Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Mavs-Star Christian Wood klagt: "Ich würde gern mehr spielen"

Von Nikolas Pfannenmüller

Nach der Niederlage der Dallas Mavericks gegen die Denver Nuggets bemängelte Christian Wood seine geringe Einsatzzeit. Für Head Coach Jason Kidd kein Grund zur Aufregung.

"Ich würde gern mehr spielen. Das habe ich schon mehrmals geäußert, aber ich spiele nur meine Rolle", sagte Christian Wood nach der 97:98-Niederlage gegen Denver gegenüber Tim MacMahon (ESPN). "Ich habe das Gefühl, dass ich heute im vierten Viertel etwas früher ausgewechselt wurde. Normalerweise komme ich mit fünf oder sechs Minuten im vierten Viertel raus, aber heute war es ein bisschen früher. Mir wurde kein Grund genannt, warum das passiert ist", monierte Wood.

Insgesamt spielte Wood nur 17 Minuten (5 Punkte und 7 Rebounds, 2/3 FG), im vierten Viertel nur noch zwei. In seinen insgesamt 13 Einsätzen zuvor kam er jeweils mindestens auf 20 Minuten Einsatzzeit. Gegen sein Ex-Team Houston vier Tage zuvor setzte Head Coach Jason Kidd den 27-Jährigen sogar 31 Minuten ein.

Wie Kidd deutlich machte, werden sich die Einsatzminuten von Wood im Laufe der Saison erhöhen. "Dies ist erst der Anfang der Reise, wir haben erst 16 Spiele hinter uns. Seine Einsatzminuten werden zunehmen, aber wir haben einen Kader voller guter Spieler", sagte Kidd am Montag nach dem Mavs-Training. Ein Probleme mit den forschen Aussagen seines Schützlings hat der Coach aber offenbar nicht: "Man will immer Spieler, die Minuten bekommen wollen."

In den ersten Saisonwochen fiel Wood mit seiner starken Dreierquote auf. Im Oktober verwandelte er 56,9 Prozent seiner Distanzwürfe, die er im November allerdings nur noch zu 34,6 Prozent trifft. Dennoch ist Wood vor allem offensiv ein Gewinn für die Mavs. Mit 16,6 Punkten pro Spiel ist er teamintern drittbester Punktesammler hinter Luka Doncic (33,5 PPG) und Spencer Dinwiddie (17,1 PPG), seine Feldwurfquote von 57,3 Prozent ist bisher die beste seiner Karriere.

Wood gilt als namhaftester Mavs-Neuzugang des Sommers. Der 2,06 Meter große Power Forward kam im Rahmen eines Offseason-Trades von den Houston Rockets. Der texanische Rivale erhielt im Gegenzug Boban Marjanovic, Sterling Brown, Trey Burke, Marquese Chriss und einen Erstrundenpick im Draft 2022 (Nummer 26).

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX