Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Jagd auf Chris Paul und ein überragender Brandon Ingram - New Orleans Pelicans gleichen gegen Phoenix Suns aus

Von Robert Arndt

Die New Orleans Pelicans haben die Serie mit den Phoenix Suns ausgeglichen. Beim 118:103-Sieg war erneut Brandon Ingram der Garant für den Erfolg, während Chris Paul diesmal blass blieb.

New Orleans Pelicans (8) - Phoenix Suns (1) 118:103 (BOXSCORE), Serie: 2-2

Im Angriff war Brandon Ingram (30, 11/23 FG, 7/8 FT) mit seinem dritten 30-Punkte-Spiel in Folge, was einen Franchise-Rekord darstellt, die dominierende Figur, aber auch Jonas Valanciunas (26, 9/15, 15 Rebounds) machte ein starkes Spiel. Im vierten Viertel war es dann aber die Defense, welche für New Orleans den Unterschied ausmachte.

Herb Jones (13, 3/7, 2 Steals, 3 Blocks) blockte unter anderem gleich drei Dreier und beackerte Chris Paul vorbildlich. Gleiches galt auch für Backup-Guard Jose Alvarado (5, 2 Steals), der mit seiner Energie die Dynamik im Spiel änderte. C.J. McCollum (18, 2/9 Dreier, 9 Rebounds) baute hingegen nach einem guten Beginn stark ab. Aber nicht nur McCollum traf von Downtown schlecht, nur Devonte' Graham traf ansonsten zwei Triples, der Rest zusammengerechnet nur 4/21.

Die Suns machten es kaum besser (7/27 3P), blieben aber lange im Spiel, weil Deandre Ayton (23, 11/14, 8 Rebounds) und JaVale McGee (14, 7/7) in Ringnähe alles verarbeiteten. CP3 erwischte mit 4 Punkten (2/8 FG, 0/3 Dreier) und immerhin 11 Assists einen schwachen Abend, dazu konnte er das Geschehen im vierten Viertel nicht mehr an sich reißen.

Pelicans-Coach Willie Green schraubte im Vergleich zu Spiel 3 ein wenig an seinen Rotationen, eine Maßnahme war es, Valanciunas mehr Minuten gegen McGee zu geben und das zahlte sich aus. Der Litauer ließ den Backup der Suns mehrfach aussteigen und konnte so beständiger scoren. Das half den Gastgebern, insbesondere Ingram und McCollum, die beide gut begannen. Vor allem Ingram machte genau da weiter, wo er zuletzt aufgehört hatte und traf selbst Zirkuswürfe wie diesen.

Pelicans-Rookies entnerven Chris Paul im vierten Viertel

Die Suns banden dagegen wieder Ayton ein, trafen aber erneut aus der Distanz (3/11) kaum etwas. Durch Cuts gab es aber leichte Offense, die Gäste netzten bis zur Pause über die Hälfte ihrer Würfe. New Orleans kühlte dagegen komplett ab, in den letzten sechs Minuten erzielten die Gastgeber kein Field Goal mehr und waren mit einem 6:14-Lauf (inklusive des ersten Crowder-Dreiers der Serie) noch gut bedient. Phoenix führte dennoch mit 51:49 zur Pause.

Die Suns spielten ihr Spiel, New Orleans schaffte es nicht, Tempo in die Partie zu bringen. Dafür legte Ingram nach der Pause wieder gut los und machte bei einem 10:2-Lauf der Gastgeber im Prinzip alles. CP3 verstrickte sich in Trash Talk mit Jones, dazu mussten mit Crowder (11) und Cam Johnson (13) gleich zwei seiner Anspielstationen mit 4 Fouls auf die Bank. In der Folge packte Ingram (16 im dritten Viertel) mit diesem Dunk ein weiteres Highlight aus und nun wuchs der Vorsprung der Gastgeber langsam. Am Ende des Viertels stand die erste zweistellige Führung für die Gastgeber (84:74).

Und dieses Polster brauchten die Pels, da der bekannte Run der Suns mit Paul sofort startete. New Orleans hielt aber dagegen: Alvarado forcierte eine 8-Second-Violation, Valanciunas ackerte gegen Ayton und versenkte auch einen Distanzwurf. Defense war aber die Calling Card, Alvarado und Jones spielten zeitweise eine Ganzfeldpresse, was den Point God sichtlich nervte und auch zu einem Flagrant Foul gegen den Suns-Star führte. Die Gäste kamen nicht mehr ins Spiel, als McCollum seinen zweiten Dreier im Spiel bei noch rund Minuten auf der Uhr traf, war die Sache erledigt (107:89).

Suns vs. Pelicans: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
118. April3 UhrPhoenix SunsNew Orleans Pelicans110:99
220. April4 UhrPhoenix SunsNew Orleans Pelicans114:125
323. April3.30 UhrNew Orleans PelicansPhoenix Suns111:114
425. April3.30 UhrNew Orleans PelicansPhoenix Suns118:103
527. April4 UhrPhoenix SunsNew Orleans Pelicans-
629. AprilTBDNew Orleans PelicansPhoenix Suns-
7*1. MaiTBDPhoenix SunsNew Orleans Pelicans-

*falls nötig

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX