudem in einer seit vielen Jahren herausragend geführten Organisation unter. Head Coach Bill Belichick und Offensive Coordinator Josh McDaniels zeigten bereits in der Vergangenheit, dass sie flexibel genug sind, um die Ausrichtung des Teams auf die Stärken ihrer Spieler abzustimmen. Das wird Newton, der natürlich eine andere Offense als Tom Brady spielen wird, ohne Frage entgegenkommen.

Darüber hinaus erhält der MVP von 2015 somit die Chance, nach zwei zuletzt eher enttäuschenden Jahren 2020 - sofern die Saison denn tatsächlich stattfindet - um einen Division-Titel oder womöglich sogar den Super Bowl mitzuspielen. Die Patriots zogen zuletzt 17-mal in Serie in die Playoffs ein und gewannen elfmal in Folge ihre Division. Ohne Brady bricht 2020 fraglos ein neues Zeitalter in New England an, die Qualität, um auch ohne ihn noch viele Spiele zu gewinnen, ist jedoch nach wie vor vorhanden.

Langfristig erhält Newton somit die Chance, sich im Kreis der klaren Starting Quarterbacks zurückzumelden und auch nochmal ein dementsprechendes Gehalt einzustreichen: Nach mehreren verletzungsgebeutelten und enttäuschenden Jahren in Serie genügte Ryan Tannehill zuletzt eine sehr gute halbe Saison, um eine Vertragsverlängerung über 118 Millionen Dollar einzustreichen.

NFL: Cam Newtons Statistiken

JahrSpieleTouchdownsInterceptionsCompletion Percentage
201116351760,0 %
201216271257,7 %
201316301361,7 %
201414231258,5 %
201516451059,8 %
201615241452,9 %
201716301659,1 %
201814281367,9 %
201920156,2 %

Seite 1: Was bedeutet der Deal für Cam Newton?

Seite 2: Was bedeutet der Deal für die Patriots?

Seite 3: Wie passt Cam Newton zu den Patriots?

Seite 4: Was bedeutet der Deal für Jarrett Stidham?

Seite 5: Was bedeutet der Deal für den Rest der Liga?

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX