Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Abschied von den Brooklyn Nets? James Harden will wohl Free Agent werden

Von Robert Arndt

James Harden könnte bereits im Sommer Free Agent werden und Medienberichten zufolge liebäugelt der Superstar der Brooklyn Nets damit, seine Spieler-Option nicht zu ziehen. Harden könnte somit erstmals in seiner Karriere vertragslos werden.

Wie Jake Fischer vom Bleacher Report meldet, hat Harden die "klare Absicht" seine Spieler-Option über 47,4 Millionen Dollar nicht zu ziehen. Stattdessen will der Guard einen neuen, langfristigen Vertrag unterschreiben. Bereits im vergangenen September deutete der 32-Jährige dies an, auch wenn er damals darauf verwies, dass er sich in Brooklyn wohlfühlen würde.

"Ich war noch nie Free Agent, ich war stets loyal und habe vorzeitig meine Verträge verlängert", sagte Harden damals, um dann aber zu betonen, dass Brooklyn die besten Karten habe. "Ich will mir Zeit lassen. Es wäre aber verdammt schwer, dieses Team um Kevin Durant und Kyrie Irving zu verlassen."

Zu diesem Zeitpunkt war jedoch noch nicht klar, dass Irving nur in Auswärtsspielen auflaufen könnte. Laut Fischer ist dies aber ein Umstand, der für Frust bei Harden sorgt. Zudem soll der frühere MVP unzufrieden mit den ständig wechselnden Rotationen von Coach Steve Nash sein. Des Weiteren genieße Harden das Leben in Brooklyn laut mehreren Quellen nicht so sehr wie er es noch in Houston tat.

Harden selbst bezog nach der Niederlage gegen die Los Angeles Lakers (96:106) Stellung zur Situation. "Von diesen Berichten weiß ich absolut nichts", sagte der Superstar der Nets. "Natürlich bin ich frustriert. Wir sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht konstant genug: Verletzungen, COVID, was auch immer. Das ist für alle frustrierend, weil wir besser als unsere bisherige Bilanz sind. Von irgendwelchen Berichten weiß ich nichts."

Trade-Gerüchte: Wildert Miami bei den Rockets?

James Harden: Philadelphia 76ers als Option im Sommer?

Ein Trade während der Saison kommt für Harden nicht in Frage, alles über die Saison hinaus sei aber komplett offen. Das meiste Geld könnte der Guard weiterhin in New York kassieren, nur die Nets könnten ihm eine Verlängerung über fünf Jahre und 270 Millionen Dollar anbieten. Andere Teams könnten lediglich vier Jahre und 200 Millionen offerieren.

Eines dieser "anderen Teams" sind womöglich die Philadelphia 76ers. Seit gut einer Woche werden die Sixers mit Harden in Verbindung gebracht. Es geht das Gerücht um, dass die Sixers mit einem Trade von Ben Simmons warten könnten, um so Harden im Zuge eines Sign-and-Trade-Deals nach Philadelphia zu locken.

Dort könnte Harden wieder auf seinen früheren Boss Daryl Morey treffen, der inzwischen Chef der Sixers ist und über acht Jahre erfolgreich mit Harden in Houston zusammenarbeitete. In dieser Spielzeit hat der neunfache All-Star jedoch etwas abgebaut, sein Punkteschnitt (22,7 PPG) ist so niedrig wie zuletzt in dessen letzter OKC-Saison, als der Bärtige noch von der Bank kam.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX