Cookie-Einstellungen
NFL

Petersons Probleme und Seattles Hoffnung

Von Adrian Franke

5. Passt Marshawn Lynch zu den Raiders?

So schwierig der Markt auch sein mag: Die Schlagzeilen der vergangenen Tage gehörten fraglos einem Running Back. Das kolportierte Comeback von Marshawn Lynch sorgt für Interesse und Faszination, Lynch hatte erst nach der 2015er Saison seinen Rücktritt verkündet und die vergangene Spielzeit ausgesetzt.

Informationen von NFL-Network-Insider Ian Rapoport zufolge ist ein Comeback aktuell "wahrscheinlicher als jemals zuvor", darüber hinaus kämen für den 30-Jährigen demnach nur die Raiders in Frage. Lynch ist in Oakland geboren und aufgewachsen, nach wie vor hat er enge Bande zu seiner Heimatstadt. Sollte es letztlich mit den Raiders nicht klappen, würde der Running Back wohl im Ruhestand bleiben. Das wirft die Frage auf: Macht es für Oakland überhaupt Sinn, Lynch zurück zu holen?

Erlebe die NFL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Fakten: Klar ist, dass die Raiders nach dem Abgang von Latavius Murray einen neuen First-(und Second-)Down-Back brauchen. Pass-Catching-Backs haben sie mit DeAndre Washington und Jalen Richard bereits. Doch kann Lynch diese Rolle noch ausfüllen? Seine letzte Saison in Seattle war von Verletzungen geprägt, Lynch gelangen in der Regular Season lediglich 3,8 Yards pro Run (417 Rushing-Yards, 3 TDs), und die Seahawks hatten damals noch eine der besseren Run-Blocking-Lines.

Auf der anderen Seite hat Lynch über die letzten vier Jahre 245 Missed Tackles verursacht, kein anderer Spieler hatte über 179 (DeMarco Murray) - und hier ist das Vorjahr, das Lynch ausgesetzt hat, mit einberechnet. Mit seiner Kombination aus Power und Explosivität kann Lynch noch immer ein überdurchschnittlicher Starter sein, vorausgesetzt die Berichte, wonach er sich für 2017 fit gehalten hat, sind korrekt.

Gesundheitlich sollte ihm die einjährige Pause jedenfalls gut getan haben, in Oakland würde er hinter einer der besten O-Lines der Liga laufen. Darüber hinaus kann Lynch vom Scheme her aus verschiedenen Formationen heraus laufen und ist im Passing Game zumindest wertvoller als etwa Adrian Peterson. Als Präsenz im Backfield würde er, in der Theorie, Aufmerksamkeit durch die Defense fordern, und damit das ohnehin starke Passing Game noch effektiver machen.

Nicht zu vergessen ist allerdings: Lynchs Rechte liegen nach wie vor bei den Seahawks, die ihn erst entlassen oder einem Trade zustimmen müssten, damit er anderswo unterschreiben kann.

Der NFL-Spielplan im Überblick

Frage 1: Warum ist der Markt für Peterson und Co. so schwierig?

Frage 2: Was dürfen die Seahawks von Eddie Lacy erhoffen?

Frage 3: Wo liegen die Under-the-Radar-Verpflichtungen?

Frage 4: Wer profitiert vom zähen Running-Back-Markt?

Frage 5: Passt Marshawn Lynch zu den Raiders?

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX