Cookie-Einstellungen
NFL

NFL Week 8 Recap: Bears-Debakel, Seahawks wackeln - Jubiläum für Belichick

Von SPOX

San Francisco 49ers (7-0) - Carolina Panthers (4-3)

Ergebnis: 51:13 (14:3, 13:0, 14:10, 10:0) BOXSCORE

  • Die 49ers liefern einen 50-Burger und haben dafür in erster Linie Running Back Tevin Coleman zu danken! Der Running Back erzielte vor der Pause schon 3 Touchdowns und 4 insgesamt. Er ist damit erst der zweite Spieler nach Jerry Rice seit dem Merger, der 4 Touchdowns in einem Spiel für die Niners erzielt hat.

  • Darüber hinaus ist Coleman mit seinen 3 Rushing Touchdowns und einem TD-Catch der erste Spieler seit Todd Gurley 2017, dem dies gelang. Zuvor hatte dies seit Darren McFadden 2010 keiner geschafft.

  • Defensiv schrieb Rookie-Edge-Rusher Nick Bosa Geschichte: Er ist der erste Spieler seit Chris Jones von den Chiefs 2017, der in einem Spiel 2 Sacks und 1 Interception erzielt hat. Für die 49ers hat dies essenziell zuvor noch keiner geschafft, seit Sacks 1982 offiziell gezählt werden.

  • Darüber hinaus sorgten die Niners auch noch für eine Premiere: Panthers-QB Kyle Allen hatte vor diesem Spiel noch keine Interception in dieser Saison geworfen. Das änderte sich nun! Allen warf gleich 3 Picks (19/37, 153 YDS) und hatte damit sein schlechtestes Spiel in dieser Saison.

New England Patriots (8-0) - Cleveland Browns (2-5)

Ergebnis: 27:13 (17:0, 0:7, 7:3, 3:3) BOXSCORE

  • Jubiläum für Bill Belichick: Der Sieg war der 300. in der NFL für den Erfolgscoach der Patriots (Regular Season und Playoffs). Seinen ersten Sieg hatte Belichick noch 1991 in Diensten der Browns gegen die Patriots eingefahren. Nur zwei Coachs haben mehr Siege in der Geschichte der NFL eingefahren: Don Shula (347) und George Halas (324).

  • Nach einem frühen Field Goal New Englands übernahm die Defense im ersten Viertel: Browns-Running-Back Nick Chubb verlor einen Fumble nach Kontakt mit einem eigenen O-Liner und Linebacker Dont'a Hightower trug das Leder über 26 Yards zum Touchdown. Wenig später brach Chubb durch für einen 44-Yard-Lauf bis in die Red Zone, doch Cornerback Jonathan Jones sprintete hinterher, schlug ihm den Ball aus der Hand und New England eroberte erneut einen Fumble. Und in der gegnerischen Red Zone fing D-Liner Lawrence Guy noch eine Interception - Baker Mayfield hatte einen Shovel Pass genau in seine Richtung geworfen.

  • Die Interception resultierte im ersten von 2 Touchdown-Pässen von Tom Brady zu Julian Edelman im Spiel. Es war Edelmans fünftes Spiel mit 2 Touchdown-Receptions. Zuletzt war ihm dies zweimal im Jahr 2015 gelungen.

  • Der Touchdown-Pass von Mayfield auf Demetrius Harris Mitte des zweiten Viertels war erst der zweite Receiving Touchdown gegen New England in dieser Saison. Zudem blockten die Browns auch noch einen Field-Goal-Versuch 2:19 Minuten vor der Pause.

Houston Texans (5-3) - Oakland Raiders (3-4)

Ergebnis: 27:26 (7:7, 3:7, 3:7, 14:3) BOXSCORE

  • Deshaun Watson entschied die Partie Mitte des vierten Viertels mit einem sehenswerten Scramble, der zu einem 9-Yard-Touchdown-Pass auf Darren Fells führte. Laut NFL Next Gen Stats wich Watson zwei Pass Rushers aus, war für 14,1 Yards unterwegs und warf dann aus der Bewegung (11,27 Meilen pro Stunde schnell) den TD-Pass in engstem Raum.

  • Fells fing zum dritten Mal insgesamt 2 Touchdowns in einem Spiel und zum zweiten Mal in dieser Saison. Zuletzt gelang ihm dies in Woche 5 gegen die Falcons.

  • Die Raiders erzielten 3 Touchdowns, 2 davon auf Deep Balls. Im ersten Viertel fand Derek Carr Hunter Renfrow für einen 65-Yard-Touchdown, dann Tyrell Williams für einen 46-Yard-TD im dritten Viertel. Damit hat Williams nun in fünf Spielen in Serie mindestens einen Touchdown-Catch erzielt. Der Allzeit-Raiders-Rekord liegt bei sechs Spielen in Serie (Mervin Fernandez, Warren Wells).

  • Die Texans bangen derweil um Star-Edge-Rusher J.J. Watt, der sich womöglich eine schwere Verletzung an der Brustmuskulatur zugezogen hat. Bewahrheitet sich der Verdacht, wäre seine Saison gelaufen.

Kansas City Chiefs (5-3) - Green Bay Packers (7-1)

Ergebnis: 24:31 (0:14, 17:0, 0:3, 7:14) BOXSCORE

Pittsburgh Steelers (2-4) - Miami Dolphins (0-6) (Di., 1.15 Uhr live auf DAZN)

 

Minnesota Vikings (6-2) - Washington Redskins (1-7)

Ergebnis: 19:9 (3:0, 10:6, 3:3, 3:0) BOXSCORE

Seite 1: Bears-Debakel, Brees dominiert, Seahawks wackeln - Eagles zurück

Seite 2: Kupp dominiert - nächster Albtraum für Darnold und Winston

Seite 3: Jubiläum für Belichick, 50-Burger für 49ers

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX