Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Wolves-Star Anthony Edwards mit Sprüchefeuerwerk nach Comeback-Sieg: "Fühlte mich wie der schwarze Jesus"

Von Philipp Jakob

Anthony Edwards hat den Minnesota Timberwolves mit einer historischen Statline zum Comeback-Sieg verholfen. Im Anschluss feuerte der Youngster ein Sprüchefeuerwerk ab - und kündigte Großes für seine Zukunft an.

"Ich habe mich wie der schwarze Jesus gefühlt", sagte der 20-Jährige nach dem dramatischen 109:107-Sieg in Portland zur Belustigung seines Teamkollegen D'Angelo Russell. Edwards spielte damit auf sein brandheißes viertes Viertel an, als er 14 seiner insgesamt 40 Punkte erzielte und damit einen entscheidenden Anteil am vierten Erfolg aus fünf Spielen hatte.

Am Ende hatte der Nr.1-Pick von 2020 eine Statline von 40 Punkten (14/27 FG, 5/13 Dreier), 9 Rebounds, 3 Steals sowie 3 Blocks vorzuweisen - allerdings keinen einzigen Assist. Damit ist er neben Carmelo Anthony der einzige Spieler in der Geschichte der NBA, der im Alter von 20 Jahren oder jünger mindestens 40 Zähler ohne eigenen Assist auflegte.

Nachdem Minnesota die erste Halbzeit in den Sand gesetzte hatte, lagen die Gäste mit bis zu 13 Punkten im Hintertreffen. Im dritten Abschnitt drehten die Wolves die Partie, im letzten Durchgang fing Edwards Feuer und schließlich sorgte Russell 2,1 Sekunden vor Schluss nach einem wilden Finish für die Entscheidung.

"Wir haben unsere Würfe verfehlt und unsere Defense war zu Beginn des Spiels nicht da", analysierte Edwards. "Dann haben wir ihnen das Spiel schwerer gemacht. Als wir uns wirklich fokussiert haben, hat sich das Spiel zu unseren Gunsten verändert.

Anthony Edwards: "Werde nächstes Jahr den MVP gewinnen"

Genau wie im vierten Viertel war Edwards auch auf der anschließenden Pressekonferenz on fire. Angesprochen auf Gegenspieler C.J. McCollum, der zuletzt Edwards' Jumper kritisiert hatte und nur 15 Punkte bei 5/15 aus dem Feld erzielte, sagte er: "Ich habe ihn verteidigt. Passt auf, ich habe 38 Minuten und 44 Sekunden gespielt und er 38 Minuten und 17 Sekunden. Heute war ich First-Team All Defense."

Der Youngster der Timberwolves hat aber noch Höheres im Visier und antwortete auf die Frage, ob er jemals Chancen auf den MVP-Award haben wird: "Wenn nicht dieses Jahr, dann wird es nächstes Jahr soweit sein, ganz sicher. Ja, ich werde nächstes Jahr den MVP gewinnen."

Laut Head Coach Chris Finch ist es unter anderem diese Einstellung, die Edwards so stark mache: "Er hat diese Mentalität. Er glaubt, er kann jede Schlacht gewinnen, jedes Spiel, jedes Matchup. Wir haben diese Saison schon ein paar solcher Auftritte gesehen. Er hatte nicht nur seine 40 Punkte, wenn wir ihn gebraucht haben, hat er wichtige Würfe versenkt."

Der Guard legt in seinem zweiten Jahr in der NBA im Schnitt 22,7 Punkte, 5,2 Rebounds und 3,5 Assists auf, dabei versenkt er 44,6 Prozent seiner Feldwurfversuche und 37,6 Prozent aus der Distanz. Im Vergleich zu seiner Rookie-Saison hat er sich in all diesen Statistikkategorien gesteigert, zudem hat er bereits genauso viele 40-Punkte-Spiele vor seinem 21. Lebensjahr wie Kevin Durant oder Luka Doncic (jeweils 4). Nur LeBron James kam auf mehr (8).

Die Timberwolves wollen erstmals seit 2018 wieder in die Playoffs einziehen, haben im Laufe der Saison allerdings schon einige Auf und Abs hinter sich. Mit einer Bilanz von 24 Siegen zu 23 Niederlagen rangiert Minnesota derzeit auf Platz sieben im Westen.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX