Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Brooklyn Nets verpflichten Justin Anderson nach Verzicht von Wilson Chandler

Von SPOX

Wilson Chandler hat die Brooklyn Nets informiert, dass er nicht beim Restart in Orlando dabei sein wird. Die New Yorker haben auch schon einen Ersatz an der Angel und werden den früheren Mavs-Forward Justin Anderson verpflichten.

Laut Malika Andrews von ESPN will Chandler mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und sich um seine Großmutter kümmern, die ihn aufzog. "Es ist eine harte Entscheidung, dass ich nicht bei meinen Mitspielern sein kann, aber die Familie steht für mich an erster Stelle", sagte Chandler zu Andrews.

"Ich danke den Brooklyn Nets für ihr Verständnis und dafür, dass sie mich bei meiner Entscheidung unterstützen. Ich werde die Spiele weiterverfolgen und sie in Orlando anfeuern."

Chandler unterschrieb vor der Saison einen Einjahresvertrag in Brooklyn und absolvierte insgesamt 35 Spiele, nachdem er wegen der Einnahme einer verbotenen Substanz die ersten 25 Partien gesperrt war. Dabei legte der Forward 5,9 Punkte und 4,1 Rebounds auf.

NBA: Diese Spieler sind beim Restart in Orlando nicht dabei

Brooklyn Nets verpflichten Justin Anderson

Neben Chandler haben zudem Trevor Ariza (Portland Trail Blazers), Davis Bertans (Washington Wizards), Avery Bradley (Los Angeles Lakers) und Willie Cauley-Stein (Dallas Mavericks) für den Restart abgesagt.

Gemäß Adrian Wojnarowski (ESPN) haben die Nets bereits einen Ersatz für Chandler gefunden. So wird Justin Anderson den freien Kaderplatz einnehmen. Der 26-Jährige lief zuletzt für das G-League Team, die Long Island Nets, Brooklyns auf. In den Jahren zuvor spielte der frühere Erstrundenpick bereits für die Dallas Mavericks, Philadelphia 76ers und die Atlanta Hawks.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX