Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Boston Celtics und Kemba Walker hoffen angeblich beide auf Trade

Von SPOX

Bei den Boston Celtics steht nach dem Saisonaus in der ersten Playoff-Runde einiges auf dem Prüfstand, unter anderem wird ein neuer Head Coach gesucht. Auch um Kemba Walker gibt es nun Gerüchte.

So sollen sich das Team und der mehrfache All-Star darauf geeinigt haben, in der Offseason einen Trade anzustreben. Dies geht aus einem Bericht des Bleacher Report hervor. Demnach ist die Beziehung zwischen der Franchise und dem Spieler schon seit der vorigen Offseason angeknackst.

Damals soll Danny Ainge, der kürzlich zurückgetretene Teampräsident, bereits versucht haben, Walker zu traden; Jrue Holiday (nun Milwaukee Bucks) war das Ziel. Ein Trade kam nicht zustande, Walker bekam jedoch Wind davon und soll verärgert gewesen sein. Nun wurde Ainge zwar vom bisherigen Head Coach Brad Stevens beerbt, dieser strebe jedoch einen Neuaufbau ohne Walker an.

Ein Bericht des lokalen TV-Senders WCVB widerspricht dieser Darstellung allerdings, eine Quelle aus dem Team soll auch das Interesse an Holiday vergangenen Sommer als "totalen Müll" bezeichnet haben. Walker habe das Team bisher nicht informiert, dass er nicht mehr für die Celtics spielen wolle, heißt es darin.

Der 31-Jährige hat seine schwierigste Saison seit Jahren hinter sich. Verletzungsbedingt verpasste er 29 Spiele der Regular Season und auch in den Playoffs musste er gegen Brooklyn zwei Spiele aussetzen. Walker spielt seit zwei Jahren für Boston, in den kommenden beiden Jahren stehen ihm bei den Celtics noch gut 73 Millionen Dollar zu.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX