Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Heat-Präsident Pat Riley sieht Sternchen bei Lakers-Titel und spricht über die Offseason

Von SPOX

Die Miami Heat lieferten den Los Angeles Lakers in den NBA Finals einen großen Kampf, mussten sich aber letztlich LeBron James, Anthony Davis und Co. geschlagen geben. Heat-Präsident Pat Riley ärgert es im Nachhinein, dass sich Goran Dragic und Bam Adebayo verletzten, so sei die Lakers-Meisterschaft mit einem Sternchen versehen.

"Ich hätte gerne gesehen, wie es gewesen wäre, wenn wir alle Mann an Bord gehabt hätten", sagte Riley auf seiner Abschluss-Pressekonferenz. "Wir werden noch eine Chance bekommen. Die Lakers haben in LeBron James und Anthony Davis aber die beiden besten Spieler der Liga."

Miami kämpfte die komplette Serie mit Verletzungsproblemen. Goran Dragic verletzte sich zum Auftakt an der Fußsohle und konnte erst im sechsten Spiel wieder, wenn auch sichtlich limitiert, eingreifen. Der Slowene war bis zu seiner Verletzung der beste Scorer Miamis in den Playoffs. Auch All-Star Bam Adebayo verletzte sich in Spiel 1, mit einer Nackenverletzung verpasste der Big Man die Partien 2 und 3.

Pat Riley trauert Titel-Chance hinterher

Riley gab an, dass die Lakers sein Team fair geschlagen hätte, dennoch habe der Titel etwas Geschmäckle. "Es wird für immer ein Sternchen dahinter stehen", ist sich Riley sicher. "Wenn wir Bam und Goran bei 100 Prozent gehabt hätten, wäre es womöglich über die vollen sieben Spiele gegangen."

Nun stehen für Miami einige große Entscheidungen an, mit Dragic, Jae Crowder, Derrick Jones Jr., Meyers Leonard und Kelly Olynk (hat eine Spieler-Option) werden gleich fünf Rotationsspieler Free Agents. Das Ziel der Heat ist laut Riley, "sich um die Spieler zu kümmern", welche ihren Anteil am Run hatten. "Wir haben einen guten Plan, wie wir vorgehen werden", versicherte der 75-Jährige.

Neben den Free-Agent-Entscheidungen könnte zudem Adebayo seine Rookie Extension unterzeichnen, wenn diese ihm vorgelegt wird. Während der Saison gab es Gerüchte, dass die Heat dies womöglich nicht tun werden, um sich für 2021 mehr Flexibilität zu verschaffen. Der Grund ist natürlich Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks, der dann erstmals auf dem freien Markt sein könnte.

Ranking - Die besten 125 Spieler der NBA in Kategorien nach The Athletic

Pat Riley denkt noch nicht ans Aufhören

Zum Griechen durfte sich Riley natürlich nicht äußern, dennoch ist klar, dass Miami alles daran setzen wird, um im in der Offseason 2021 den nötigen Cap Space zu besitzen. Auch Riley wird dann mit Sicherheit noch die Fäden ziehen. Der Pate vom South Beach denkt trotz seines fortgeschrittenen Alters noch lange nicht ans Aufhören.

"Solange mich Micky Arison (der Besitzer der Heat, Anm. d. Red.) hier haben möchte", sagte Riley auf die Frage, wie lange er seinen Job noch machen möchte. "Wenn ihr aufhören würdet, immer mein Alter zu schreiben, würde keiner denken, dass ich 75 Jahre alt bin. Ich liebe es und liebe dieses Team."

Miami Heat vs. Los Angeles Lakers: Die Finals im Überblick

SpielDatumTeam 1Team 2Ergebnis
11. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat116:98
23. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat124:114
35. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers115:104
47. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers96:102
510. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat108:111
612. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers93:106

 

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX