Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Horror-Tag für Trae Young! Miami Heat dominieren Spiel 1 gegen die Atlanta Hawks

Von Ole Frerks

Die Miami Heat haben Spiel 1 in der Erstrundenserie gegen die Atlanta Hawks in dominanter Manier für sich entschieden. Mit einer überragenden Defensivleistung zog das beste Ost-Team der Regular Season Trae Young und Co. von Anfang an den Zahn.

Miami Heat (1) - Atlanta Hawks (8) 115:91 (BOXSCORE)

Atlanta kam offensiv zu keinem Zeitpunkt der Partie in einen Rhythmus, was sich vor allem bei Young bemerkbar machte, der noch im Play-In zwei überragende Spiele gezeigt hatte. Diesmal blieb Young komplett wirkungslos (Season-Low 8 Punkte, 1/12 FG, 4 Assists, 6 Turnover) und entsprechend schwach war die Hawks-Offense.

Die Gäste trafen lediglich 38,7 Prozent aus dem Feld (10/36 Dreier), lediglich Danilo Gallinari (17 Punkte), De'Andre Hunter (14) und Rückkehrer John Collins (10) erreichten überhaupt eine zweistellige Punktzahl, bevor Kevin Knox dies in der Garbage Time auch noch gelang (13). Neben Young hatte auch Bogdan Bogdanovic riesige Probleme (6, 0/8 FG). "Miami hat uns heute den Level gezeigt, den wir erreichen müssen, um in den Playoffs mitzuhalten", stellte Hawks-Coach Nate McMillan fest.

Sein Gegenüber Erik Spoelstra konnte da wesentlich zufriedener sein. Das ganze Heat-Team bewegte den Ball sehr gut und verzeichnete 35 Assists bei 43 Field Goals, Topscorer war Duncan Robinson, der von der Bank kommend einen neuen Playoff-Karrierebestwert aufstellte (27 Punkte, 8/9 3FG). Sehr stark war auch Jimmy Butler (21 Punkte), P.J. Tucker (16) und Kyle Lowry (10, dazu 9 Assists) landeten ebenfalls in Double Figures. Bam Adebayo wiederum traf nur einen seiner fünf Würfe, war defensiv jedoch einer der Schlüssel für eine überragende Heat-Defense.

Heat: Bam Adebayo ist überall

Atlanta musste in der Partie wie erwartet auf Clint Capela verzichten, der sich im Play-In verletzt hatte, dafür gab es die gute Nachricht, dass Collins erstmals seit dem 11. März wieder zur Verfügung stand. Der Forward kam jedoch von der Bank, den Capela-Platz in der Starting Five nahm Onyeka Okongwu ein.

Vor allem aufgrund der Heat-Defense starteten die Hawks jedoch mit enormen Problemen. Als Collins nach sieben Minuten erstmals auf den Court kam, stand Atlanta bei einem Field Goal. Miami verteidigte mit größter Intensität und nahm Young die Optionen, gerade Adebayo war zu Beginn überall. Auf der Gegenseite starteten auch die Heat nicht brandheiß, konnten sich aber bessere Abschlüsse herausspielen. Atlanta traf über das gesamte Viertel bloß drei Würfe aus dem Feld, hielt sich mit zehn Freiwürfen aber in Schlagdistanz. 23:17 Miami nach einem Viertel.

Zu Beginn des zweiten saß Young und Atlanta suchte weiter händeringend nach Offense. Auf der Gegenseite netzte Robinson zwei Dreier, Lowry ließ einen weiteren folgen - die Heat bauten ihren Vorsprung auf 15, dann sogar auf 19 Punkte aus. Lediglich Gallinari sorgte bei den Hawks für Punkte, die Heat wirkten übermächtig. Kurz vor der Pause versenkte Gabe Vincent einen Eckendreier, es ging mit 59:40 in die Kabinen.

Duncan Robinson wirft Dagger um Dagger

Und es wurde auch danach nicht besser für Atlanta. Miami war auf jeden Pass, jeden Laufweg vorbereitet, auf der Gegenseite wirkten die Beine nach zwei Play-In-Spielen und einer sehr kurzen Pause überdies schwer. Young wirkte komplett von der Rolle und verunsichert, kurz vor Ende des dritten Viertels nahm ihn Nate McMillan runter und es folgten zumindest mal ein paar erfolgreiche Würfe durch Hunter und Collins. Doch Robinson konterte wieder von draußen, es folgte ein Butler-Alley-Oop, 86:60 für Miami vor dem Schlussviertel.

Atlanta eröffnete den Durchgang mit einem 8:3-Run, woraufhin Erik Spoelstra prompt zur Auszeit griff. Wieder war es Robinson, der den nächsten Dreier versenkte - und im Angriff danach einen weiteren folgen ließ, diesmal mit Foul! Es waren wieder 28 Punkte Unterschied - und das Spiel lange entschieden. Young kehrte im gesamten Schlussviertel nicht mehr auf den Court zurück.

Heat vs. Hawks: Die Serie im Überblick (1-0)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
117. April19 UhrMiami HeatAtlanta Hawks115:91
220. April1.30 UhrMiami HeatAtlanta Hawks-
323. April1 UhrAtlanta HawksMiami Heat-
425. April1 UhrAtlanta HawksMiami Heat-
5*27. AprilTBDMiami HeatAtlanta Hawks-
6*29. AprilTBDAtlanta HawksMiami Heat-
7*1. MaiTBDMiami HeatAtlanta Hawks-

*falls nötig

 

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX