Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Lakers-Star LeBron James beschwert sich über Sperre: "Nicht gerechtfertigt"

Von Philipp Jakob

LeBron James war offenbar nicht einverstanden mit der Sperre, die ihm die NBA nach den Tumulten mit Pistons-Center Isaiah Stewart auferlegt hatte. Der Lakers-Star verpasste dadurch das Spiel gegen die Knicks, gegen die Pacers kam er mit einem Saisonbestwert zurück.

"Der Rauswurf war richtig, wegen dem, was danach passiert ist. Die Stimmung war aufgeheizt. Wer weiß, was hätte passieren können, wenn ich im Spiel geblieben wäre. Aber die Suspendierung war nicht gerechtfertigt. Aber die Liga hat diese Entscheidung nun mal getroffen", erklärte James nach dem 124:116-Sieg in Overtime gegen die Pacers, nachdem er seine Sperre gegen die Knicks unter der Woche abgesessen hatte. "Das ist Bulls**t, aber egal."

Der 36-Jährige wurde erstmals in seiner Karriere von der Liga gesperrt, nachdem er am Sonntag im Duell mit den Detroit Pistons Center Isaiah Stewart beim Kampf um einen Rebound am Kopf getroffen hatte. Dieser blutete stark und konfrontierte LeBron im Anschluss. Daraus entwickelte sich eine teils wilde Rangelei, in der sich Stewart immer wieder losriss, um auf James zuzustürmen. Der 20-Jährige erhielt eine Zwei-Spiele-Sperre.

"Beim Boxout an der Freiwurflinie war sein Ellbogen relativ weit oben, er hat mich ein wenig aus der Balance gebracht. Ich wollte seinen Arm wegdrücken, dabei habe ich ihn erwischt", erklärte LeBron die Situation, die zu den Tumulten geführt hatte. "Ich habe sofort realisiert, dass ich ihn am Kopf getroffen hatte, also wollte ich mich entschuldigen. Ihr habt gesehen, was danach passiert ist."

Der Lakers-Star betonte allerdings, dass es sich um ein Versehen gehandelt habe: "Ich bin nicht so ein Typ von Spieler. Ich habe es natürlich gehasst zu sehen, wie die Situation anschließend eskaliert ist." Auch sein Teamkollege Anthony Davis und Head Coach Frank Vogel hatten LeBon nach der Aktion in Schutz genommen.

"Ich war am Boden zerstört", sagte LeBron gegenüber ESPN angesprochen auf die Tatsache, dass er ausgerechnet das Spiel in New York verpasst hatte. "Das ist mein Lieblingsort, um Basketball zu spielen. Ich habe mich sehr darauf gefreut. Aber so ist es jetzt nun mal."

Nachdem der King die Partie im Madison Square Garden gegen die Knicks (100:106-Niederlage) verpasst hatte, kehrte James in der Nacht auf Donnerstag aufs Parkett zurück. Mit 39 Punkten legte er einen neuen Saisonbestwert auf und führte L.A. zu einem Overtime-Sieg in Indiana.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX