Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: L.A. Clippers schonen Kawhi Leonard und Paul George in Niederlage gegen Rockets - Sixers sichern Topseed im Osten

Von SPOX

Die L.A. Clippers verlieren ohne ihre Superstars Kawhi Leonard und Paul George gegen die Houston Rockets und fallen damit auf Platz vier der Western Conference. Die Philadelphia 76ers stehen als Topseed im Osten fest und die Warriors laufen auch ohne Stephen Curry heiß.

Nikola Jokic hat nur 26 Minuten für sein nächstes Triple-Double gebraucht. Mit einem Triple-Double von Russell Westbrook haben die Washington Wizards sich ihren Platz im Play-In-Turnier gesichert, die Utah Jazz stehen als Topseed im Westen fast fest.

Washington Wizards (33-38) - Cleveland Cavaliers (22-49) 120:105 (BOXSCORE)

  • Mit dem Sieg gegen die Cavaliers haben die Wizards einen Platz im Play-In-Turnier sicher, die Bulls können den Rückstand auf Washington nicht mehr aufholen. Vor dem Spiel präsentierten die Wizards ein besonderes Trikot für Russell Westbrook mit der Nummer 182, da Westbrook zu Beginn der Woche mit seinem 182. Triple-Double den ewigen Rekord von Oscar Robertson brach. Westbrook (21, 12 Rebounds, 17 Assists bei 1 Turnover) dankte es mit seinem nächsten Triple-Double.
  • Insgesamt erzielten 7 Wizards mindestens 11 Punkte, vier davon kamen von der Bank. Daniel Gafford fiel (12, 5 Rebounds, 3 Blocks) erneut mit seiner ansteckenden Energie auf, Ish Smith hielt das Tempo der Offense hoch wenn Westbrook eine Pause nahm. Washington traf nur 7/25 (28 Prozent) von Downtown, sammelte aber 31 Punkte bei 37 Versuchen von der Freiwurflinie. Isaac Bonga kam nicht zum Einsatz.
  • In der ersten Halbzeit führten die Cavs immer wieder, Washington setzte sich jedoch mit einem starken dritten Viertel (33:20) ab und ließ Cleveland anschließend nicht mehr herankommen. Collin Sexton führte sein Team mit 26 Punkten bei 8/16 FG an, leistete sich allerdings auch 6 Turnover bei 4 Assists.
  • Die restlichen Starter der Cavs erzielten alle mindestens 12 Punkte, von der Bank fehlte jedoch Unterstützung. Darius Garland (3) blieb blass in 12 Minuten als Reservist. Jarrett Allen hatte im ersten Viertel alleine genau so viele Rebounds (8) wie die Wizards und legte ein Double-Double (18, 14) auf, Cedi Osman spielte neben 16 Punkten auch 6 Assists. Isaac Okoro brauchte 19 Würfe für 17 Zähler, sammelte zudem aber noch 6 Rebounds und 5 Assists. Isaiah Hartenstein fehlte erneut mit Symptomen einer Gehirnerschütterung.

Detroit Pistons (20-51) - Denver Nuggets (47-24) 91:104 (BOXSCORE)

  • Die Nuggets haben im Rennen um Platz drei im Westen gegenüber den Clippers vorgelegt und ihre Hausaufgaben gegen die Pistons ohne große Mühe erledigt (ganz im Gegensatz zu L.A.!). Nikola Jokic legte ein Triple-Double mit 20 Punkten (7/11 FG), 15 Rebounds und 11 Assists bei nur 1 Turnover in 26 Minuten auf.
  • "Wir wollten Nikolas Minuten kontrollieren - wir wollten ein paar gute Minuten kriegen, ihn aber nicht in die Dreißiger bringen", sagte Nuggets-Coach Michael Malone anschließend und schmunzelte: "Dann hatte er er ein Triple-Double. Wir werden morgen darüber reden, was er am Sonntag gegen Portland machen wird."
  • Mit Will Barton, Aaron Gordon, PJ Dozier, Facundo Campazzo sowie Jamal Murray fehlten Denver auch einige der restlichen Ballverteiler, Markus Howard (20, 9/14) punktete zumindest sehr gut. Dazu erreichten noch Vlatko Cancar (11) sowie Monte Morris von der Bank kommend (15) eine zweistellige Punkteausbeute, Michael Porter Jr. (9, 1/7 FG) konnte sich einen verhaltenden Abend leisten.
  • Die insgesamt schwache Dreierquote der Nuggets (9/32, 28,1 Prozent) unterboten die Pistons noch deutlich mit 6/37 von Downtown (16,2 Prozent). Nur Deividas Sirvydis (16 in 19 Minuten) traf brauchbar (4/7), Hamidou Diallo legte ein Double-Double mit 18 Punkten und 12 Rebounds auf. Killian Hayes kam in fast 38 Minuten nur auf 2 Zähler bei 1/8 FG, verteilte aber 7 Assists. Tyler Cook erhielt von der Bank kommend fast 35 Minuten und machte 17 Punkte.

Oklahoma City Thunder (21-50) - Utah Jazz (51-20) 93:109 (BOXSCORE)

  • Die Jazz kamen dem ersten Platz der Western Conference einen Schritt näher und setzten Mike Conley zur Vorbereitung auf die Playoffs knapp 16 Minuten ein, in denen Conley 10 Punkte erzielte und 3 Assists spielte. "Ich hatte Spaß", sagte Conley, der neun Spiele mit einer Oberschenkelverletzung verpasst hatte: "Es hat Spaß gemacht, in die Zone zu ziehen und Plays zu machen. Ich kam viel an die Freiwurflinie (5/6 FT), hab mir ein Gefühl für das Spiel geholt und ein paar Situationen ausgesucht, um aggressiv zu sein."
  • Topscorer der Jazz war Bojan Bogdanovic mit 22 Punkten (8/16 FG). Sixth Man Jordan Clarkson zog nach mit 18 Punkten (4/10 3P). Rudy Gobert legte mit 16 Punkten und 18 Rebounds (6 davon am offensiven Brett) sein nächstes Double-Double auf, bewarb sich mit einer Backcourt-Violation nach einem unnötigen Dribbling hinter dem Rücken allerdings auch für die nächste Folge von Shaqtin'-A-Fool. Utah setzte alle 15 verfügbaren Spieler mindestens 3 Minuten ein.
  • OKC setzte auf ein besonders großes Starting Lineup mit Aleksej Pokusevski (6, 9 Rebounds) als nomineller Shooting Guard neben Theo Maledon (18, 7/16 FG), der als einziger Starter zweistellig punktete. Von der Bank kommend überzeugten Svi Mykhailiuk (19, 3/4 3P) und Gabriel Deck (18, 6/9 FG). Die Thunder haben nun 23 ihrer 24 vergangenen Spiele verloren.

Seite 1: Jokic mit Triple-Double - Conley kehrt zurück

Seite 2: Taktische Niederlage der Clippers aus Angst vor Lakers?

Seite 3: Memphis und Dubs schonen sich vor Showdown

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX