Cookie-Einstellungen

Durant-Szenarien: Nets lehnen wohl erstes Celtics-Angebot ab

Fast vier Wochen sind seit der Trade-Forderung von Kevin Durant bereits vergangenen - und nun schalten sich wohl auch die Celtics in die Gespräche ein! Phoenix und Miami bleiben ebenfalls interessiert. Wir haben einige Szenarien durchgespielt.

1
© getty
Zunächst einmal zu den Basics: Durants Vertrag läuft noch bis 2026, dann ist KD fast 38 Jahre alt. In dieser Zeit streicht der zweifache Finals-MVP noch fast 200 Millionen Dollar ein.
2
© getty
Entsprechend haben die Nets keinerlei Zeitdruck, einen Deal einzufädeln. GM Sean Marks wartet weiter auf ein aus seiner Sicht passendes Angebot - und schreckt angeblich auch nicht davor zurück, womöglich bis zum Training Camp zu warten.
3
© getty
Die Forderungen der Nets sehen übereinstimmenden Medienberichten zufolge ungefähr so aus: Mehrere Erstrundenpicks, mehrere Pick-Swaps, einen All-Star-Spieler und am besten noch einen weiteren Starter. Das können die wenigsten Teams erfüllen.
4
© getty
Die Boston Celtics könnten in der Theorie aber sehr nah an diese Forderungen herankommen. Adrian Wojnarowski (ESPN) berichtet, dass die Celtics tatsächlich Gespräche führen. Einzig Jayson Tatum soll nicht verfügbar sein …
5
© getty
… dafür aber vielleicht Jaylen Brown? Der 25-Jährige war in der Saison 2020/21 erstmals All-Star und wusste auch beim Finals-Run der Kelten als Co-Star von Tatum zu gefallen. Woj spekuliert über Brown plus 3 Erstrundenpicks und 2 Pick-Swaps für KD.
6
© getty
Um die Gehälter passend zu machen (Brown verdient kommende Saison 28,7 Mio. Dollar, Durant 44,1 Mio.), müsste Boston zum Beispiel noch Derrick White (16,8 Mio.) in den Trade werfen. Ein erstes Angebot mit Brown, White + Pick soll Brooklyn abgelehnt haben
7
© getty
Stattdessen - so Shams Charania (The Athletic) - fordern die Nets offenbar Brown, Marcus Smart, mehrere Picks und noch einen Rotationsspieler. Das ist Boston bislang aber zu viel. Dennoch wird Boston als "enorm" interessiert beschrieben.
8
© getty
Theoretisch wäre auch der Vertrag von Al Horford (nur 19,5 Mio. garantiert) möglich, doch reicht das den Nets? Und sollte Boston dieses Risiko eingehen, den eigenen, jungen Finals-Kern für einen 33 Jahre alten Durant aufzubrechen?
9
© getty
Es wird sogar schon spekuliert, ob Brooklyn diese Gerüchte mit Boston nur gestreut hat, um die Konkurrenz zu einem verbesserten Angebot zu animieren. Auf der Liste von KD sollen die Suns und die Heat ganz oben stehen, doch das wird kompliziert.
10
© getty
Devin Booker beispielsweise ist für die Nets gar nicht zu haben, der hat im Sommer eine vorzeitige Vertragsverlängerung in Phoenix unterschrieben und darf vorerst nicht getradet werden. Ohnehin hätte KD nicht gewollt, dass Phoenix Booker abgibt.
11
© getty
Booker wird also in Phoenix bleiben, auch wenn Durant kommt. Da die Nets im Harden-Trade fast all ihre Picks an die Houston Rockets abgegeben haben, werden sie Ähnliches von den Suns verlangen, bevorzugt jene in den späteren Jahren.
12
© getty
Es könnte auf 3 Erstrundenpicks sowie 2 Pick-Swaps hinauslaufen, auch wenn Durant im September 34 wird. Dafür steht er aber noch vier Jahre unter Vertrag. Wie oft kommt schließlich ein solcher Spieler mit einer so langen Laufzeit auf den Markt?
13
© getty
Der Schlüssel hätte Deandre Ayton sein können. Doch einerseits sollen die Nets nicht sonderlich am Center interessiert gewesen sein, andererseits hat der ehemalige Restricted Free Agent mittlerweile ebenfalls verlängert und darf nicht getradet werden.
14
© getty
Das macht einen Deal für die Suns noch komplizierter. Ansonsten hat Phoenix eigentlich nur noch Mikal Bridges, Jae Crowder und Cameron Johnson als Trade-Assets neben den Picks. Es müsste schon ein 3- oder 4-Team-Trade her.
15
© getty
Auch bei den Heat gibt es Schwierigkeiten. Bam Adebayo kann nicht zu den Nets, denn laut CBA darf ein Team nur für einen Spieler mit einer Designated Rookie Extension traden, die Nets taten dies bereits mit Ben Simmons. Soll Bam her, muss Ben also weg.
16
© getty
Alternativ wäre natürlich ein Deal rund um Kyle Lowry, Duncan Robinson und Tyler Herro möglich. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Brooklyn gewillt ist, einen 36-jährigen Point Guard, der über 2 Jahre noch 58 Mio. Dollar kassiert, aufzunehmen.
17
© getty
Ob die Toronto Raptors auf KDs Liste stehen? Wir wissen es nicht, aber TOR könnte ein durchaus interessantes Paket anbieten. Siakam (35,4 Mio.), VanVleet (21,3) oder Anunoby (17,3) - die Raptors hätten jede Menge anzubieten.
18
© getty
Hindernis in den Verhandlungen mit den Raptors scheint aber Rookie of the Year Scottie Barnes zu sein. Die Nets würden ihn sicherlich gerne als Gegenwert haben, die Raptors scheinen aber nicht gewillt, das Juwel abzugeben.
19
© getty
Und was ist mit den Lakers? Brian Windhorst (ESPN) wollte zumindest nicht ausschließen, dass die Lakers auch einen Weg finden könnten, um Durant UND Kyrie Irving gleichzeitig zu akquirieren.
20
© getty
Dafür sollte es eigentlich nur einen Weg geben, nämlich indem man sowohl Russell Westbrook als auch Anthony Davis ins Barclays Center schickt. Das würde wohl das Internet sprengen.
21
© imago images
Ein etwas weniger realistisches Szenario wäre ein Trade nach Memphis. Die Grizzlies könnten zum Beispiel Jaren Jackson Jr. anbieten und die Nets dann wählen lassen, welche jungen Spieler sie wollen.
22
© getty
Die Auswahl wäre riesig. Ziaire Williams, Brandon Clarke, Desmond Bane - da gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Dass Durant aber in Memphis spielen möchte, wagen wir einmal zu bezweifeln.
23
© getty
Die Mavs wurden auch als eines der Teams genannt, die sich nach Durant erkundigt haben. Realistisch ist das aber nicht, schließlich haben die Mavs selbst kaum Picks und keine wirklichen Assets, mit denen man den Nets einen Deal schmackhaft machen könnte.
24
© getty
Und was ist mit einer Rückkehr nach Golden State? Entsprechende Gerüchte gab es immer mal wieder, die Dubs-Veteranen sollen die Idee wohl nicht abgelehnt haben. Aber Golden State will das junge Tafelsilber offenbar nicht verscherbeln.
25
© getty
Besser sähe das dagegen in OKC aus. Junge Spieler haben sie genug, mit Shai Gilgeous-Alexander sogar einen jungen Star. Aber selbst mit Durant würde OKC wohl nicht um den Titel mitspielen.
26
© getty
Süß finden wir übrigens auch diesen plumpen Versuch von Top-Pick Paolo Banchero aus Orlando. Wir garantieren, das wird nicht passieren.
27
© instagram
FAZIT: Es bleibt spannend. Ein Durant-Trade dürfte schwierig werden, erst recht wenn KD wirklich PHX oder MIA präferiert. Angeblich wollen die Nets zwar KD an den höchsten Bieter verscherbeln, aber so läuft es in der NBA meist nicht.
28
© getty
/ 28

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX