NBA

NBA News: Boston Celtics bangen nach Sieg gegen New York Knicks um Marcus Smart

Von SPOX

Die Boston Celtics konnten am Sonntag zwar mit 113:104 gegen die New York Knicks gewinnen, womöglich kommt sie dieser Erfolg aber teuer zu stehen. Die Franchise sorgt sich um Marcus Smart.

Smart musste die Partie vorzeitig beenden, nachdem er unglücklich mit Kevin Knox zusammengestoßen war. Der Celtics-Guard hatte versucht, ein Offensivfoul anzunehmen, und bekam dabei einen Schlag ins Abdomen. Danach wand er sich in Schmerzen und konnte die Halle nur mit Unterstützung verlassen.

"Was ich nur gehört habe: Ich weiß nicht, ob es sein schräger Bauchmuskel ist oder direkt in der Gegend, und sie haben gesagt: ‚Es ist nicht so schlimm wie in der Vergangenheit'", sagte Celtics-Coach Brad Stevens nach einer Konsultation mit den Team-Ärzten. "Ich weiß nicht, was das bedeutet. Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Stunden mehr Informationen bekommen."

Mit der "Vergangenheit" bezogen sich die Ärzte wohl auf den vergangenen April, als Smart bei einer ähnlichen Aktion gegen Nikola Vucevic von den Orlando Magic prallte und sich einen Bauchmuskel riss, woraufhin er rund einen Monat aussetzen musste. Zu NBC Sports Boston bestätigte Smart am Sonntag, dass es die "gleiche Gegend" sei wie bei dieser Verletzung.

Nun soll am Montag untersucht werden, ob Smart, der bisher die beste Saison seiner Karriere zeigt, erneut länger pausieren muss. Auch zu Gordon Hayward wird ein Update erwartet. Der Forward, der seit drei Wochen pausiert, soll sich laut Stevens mit seinem Arzt über den Status seiner gebrochenen Hand beraten und dann entscheiden, ob er wieder an Trainingseinheiten mit Kontakt teilnehmen kann. Der ursprüngliche Zeitplan hatte sechs Wochen betragen.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX