NFL

NFL: New York Jets verpflichten Quarterback Joe Flacco

Von SPOX

Der frühere Super-Bowl-Sieger Joe Flacco hat nach seiner Entlassung bei den Denver Broncos Mitte März offenbar eine neue Heimat in der NFL gefunden. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, schließt sich der Quarterback für ein Jahr den New York Jets an.

Dort soll der 35-Jährige ein Grundgehalt in Höhe von 1,5 Millionen Dollar erhalten. Durch Leistungsboni könnte der Wert auf 4,5 Millionen ansteigen.

Flacco war von den Broncos vor die Tür gesetzt worden, nachdem er durch einen Medizincheck gefallen war. Aufgrund einer Nackenverletzung hatte er in der vergangenen Saison nur acht Spiele für das Team aus Colorado absolviert. Seinen größten Erfolg feierte Flacco im Jahr 2013, als er die Baltimore Ravens zum Sieg im Super Bowl führte.

Flacco war der 18. Pick insgesamt im NFL Draft 2008 und verbrachte seine komplette Karriere bis 2018 in Baltimore. Dort warf ihn 2018 eine Verletzung aus der Bahn, was den Weg freimachte für Lamar Jackson, der sich anschließend den Stammplatz unter Head Coach John Harbaugh sicherte und nicht mehr abgab.

Während Flacco vor der Saison 2019 zu den Broncos getradet wurde und dort letztlich auch nach einer Verletzung den Stammplatz an Drew Lock und damit einen weiteren Rookie verlor, gewann Jackson seinen ersten MVP Award in der NFL.

Top 10 Offense Ranking: Diese Offenses werden 2020 dominieren

Flacco wird in New York um einen Platz als Backup hinter Starter Sam Darnold kämpfen. Aufgrund seiner Operation am Nacken wird erwartet, dass Flacco aber frühestens zum Saisonstart fit sein wird. Seine Konkurrenten um den Platz im Kader von Gang Green sind Veteran David Fales und der diesjährige Viertrunden-Draftpick James Morgan.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX