Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Miami Heat halten Free Agent Caleb Martin langfristig

Von Philipp Schmidt

Mit Caleb Martin halten die Miami Heat einen der besten verbliebenen Free Agents langfristig. Nach übereinstimmenden Informationen erhält der Forward einen Dreijahresvertrag, der ihm rund 20 Millionen Dollar einbringen wird. Ende Juni wurde er von Miami durch das Qualifying Offer zum Restricted Free Agent gemacht.

Da die Heat nicht über die Bird-Rights bei Martin verfügten, war eine Gehaltserhöhung eigentlich auf 120 Prozent des Vorjahresgehalts begrenzt. Damals spielte er auf einem Minimalvertrag. Somit nutzt Miami die Taxpayer Midlevel Exception (etwa 6,5 Millionen Dollar in der kommenden Saison), um einen wichtigen Baustein des letztjährigen Teams an die Franchise zu binden.

Martin, dessen Gehalt vollständig garantiert sein soll, legte in 60 Spielen der Saison 2021/22 9,2 Punkte und 3,9 Rebounds auf und belebte die Bank der Heat maßgeblich. Die ersten beiden Jahre seiner NBA-Karriere verbrachte der 26-Jährige bei den Charlotte Hornets, am Ende der Spielzeit 2020/21 wurde er jedoch gewaived.

Bei den Heat bewies sich Martin als verlässlicher Dreischütze (41,3 Prozent), im Februar wurde sein Two-Way-Contract zunächst nur in einem Vertrag bis zum Saisonende umgewandelt. Dies machte sich für Martin bezahlt, der auch in den Playoffs Akzente setzen konnte und in der Serie gegen die Celtics meist mehr als 10 Minuten auf dem Feld stand. In Spiel 4 legte er 12 Punkte und 6 Rebounds auf.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX