Cookie-Einstellungen
NFL

NFL Week 5 Recap: RedZone-Konferenz, Highlights und Ergebnisse

Von SPOX

Los Angeles Chargers (2-3) - Denver Broncos (1-4)

Ergebnis: 20:13 (14:0, 3:0, 0:7. 3:6) BOXSCORE

  • Das lange Warten hat ein Ende! Erstmals seit Woche 13 der Saison 2018 und neun Pleiten in Serie haben die Denver Broncos wieder ein Spiel gewonnen. Zudem war es der erste Heimsieg für die Broncos seit dem 25. November (gegen die Steelers).

  • Die Broncos begannen stark und schlossen ihre ersten beiden Drives mit Touchdowns ab. Der gut aufgelegte Running Back Phillip Lindsay (147 Scrimmage-Yards) markierte den ersten Touchdown, ein 70-Yard-Pass auf Wide Receiver Courtland Sutton den zweiten.

  • Offensiv kamen die Chargers zu keiner Zeit wirklich in Tritt, ihr einziger Touchdown war daher ein 68-Yard-Punt-Return von Desmond King am Ende des dritten Viertels. Vor dieser Partie hatten die Chargers fünf ihrer letzten sechs Spiele gewonnen, in denen ihnen ein Punt-Return-TD gelungen war.

  • Melvin Gordon startete für die Chargers und bekam die meisten Carries (12) im Backfield, blieb jedoch ineffektiv (31 Yards). Wirksamer war dagegen Austin Ekeler, der die Chargers mit 15 Receptions klar anführte, seine 86 Receiving Yards waren ebenfalls die meisten der Chargers. Aber: Ekeler ist damit auch der erste NFL-Spieler überhaupt mit 15 Receptions und weniger als 90 Yards in einem Spiel.

  • Die Broncos gewannen den Turnover-Battle 3:2. Justin Simmons und Alexander Johnson fingen Interceptions, während Duke Dawson einen Fumble eroberte. Für Los Angeles fing Kyzir White eine Interception, Jatavis Brown eroberte einen Fumble.

Dallas Cowboys (3-2) - Green Bay Packers (4-1)

Ergebnis: 24:34 (0:14, 0:3, 10:14, 14:3) BOXSCORE

  • Nach der Niederlage gegen die Eagles meldeten sich die Packers erfolgreich zurück und zeigten dabei eine Offensivleistung, die klar die Handschrift des neuen Head Coachs Matt LaFleur trug. Ein dominantes Laufspiel und keine nennenswerten Fehler.

  • Aaron Jones war der beste Spieler auf dem Platz (19 CAR, 107 YDS, 4 TD/7 REC, 75 YDS). Er ist etwa der erste Packers-Spieler mit mindestens 100 Scrimmage-Yards und 2 Touchdowns in einer Halbzeit (der ersten) seit Ahman Green 2003. Und: Er ist der erste Spieler überhaupt, der 4 Rushing Touchdowns gegen die Cowboys geschafft hat.

  • Die Cowboys blieben vor der Pause ohne Punkte. Das war ihnen in keiner Halbzeit dieser Saison zuvor passiert. Zuletzt war ihnen dies bei der 0:23-Pleite in Woche 15 2018 in Indianapolis widerfahren.

  • Die Cowboys erwachten spät. Erst sechs Minuten vor Schluss im dritten Viertel gelang ihnen ein Field Goal durch Brett Maher (36 Yards) und erst zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels ein Touchdown - ein 40-Yard-Pass auf Michael Gallup. Es folgten ein kurzer TD-Run von Zeke Elliott sowie eine 53-Yard-Bombe von Dak Prescott auf Amari Cooper Mitte des vierten Viertels. Maher (1/3) war es dann auch, der unfreiwillig den Schlusspunkt setzte: Er vergab einen 33-Yard-Versuch nach der Two-Minute Warning und ließ damit jegliche Hoffnung auf ein Comeback erlöschen.

  • Historisch gesehen sind die Packers nun 20-17 gegen die Dallas Cowboys und beide stellten in dieser Partie einen neuen Rekord im Matchup auf: 897 Total Yards sind die meisten jemals im Duell der Traditions-Franchises.

Kansas City Chiefs (4-1) - Indianapolis Colts (3-2)

Ergebnis: 13:19 (3:7, 7:6, 0:0, 3:6) BOXSCORE

San Francisco 49ers (3-0) - Cleveland Browns (2-2) (Di., 2.15 Uhr live auf DAZN)

Seattle Seahawks (4-1) - Los Angeles Rams (3-2)

Ergebnis: 30:29 (7:6, 7:7, 7:13, 9:3) BOXSCORE

Analyse: Kicker-Drama! Seahawks gewinnen irren Shootout gegen L.A.

Seite 1: Raiders schocken Bears, intensiver Ravens-Sieg - Bridgewater-Gala

Seite 2: Pflichtsieg für Philly, Watson herausragend, Giants verlieren zuhause

Seite 3: Jones überrennt die Cowboys - erster Sieg für Denver

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX